Gedichtrezitation welches Gedicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht sagt dir dieses Gedicht zu.....ich finde es toll!!!

Bitte nicht schwarz sehen.... Ein Gedicht von Roman Herberth

Es lohnt sich nicht, nur schwarz zu sehen. Man weint sich nur die Augen 'wund'. Man wird sich auf die Nerven gehen. Und meist besteht dazu kein Grund.

Man soll nicht schnelle Schlüsse ziehen, denn falsches zieht man in Betracht. Um Wahrheit soll man sich bemühen, denn das ist immer angebracht.

Man soll nicht wie ein Rohrspatz wettern, der sich nur selbst am Herzen liegt. Man kann sich nämlich leicht verheddern, wenn man auf seinen Dünkel fliegt.

Verzichte auf das 'Reden schwingen', und auf die Phrase, die nur drischt. Man wird sich dadurch selbst bezwingen, und Dummes wird uns aufgetischt.

Man halte Abstand von Intrigen. Sie blenden mit dem Fadenschein. Doch es sind ausgefuchste Lügen. Und man fällt immer auf sie rein.

Sind immer 4 Strophen!!!

Goethe: Prometheus

CF Meyer: Die Füße im Feuer (dir vermutlich zu lang)

Fontane: Gorm Grymme, Archibald Douglas, John Maynard (dir zu lang?),

Erich Fried: Die Faulen werden geschlachtet ...

Weitere Hinweise: http://apaged.wordpress.com/ Natürlich sind die meisten ungeeignet, aber ein paar unbekanntere Geeignete dürften dabei sein.

Heinz Erhard? Die eignen sich nicht nur für die Schule.... ansonsten fand ich damals theodor fontane klasse...

Was möchtest Du wissen?