Gedichte, Zeichensetzung

1 Antwort

Müssen müsstest du die Kommata nicht setzen. Es ist eine Frage, wie du es gelesen haben willst. Die Kommata sorgen für eine Unterbrechung des Leseflusses, da sie einen Einschub anzeigen. Wenn das deine Absicht ist, dann lass sie stehen.

Kommas unterbrechen nicht den Lesefluss, sie helfen, ihn zu erhalten, weil man sonst an den falschen Stellen innehält und der Rhythmus durcheinanderkommt. Sie helfen, den Satz zu gliedern.

Aber Rechtschreibregeln haben in der Lyrik soweiso keine Bedeutung (konsequente Kleinschreibung, völliger Verzicht auf Satzzeichen, Zeilenumbruch an semantisch unsinnigen Stellen usw.)

0
@Edding89

Danke für eure schnellen Antworten, sie sind sehr hilfreich :). Nur noch eine Frage: Was wäre eigentlich, wenn dies ein förmlicher Prosatext wäre? Könnte man auch dann die Kommata so lassen?

0
@wassernah

Wenn ich "förmlicher Prosatext" so auslege, dass da jemand evt. mit Rotstift hantiert, würde ich wahrscheinlich eher Gedankenstriche verwenden, um jeder Diskussion aus dem Weg zu gehen.

2
@GDichte

okay, danke für deine Antwort. Ich verwende generell viel Zeichensetzung in meinen Gedichten. daher fällt es auf, wenn mal was nicht stimmt. würde ich nie Zeichensetzung verwenden, wäre es ja egal :) Viele Grüße...

0

Kent jemand deutsch/englische Schreibforen (Empfehlungen)?

Hallo,

Die Frage sagt es schon aus, ich suche nach deutschen Foren, die aber auch mit englischen Texten keine Probleme haben. :) Welche würdet ihr denn empfehlen?

Grüße Fragetier

...zur Frage

Stilmittel in Barocker Gedicht?

Hallo, Ich habe als Hausaufgabe aufbekommen, rhetorische Mittel in diesem Gedicht zu finden. Aber irgendwie finde ich kaum welche. Hat das Gedicht überhaupt welche?

Gelbe Haare, güldne Stricke, 


Taubenaugen, Sonnenblicke, 


Schönes Mündlein von Korallen; 


Zähnlein, die wie Perlen fallen, 

 

Lieblichs Zünglein in dem Sprachen*, 


Süßes Zürnen, süßes Lachen, 


Schnee- und lilienweiße Wangen, 


Die voll roter Rosen hangen, 

 

Weißes Hälslein gleich dem Schwanen, 


Ärmlein, die mich recht gemahnen 


Wie ein Schnee, der frisch gefallen, 


Brüstlein wie zween Zuckerballen, 

 

Ausbund aller schönen Jugend, 


Aufenthaltung aller Tugend, 


Hofstatt aller edlen Sitten: 


Ihr habt mir mein Herz bestritten!

...zur Frage

Hab ihr Ideen für ein Gedicht?

Hallo erstmal,

Ich muss bis zur nächsten Woche Mittwoch ein Gedicht schreiben (So 3-4 Verse vielleicht mit jeweils 4 Strophen) und ich habe noch keine Idee worüber oder welches Thema!!! Könnt ihr mir sagen worüber ich so schreiben könnte oder irgendwelche Tipps zur Inspiration?

Danke im voraus!

...zur Frage

Gute Gedichte zum üben?

Hellooo

Ich schreibe morgen eine Arbeit, daher wollte ich euch fragen, ob ihr gute Gedichte zum üben einer Gedichtsinterpretation habt! :) (Klasse 9)

Danke

...zur Frage

Deutsch,Klassenarbeit für Zuhause?

könnte mir jemand sagen wie mein text so ist und was und wo man was verbessern kann(vergessene oder falsch gesetzte Kommas wären ebenfalls hilfreich) ich frage euch denn meine Eltern können nicht so gut deutsch weil wir Seid 5 Jahren in Deutschland sind

Ersatzleistung Deutsch

(für Klassenarbeit Nr.4)

In einer Deutschstunde,hat Frau Arp uns empfohlen,an einem Projekt teilzunehmen wo wir die Chance haben 1000 Euro zu gewinnen.Das Thema des Projekts war Gedichte wir entschieden uns gemeinsam für die Frühlingsgedichten.

Frau Arp gab uns einen Zettel,auf dem 6 verschiedene Frühlingsgedichte drauf standen.Wir lasen alle Gedichte vor und stimmten erneut ab welches Frühlingsgedichte wir nehmen.Wir beschlossen uns für zwei Gedichte,nämlich „ Die Stadt“ von Theodor Storm (1852) und „Augen in der Groß Stadt“ von Kurt Tucholsky.Die zwei Gedichte passten auch irgendwie zu Kiel deshalb haben wir die Gedichte auch genommen. Wir hatten die Idee eine Geschichte zu schreiben und Text stellen aus den Gedichten in unserer Geschichte mit einzuschreiben. Fabbienne erklärte sich bereit dies zu übernehmen denn sie war sehr gut in Geschichten schreiben. Ebenso hatten wir die Idee einen Film zur der Geschichte zu machen.Wir machten verschiedene Gruppen. Eine Gruppe waren die Schauspieler,Die zweite Gruppe war für den Film zuständig als Kameramann und das bearbeiten des Films.Die 3.Gruppe war für die Geräusche des Films verantwortlich,sie überlegten sie was man als Hintergrund Geräusche hören sollte.Die 4. Gruppe war da damit sie Fabbienne bei der Geschichte helfen und ihr ein paar Tipps geben.Die 5. Gruppe war die Plakat Gruppe,die Gruppe sollte Plakate erstellen mit den ausgewählten stellen aus dem Gedicht. Fabbienne war ziemlich schnell mit ihrer Geschichte fertig,damit konnte auch die Film und Schauspieler Gruppe direkt los legen.Wir trafen uns in der Stadt und legten los, ich war der Kameramann und habe fast alle Szenen aus dem Film gedreht,als Schauspieler war ich auch an einer Szene zu sehen und zwar da wo das „Mädchen“ sich erinnern kann als sie die Treppe runter viel und so ihr Gedächtnis verlor.Das hat mir und ich glaube der ganzen Klasse sehr viel Spaß gemacht,als Kameramann hab ich versucht alles im perfekten Winkel zu Filmen,wir lachten auch z.B als Lina auf dem Boden lag und wir um sie herumstanden.

Im Allgemeinen war es ein sehr tolles Projekt und Das Endprodukt was wir als Klasse zusammen geschafft haben ist einfach sehr gut.Ich hoffe das mein Beitrag zu dem Projekt etwas geholfen hat.Ich persönlich könnte mir In der Zukunft noch mehr von solchen Projekten vorstellen.

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Wie finde ich meine Kreativität wieder?

Hello, Es fühlt sich so an, als ob meine Kreativität einfach weg wäre. Abgehauen. Keine Ahnung wohin und warum. Früher konnte ich alles: malen, zeichnen, Texte und Songs schreiben genauso wie Ideen für Bücher haben. Ob das alles so gut war, ist die andere Sache. Aber ich konnte es noch. Wenn ich mich jetzt an meinen Schreibtisch setzte kommt NICHTS. Egal was ich versuche. Ich bin so motiviert aber es kommt keine Kreativität..... Was kann ich nur machen?

LG Isa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?