gedichte über magersucht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Oh Ana oh Ana was willst du von mir. Lässt du mich denn nie gehen? Seit Tagen, Wochen vefolgst du mich. Bist immer bei mir, in Gedanken und Spiegel seh ich dich. Du berührtest meine Lippen und du hast sie verschlossen. Meine Gedanken sind die deinen und was du denkst :ich sei undiszipliniert, ich halte nichts durch, du denkst ab morgen sei mein Lieblingswort.

Oh Ana Oh Ana ich lieb dich so sehr. Von Hass geprägt ist mein Verlangen nach dir. Ich kann nie wieder ohne dich. Die Sucht nach dir frisst mich auf innerlich. Frisst weg all das was ich loswerden wollte. All das was verbrannte, dank dir. Und noch immer will ich weniger, von dem was noch da ist. Ich bin noch nicht zufrieden mit mir und du Oh Ana bist es auch nicht.

Tag und Nacht warst du für mich da, hast mich zurückgehalten wenn ich schwach zu werden drohte. Du hast mich dazu gebracht darüber nachzudenken was ich wollte. Und ich wollte dich nicht, aber du hast dich in mich eingeschlichen und jetzt klebst du wie Pech an meinen Lippen und versiegelst sie. Auf das ich nie wieder das tue was eine Sünde ist. Was ich weiß ist eine Sünde. Denn ich will schön sein Schöner als all die Barbiepuppen. Ich kämpfe um die Kontrolle über mich selbst, doch ich habe sie längst nicht mehr. Nein Oh Ana du hast sie. Die Kontrolle über alles was ich tue und denke.

ist von dieser Seite http://www.fanfiktion.de/s/4e7609820001ce000ca00fa0/19/Mein-Fueller-und-ich-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.Mein magen schreit: "Füll mich!" Aber es ist das Herz, das hungert nach Liebe, Wärme und Geborgenheit. Vergebens.

Mein Magen schreit: "Füll mich!" Aber es ist der Geist, der dürstet nach Lob und Anerkennung. Umsonst.

Mein Magen schreit: "Füll mich!" und schließlich fülle ich ihn. Essen, essen, essen. Bis zum Übergeben. Alles sinnlos.

Es ist die Seele, die nach Nahrung verlangt. Ihre Schreie sind stumm. Ihr Leiden verborgen. Ihre Sehnsucht unfassbar. Ihr Hunger ungestillt.

2.Vorbei... gehasst, verdammt aus aller Welt von allen Menschen gehasst, verabscheut und verachtet... was ist bloß los mit dir...? wer bin ich? was bin ich? sehe ich mich denn überhaupt noch? der Spiegel meiner tiefen Seele ist schon längst in zwei gesplittet... Hass kann ich nicht ertragen fange an zu essen zu fressen zu ko*tzen meine Haut...sie flucht weil ich den Tag wieder nicht geschafft habe ich verabscheue mich so sehr ich hasse alles um mich herum ich hasse mich hasse die Menschen die mir begegnen Mein essen und die Art wie ich mich dabei Verhalte hasse ich Abgrundtief ich versinke in meiner Welt ganz alleingelassen vertiefe mich in meiner Welt suche nach dem etwas suche nach mir doch bis jetzt habe ich es nicht geschafft, dass zu finden was mich befriedigt hat... Menschen habe mich zusehr verletzt und enttäuscht.... Mein essen ist zugleich mein Leben es hat mich in der Hand wie ein Band ich bin enttäuscht von mir selbst niemand versteht es niemand kann es verstehen weil ich nicht die Kraft dazu habe jemanden an mich ranzulassen es ist einfach vorbei.... zuspät... Endstation...

hier noch weitere :

http://www.magersucht.de/erfahrung/lyrik23.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde über sowas sollte mann keine Witze machen. Die Menschen die diese Krankheiten haben haben ein echtes Problem. Nicht nur dass sie sich selber nicht als ''dünn'' sehen sondern normal oder zu fett, und sich dann abmagern bis zu den Knochen ! Für mich verdienen diese Menschen mitleid & unterstüzung !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bioshockfan
12.10.2011, 21:45

ICH MACHE AUCH KEINE WITZE DRÜBER ICH WILL NUR SCHÖNE UND TRAURIGE GEDICHTE

0

Terminal Beauty - Les Rita Mitsouko feat. Serj Tankian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, aber das liegt wohl daran, dass Magersucht nicht sehr lyrisch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?