Geeignet für Schüleraustausch?

5 Antworten

hey, das dachte ich auch immer. Dann habe ich es erstmal für einen Monat in Frankreich probiert und es war überhaupt nicht so. Ich war eigentlich nie alleine und meine Austauschfamilie stand echt hinter mir. In der Schule hatte ich erst Schiss, dass ich einfach nicht genug verstehe und meiner Austauschschülerin nur hinterherdackele. Das war dann aber wirklich garnicht so. Ihre Freunde haben sich alle total die Mühe gemacht es mir recht zu machen und sie wollten sich direkt am ersten Tag schon mit mir nach der Schule verabreden. Und das obwohl ich sogar in Deutschland Zuhause eher schüchtern bin! Das ist jetzt ca.ein halbes Jahr her und ich habe immernoch Kontakt mit den meisten Leuten aus der Schule dort. Bald wird mich auch eine Freundin meiner Austauschschülerin und sie selbst bei uns Zuhause in den Ferien besuchen kommen. Ich kann dir nur raten das zu machen, du lernst echt nette neue Menschen kennen und nimmst viel Erfahrung mit.

LG Vadfingel

achja: zu dem Zeitpunkt war ich 13.

Gerade weil du (bisher) noch so schüchtern und zurückhaltend bist solltest du einen Schüleraustausch in Erwägung ziehen. Er kann dir helfen, die Probleme zu überwinden. Aber vielleicht solltest du 16 Jahre alt sein.

Vielleicht solltest du mit dem Austausch noch ca. 2 Jahre warten. Dann wäre es o.k. und du könntest dich dann bei dieser Gelegenheit gleich etwas von Zuhause abnabeln, könntest selbstständig werden und dann auch deine Schüchternheit überwinden.

Was möchtest Du wissen?