Gedicht übers ritzen,selber geschrieben,bitte um eure Meinung?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Gedicht ist sehr schön. Ich persönlich schreibe zwar lieber Gedichte, die nicht aus ganzen Sätzen bestehen, aber an sonsten finde ich es sehr gut. Aber ich finde, dass wenn die Klinge geschnitten hat und ich das Blut sehe, ist es noch so lange erträglich, wie es blutet. Und wenn es aufhört, kann man es ja einfach wieder aufkratzen. Also habe ich nicht das Bedürfnis, mich gleich nochmal zu ritzen, aber vielleicht ist das bei dir anders...

Ich schreibe auch Gedichte, und ich mag am liebsten solche Gegensätze wie du geschrieben hast: wunderschön und tötlich finde ich einfach super!

Eins noch: Wenn man seine Gedichte über Tod und sowas veröffentlicht, bekommt man immer so ätzende Kommentare wie geh zum Psychologen oder so. Ich würde sie nicht mehr so allgemein öffentlich machen, sondern nur noch den Leuten zeigen, die dich verstehen können und eine Ahnung von dem haben, was dir die Gedichte bedeuten!!!

Lg, Tigerhüterin

Nicht schlecht geschrieben. Das ist das eine. Das andere: Lies es selbst noch einmal. Fällt Dir ein Widerspruch auf? Du ritzt, um Dich am Leben, aufgehoben zu fühlen. Weil Du Dich ritzt, schiebst Du aus Angst vor Entdeckung und Unverständnis andere Leute von Dir weg. Die Dir auch das Gefühl geben würden, am Leben und aufgehoben zu sein. Was für ein schlechter Tausch...

ich finde das gedicht gut, um deie frage zu beantworten.

aber wenn du öfter gedichte schreibst und diese bewertet haben möchtest, würde ich dir empfehlen, dich auf fanfiction.de anzumelden (kostenfrei), da bekommst du kritik von leuten, die sich auskennen und auch selber schreiben. denn ich finde, hier ist nicht der richtige ort für sowas ;)

Was könnte dieser Traum bedeuten (ritzen)?

Hi. Ich hatte letztens einen Traum davon, wie mir mit einer Rasierklinge in den Unterarm geritzt wurde. Ich bin mir nicht sicher, wer es war. Ich glaube eine fremde Person. Ich hatte auch irgendwie Angst davor von der Klinge getroffen zu werden. Es hat sich ziemlich echt angefühlt. (nicht, dass ich wüsste, wie sich das anfühlt, aber so stelle ich es mir vor) Danach habe ich wie gebannt auf diesen Schnitt gestarrt und auf das fließende Blut gewartet. Ich war enttäuscht, als es nicht floss. Wie interpretierst du das?

...zur Frage

Kurz vorm Zusammenbruch?

Hey Leute mir geht es gerade Total schlecht ich bin nur am weinen und denke daran dass mich keiner liebt und an selbsthass und an die ganzen Sprüche und Wörter die sie mir zurufen:( Ich will einfach nur sterben und bin kurz vorm Zusammenbrechen Was sollte ich jetzt manchen mich erst irgendwie beruhigen oder mich Selbstverletzen oder wie kann ich mich beruhigen? Was sollte ich jetzt am besten tuhen?

...zur Frage

Suizied, Ritzen, Vergewaltigung Hilfe?

Hallo,
ich bin gerade mal 17 und ritze mich seit 4 Jahren mit 14 habe ich dann angefangen zu rauchen um mich nicht mehr so oft zu ritzen. angefangen hat das alles weil ich mit 13 vergewaltigt wurde von meinem damaligen festen Freund ich habe nie mit jemanden darüber gesprochen meine Familie hat es schon bemerkt (also das ich mich zurück ziehe immer abblocke wenn sie fragen stellen und das ich täglich mindestens 2 mal duschen gehe, weil ich mich schäme und mir selbst die schuld gebe) Freunde hatte ich nie wirklich weil ich so leise war und selten geredet habe deshalb wurde ich in meiner Schulzeit oft gemobbt kurz danach starb mein Onkel den ich am meisten mochte. meine Eltern schickten mich dennoch am nächsten tag wieder zur schule und weil ich so fertig war schlug ich auf der Toilette einen Spiegel kaputt und schnitt mir zum ersten mal den Oberarm auf aber nicht nur einmal sondern mindestens 15 mal es hat stark geblutet aber dadurch ging es mir besser ich habe dann gewartet bis es aufhörte und ging in die klasse dann wurde es mit der zeit so schlimm das ich versuchte mich umzubringen indem ich mir in der Badewanne die Pulsadern Aufschnitt meine Eltern bemerkten aber das ich lange in der Badewanne war und stießen die Tür auf ich kam für 2 tage auf die intensiv Station im Krankenhaus und danach in eine Klinik für 3 Monate ich bin seit 1 Jahr wieder draußen aber habe immer stärkeren drang mich wieder umzubringen ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll ich bin in der Ausbildung habe nur Stress und zuhause das gleiche ich fände es wirklich super wenn ihr mir Tipps geben könntet was ich tun könnte :(

Vielen Dank schon mal im voraus LG.

...zur Frage

HIV durch Ritzen. Ist das möglich?

Hey, ich hab mit nem dreckigen Cuttermesser gespielt, wo Kleber dran war. Ich schreibe Ritzen, weil das so ähnlich ist. Auf jeden Fall ist mir dieses Messer dann am Hals vorbei gestrichen und dann hat sich ne Wunde gebildet. Es hat aber nicht geblutet, war nur so ein Schnitt, der rot war (Kennt man) Meine Frage ist jedoch nur aus Interesse: Die Klinge hat seit 3 Monaten keiner benutzt, aber sie war dreckig. Kann es sein, dass da noch Blut von nem HIV Typ war und dass es jetzt in meinem Körper ist?

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Pulsader(suizid/ritzen)?

Ne kleine frage wenn man sich jetzt am handgelenk ritzt und mit einer rasier klinge leicht über die pulsader geht kann dann auch schon was passieren ich wollte es damals machen da meinte eine freundin das ich es lieber lassen soll weil bei nen kleinen schnitt kann man auch schon was anrichten dann hab ich es auch gelassen und erst garnicht gemacht aber trz interessiert mich das ob bei nen kleinen nicht tiefen schnitt auch schon was passieren kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?