Geeignete Kleidung für Tierbesitzer

... komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Bin zwar spät dran mit meiner Antwort, aber immerhin... Unser Kleiderschrank beinhaltet auch nicht mehr viel "Hundeuntaugliches", an der Garderobe hängen nur wetterfeste und hundepraktische Sachen. Aber jeder hat einen kleinen Knäuel Zewas oder Papiertaschentücher in einer Jackentasche stecken, um wenigstens den Sabber grob abwischen zu können. Du hast schon recht, in Jagdbekleidungsläden gäb's Klamotten, die weniger empfindlich wären, aber eben teuer. Wir kaufen gerne bei www.alp-jagd.at , die haben moderatere Preise. Einen Vorteil hat das Ganze : ) : Wir haben keine Probleme mehr in Sachen Modefragen, bei uns kann jeder seine Klamotten mit den Sachen der anderen kombinieren, sieht irgendwie alles gleich aus, paßt immer zusammen. : ))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von antnschnobe
17.06.2011, 09:03

Könnte Dir auch noch anbieten, bei www.askari-jagd.de reinzuschauen, die sind auch relativ günstig.

0

Bei deiner Frage nach geeigneter Kleidung für Tierhalter gehe ich davon aus, dass es vor allem um Tierhaare geht. Das ist tatsächlich ein Punkt, egal wie reinlich man ist, eine endlose Angelegenheit...ich hab schon vor längerem den Tierhandschuh von Fackelmann entdeckt, ein großes rotes Teil, mit dem man nur kurz über die Kleidung fährt und wirklich alle Haare bleiben daran haften. Auch sehr hilfreich für Möbel wie Sofas, Kissen usw.

Wenn es um Pfotenabdrücke von Hunden usw. geht, finde ich robuste Baumwollkleidung nach wie vor am besten, auch die vor einiger Zeit aufgetauchte Microfaser ist bei manchen Klamotten sehr brauchbar. Meine Erfahrung ist, dass es sich lohnt, beim Kauf ein paar Euro mehr hinzulegen, weil man die Teile dann auch wirklich oft waschen kann, ohne dass der Stoff gleich ruiniert ist. Ware von Kik zum Beispiel kann man nach drei Wäschen meist schon kicken ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smoky
17.06.2011, 12:00

das klappt auch mir einem einfachen gummihandschuh der kleine noppen an der handinnfläche hat. da bleibt fell und haar dran kleben wenn man über die kleidung oder möbel streicht.

0

Wenn wir draußen toben, lande ich auch mal im Gras (ist ja nicht so, dass ich das nicht wollte, wenn wir richtig spielen), aber da hab ich meine alten, ausrangierten Kleider. Ich muss ja nicht in Chanel auf dem Boden liegen. Im Haus ist spielberuhigte Zone, d.h. nur Intelligenzspielchen, mal Tau-ziehen, usw. Aber so "begrenzt", dass ich danach nicht renovieren muss. Das ich mal Haare oder einen Fleck auf dem Shirt hab, kommt vor, allerdings genauso häufig wie ich den Kaffee über das Shirt schütte oder beim Eis essen kleckere.Eine besondere Garderobe lege ich mir wegen meinem Hund nicht zu (Abgesehen von der Allzweckjacke mit vielen Verstau-Möglichkeiten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgitwunder
16.06.2011, 22:11

Jaja, was der Hund nicht schafft, mache ich dann auch immer selber ^^.

0

Nein, bei uns gibt es keine Autogramme unserer Hunde und Katzen auf Kleidungsstücken.FAST keine jedenfalls.

Wir haben im Laufe unserer fast 40- jährigen Hunde- und Katzenhalterkarriere allerbestens gelernt, Alltags wie Sonntags nur solche Kleidungsstücke zu tragen, wo keinerlei Hunde- und Katzenhaare dran hängenbleiben und wo man Sabberflecken und Pfotenabdrücke nicht gleich so auf Anhieb sieht.

Das heißt, unser Leben spielt sich bis auf die seltenen Ausnahmen, wo wir uns mal fein machen MÜSSEN (Beerdigungen, Taufen, Hochzeiten naher Familienangehöriger)in Jeans und T-Shirts, Sweatshirts, Wollpullis und Goretex-Anoraks ab.Es gibt auch nur gaaanz vereinzelte weiße Oberbekleidung, weil wir gelernt haben, dass diese - auch ohne Beitrag eines Haustieres - selten länger als 15 Minuten makellos bleibt.

Deshalb muss unsere Waschmaschine auch nicht täglich laufen. Um sie vernünftig zu befüllen, brauchen wir doch meist ca. eine Woche, es sei denn, ich ziehe die Betten ab oder wasche die Hundedecken.

Auch unsere Kinder haben im Grunde diese Regelung verinnerlicht und machen da keine größeren Probleme, - mit Ausnahme unseres 2. Sohnes, der mit einer sehr pingeligen, modebewussten Karrierefrau verheiratet ist (was aber auch durchaus Vorteile haben kann!) Wir schütteln jedesmal spöttisch grinsend und/oder mit einem schadenfrohen "tz-tz-tz!" den Kopf, wenn er, in feinen und meist auch noch schwarzen oder anthrazitfarbenen Zwirn gehüllt, auf den Stuhl springt, um der überaus freundlichen Begrüßung unserer Hunde zu entkommen.

Und selbstverständlich halten wir auch stets eine Rolle breites Klebeband für ihn bereit, damit er sich, ehe er wieder nach Hause fährt, schnell von allen Haaren befreien kann.Eines allerdings ärgert mich tatsächlich ein bisschen und ich habe mir schon oft vorgenommen, daran gelegentlich zu arbeiten.Unsere fast 10-Jährige Hündin hatte von Anfang an die blöde Angewohnheit, wenn einer von uns Nachts zur Toilette geht, schnell mal hinterher zu huschen, dann ausgiebigst aus dem dort deponierten Hundewassereimer zu trinken und anschließend mal eben ihre kalt-triefende Schnute schnell mit freundlichem Schwanzwedeln ans Nachthemd zu wischen. Ob man eines anhat oder ob sie den nackten Oberschenkel erwischt, ist ihr relativ wurscht dabei. Sie hat eben nicht gerne ein nasses Gesicht, auch nicht, wenn wir im Regen draußen sind. Aber dann haben wir ja wenigstens stabile Jeans an, da ist es nicht so unangenehm.Wird vielleicht wirklich Zeit, dass sie es nun mit 10 Jahren endlich mal aufhört.

Aber - ich gebe es zu: DAS liegt nun mal eindeutig an der mangelnden Erziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgitwunder
16.06.2011, 19:23

Eine sehr ausführliche Antwort, danke, aber ich muß von der Hündin manchmal das Hochspringen verlangen...mein "coming out" bei Acoma.

0

Bei mir wird streng getrennt nach indoor und outdoor-Klamotten - wonach bei mir "door" für meine Haustür steht ;)

Ich habe ja nun nicht mit Hunden sondern mit Katzen zu tun, und trotz regelmässigen Bürstens ist gegen Haare auf der Kleidung kein Kraut gewachsen.

Wenn ich nach Hause komme, breche ich beim Umziehen alle Geschwindigkeitsrekorde, ich muss schneller sein, als meine Rote, die mich am liebsten mit Köpfchenreiben an den Hosenbeinen begrüßt ;) Die anderen sind gar nicht sooo schlimm, aber komischerweise haaren die weissbefellten immer am liebsten auf schwarze Klamotten - und umgekehrt ;)

Und umgekehrt laufe ich morgens bis zum letzten Moment in Unterwäsche rum, zumindest die lange Hose wird erst im unmittelbar vor dem Verlassen des Hauses angezogen. Und zur Sicherheit liegt eine Rolle Klebeband parat, das ist meine "Fusselrolle". Ab und zu erwischt sie mich halt doch mal ;)

Man muss damit leben.... ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Monasophie17
16.06.2011, 16:14

Das stelle ich mir gerad bildich vor. Du könntest noch eine Art Vorraum gebrauchen, eine "Entkontaminierungszone"...lach...

DH!

0

Wenn ich nach Hause komme, ziehe ich mich als erstes um, trage zu Hause und auf den Hunde-Spaziergängen lässige Kleidung, Jeans oder leichte Sommerkleider. Da bin ich nicht heikel, wenn im Park oder am Strand mal ein Hund an mir hochspringt. Im Moment ist es sehr warm bei uns, mehr als 30 Grad C, da trage ich nur Pareos. Also nicht viel Arbeit für meine Waschmaschine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgitwunder
16.06.2011, 19:25

Danke, costacalida.

0

Einen Regenmantel + Regenhose oder einfach keine hellen Sachen.Unser Hund springt zwar nicht an mir hoch, sabbert mich aber manchmal voll, das finde ich überhaupt nicht schlimm, aber natürlich sieht es nicht gut aus. Dann nehme ich ein Feuchttuch und schon sieht man nichts mehr. Ich gehe immer mit einem Nachbarshund Gassi und es war neulich nass draußen und schwupps hat er mich angesprungen, auf meine helle Hose. Tjaaa, entweder dunkle Sachen (da sieht man es aber auch leicht) oder eine Regenhose oder ein Regenmantel. Oder man erzieht den Hund, aber wie gesagt, ich finde es nicht schlimm, wenn mein Hund mich anspringen würde, wenn er sich freut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgitwunder
16.06.2011, 16:44

Auch an Dich, Erziehung war nicht die Frage, sondern ein Rat über geeignete Kleidung.

0

Meine liebe Birgitwunder,

welch erfrischende Antworten bezüglich der Erziehung Deines Hundes :)))). Zwar am Sinn der Frage vorbei, aber immerhin.

Ich kann Dir die Outdoorhose von Julius K9 empfehlen. Die hält wirklich was aus und kann mal schnell mit einem feuchten Tuch abgewaschen werden. Meine Freundin betreibt eine Hundeschule und trägt diese Hosen nur. Ich wundere mich immer wieder, wie sauber diese Hose nach einer Stunde Training auf dem Matscheplatz ist. Auch Haare bleiben da nicht wirklich dran hängen. Sind nicht ganz billig, aber lohnen sich definitiv, zumal sie auch recht kleidend sind :)))). Oberteile kann ich leicht wasserabweisende Stoffe empfehlen. Da kann man auch schnell mal was mit einem feuchten Tuch abwischen und die Haare kann man mit der flachen Hand ganz gut runter streifen.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen :)))).LG,Emma69

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgitwunder
16.06.2011, 19:19

Danke, hilfreiche Antwort :-)))

0

Für draussen - Bundeswehrkleidung!

Wenn du in den Räumen ein Problem mit Hundeautogrammen hast, hast du deinen Vierbeiner falsch (oder nicht) erzogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huhu, im Sommer nur lässige Freizeitkleidung, die ich auch mal 2 - 3 X für Gassi trage und völlig wurscht ist, wenn es dreckig wird, da bin ich nicht so eitel. Abgesehen davon ist mein Hund ein Pingel und läuft nie durch Matsch und Pfützen sowieso nicht (Acoma weiß warum...grins...;o))). Und springt mich eh nie an.

Bei nassem Wetter kommt meine Schöffel Goretex-Jacke zum Einsatz, die sich wirklich bezahlt macht. Die braucht man nur abwischen zur Not und ältere Jeans halt.

Also, nix in den Altkleidersack stecken, tut immer noch guten Dienst bei Gassirunden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Acoma
16.06.2011, 16:26

Ja, ich weiß warum er einen riesen Bogen um Pfützen macht.......weil Frauchen nie den Rettungsring bei sich hat....

Bauchhaltvorlachen

0

Liebe Birgitwunder,

klar, dass kenne ich sehr gut und auch bei mir läuft die Waschmaschine täglich.

Im Alltag trage ich überhaupt keine "feinen" Sachen, auf die ich aufpassen muss. Jeden Abend wandert alles komplett in der Wäsche. Und ich muss auch ehrlich zugeben, ich bin nicht so pingelig, wenn ich mal ein Pfötchenabdruck oder einen "Liebesbeweis" wie ein Hundeküßchen auf meiner Garberobe sehe (Kann man doch alles abwischen, oder?)

Ich trage alles, was pflegeleicht ist und möglichst nach der Wäsche nicht unbedingt gebügelt werden muss grins....... Also mit Vorliebe Jeans, Shirts und Leinenschuhe.

Die etwas besseren Sachen trage ich nur dann, wenn ich ohne meine Süsse unterwegs bin. Kannst dir bestimmt denken, dass diese Sachen ewig halten, denn oft werden sie ja nicht "rausgekramt".

Und ich muss "leider" zugeben, dass auch mein "gut erzogener Hund" in einem herumtollenden Spielrausch durchaus mal an mir hochspringt, um das ersehnte Spielzeug zu "ergattern", was ich ihm spielerisch vorenthalten wollte. (Ich hoffe, ich muss mir für diese Fehltritte nicht schämen).

Zum Schluss noch ein Grüßle,Biggi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgitwunder
16.06.2011, 22:06

Danke Biggi, ich meine eben auch, den Umgang mit Hund, wird man immer irgendwie an der Kleidung sehen. Da ich letzthin wieder einmal über die "Angebote" im Hundevereinsblättchen gestolpert bin, hoffte ich, vllt würde hier jemand preislich günstige, hundetaugliche Kleidung kennen. Ansonsten bin ich auch nicht pingelig und bin nicht oft stadtfein unterwegs. T - Shirt & Jeans sind ja hart im Nehmen :-) Da ich aber in nächster Zeit etwas ausrangieren muß, suche ich nach adäquatem Outfit....es wird sich finden auch mit blöden Bemerkungen.

0

hallo birgitwunder. ich hatte mal eine hose aus stoff, polyester. wenn mein hund da spuren hinterlies (sabber) dann bin ich mit einem lappen drübergewischt und der stoff ist sofort getrocknet. auch fell bleibt an dem glatten stoff nicht hängen. dazu sehen die hosen auch chik aus und kosten nicht die welt. so kannst dich auch zum gassie gehen blicken lassen und die hose mal schnell im waschbecken mit wenig waschmittel ausspühlen ist auch optimal da sie dann innerhalb von kurzer zeit trocken ist.

zu den oberschlaumeiern hier, wenn man einem hund alles verbietet dann sollte man sich ein stofftier kaufen denn sonst haben hunde kein schönes hundeleben mehr!traurig traurig was ich hier gelesen habe. die hunde werden dort anscheinend nur zur deko gehalten. toben mit den hunden ist das beste was gibt. lass dir da ja nichts einreden.

lieben gruß dalass

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgitwunder
17.06.2011, 19:31

Das ist auch eine hilfreiche Antwort :-) Meine Mutter hat eine Hose, wie Du sie gerade beschreibst, aber sie kann sich leider nicht erinnern, wo sie die gekauft hatte...Aber man stolpert doch manchmal über ein Angebot ! Beste Grüße zurück !!

0

Moment Leute, die Hündin ist bestens erzogen und assistiert mir wegen besonderen Lebensumständen. So läßt sich ein sehr enger Kontakt weder vermeiden, im Gegenteil, er ist sogar erwünscht ! Meine Fragestellung bezog sich auch nicht auf Erziehungstipps, sonder rein auf Kleidung .... danke für Euer riesiges Verständnis :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nachtflug
16.06.2011, 15:43

Es ist sinnvoll, wenn man sich von seinem Hund nicht anspringen lässt. Aber es soll ja auch Leute geben, die ihren Hund gern auf ihrem Knie aufreiten lassen. Das ist leider genau das Gegenteil von "guter Erziehung".

0

Ich würde einfach, jedes mal wen ich mit em tierchen draußen war, die füße ordentlich sauber machen. und gegen tierhaare auf der kleidung kann man soche klebe roller kaufen.

lg lotta

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgitwunder
16.06.2011, 22:15

Ausgesprochene Schokoladepfoten waschen wir immer im Eimer ab...

0

Regenmantel.

kann man immer wieder abputzen ^^

Man muss als Tierbesitzer damit leben, dass man nicht immer tadellos sauber ist. Tierhaare bleiben überall hängen. Solang man keine Riesenflecken auf den Klamotten hat, ist es doch ok.

Und unser Hund ist soweit erzogen, dass er einen nicht anspringt oder vollsabbert...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgitwunder
16.06.2011, 15:37

DH für den ersten Teil, für den nachträglich additierten Satz DR !

0

Bei mir reicht die Fusselrolle. Ich kann es aber auch nicht sein lassen meine Karnickel zu knuddeln, selbst wenn ich schwarz anhabe. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Güte!!!

@ an alle die gemeint haben, der Hund solle erstmal erzogen werden...

Schafft ihr es denn nicht eine Frage zu beantworten ohne gleich irgendetwas hineinzuinterpretieren??? Wieso wird gleich angenommen das der Hund nicht erzogen ist? Die Frage ist, "Welche Garderobe würdet Ihr empfehlen ?" und nicht " Was mach ich gegen das hochspringen"

so! Nun zu dir liebes SchrckschraubenFrauchen ;-)

Feine Sachen suchst du in meinem Kleiderschrank vergeblich ;-))) Alles sinnvoll, reißfest und Drecktauglich ;-))) Bei schönem Wetter werden Sandtöne bevorzugt (staubige Pfotenabdrücke fallen da nicht sonderlich auf)

Bei Regen und Schmuddelwetter, werden dunkle Töne bevorzugt, Braun, Oliv, Kaki......(matschige Pfotenabdrücke fallen da nicht soooooo sehr auf)

Schwarze Sachen habe ich fast gänzlich verbannt, da sieht man die Sabberspuren so doll drauf ;-)))

Hosen und Westen kaufe ich meist hier:

http://www.armeebekleidung-becker.de/index.php

Es grüßen dich und deine Pfotenhinterlasserin, ich und der, der mich beschmiert ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frugivore
16.06.2011, 17:07

... ich weiß mein liebes @acömchen, aber kratz mich, beiß mich und gib mir böse Tiernamen nach meiner Anfrage: "und im Winter bei Schnee" ? Sollte ich allein draufkommen wenn ich "weiß" vermute ??? Liebe Grüße von Manni :-))) ♥

0
Kommentar von costacalida
16.06.2011, 19:07

@Acoma : Lach ..... wieder mal ein herzerfrischend ehrlicher Kommentar, wie im richtigen Leben .......

0

Oh ja, das kenn ich ^^

Ich hab immer eine Fusselrolle in der Handtasche. Sonst hilft nur Kleidung in der Farbe des Tieres ;-)Und Fleece geht gar nicht, die Haare kriegt man da nie wieder raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr einen Shop wo es Army-Sachen gibt? Da sieht man den Dreck nicht so, und bissel robuster sind die auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgitwunder
16.06.2011, 22:23

Habe gerade gegoogelt, weil den in der Innenstadt haben sie dicht gemacht. Gibt aber einen "neuen" . Mmh, da hast Du recht, da war von 30 - 50 € was dabei, danke Dir !

0

Klamotten der Fellfarbe gleich :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?