Gedicht über Erwachsenwerden?

7 Antworten

Hier mal ein Anfang:

Zarte Triebe lustig ranken, 

Mutig, trotzig sich und scheu. 

Lassen Mauern bröckeln, wanken 

wirken anders, fühlen neu. 

Und sie klettern immer höher,

Treiben aus und klammern fest. 

Zeigen Blüten, samtig duftend

Weh‘ dem, der die Dornen fässt. 

Woher ich das weiß:
Hobby

Version 1

Wie ein Samen der keimt, sich der Samen vereint, mit dem Ei der Mutter, der Frühling erscheint.

Grüne Triebe sprießen im Sommer, das Leben ist entflammt, erblüht in tausend Farben, streift deine Seele durchs Land.

Deine Blätter wehen im Wind, heftig treibt er dich nun durchs leben, der Herbst zermürbt, du musst alles geben.

Doch im Winter sie fallen, deine Kraft ist verbraucht, die Äste sind leer, die Wurzeln gestaucht.

Deine Saat ist gesetzt, der Kreislauf beginnt, neues Leben kommt, dein eigenes entrinnt.

Version 2

Fische im Wasser, Vögel in der Luft, dem Hirsch sein Land zwischen allen eine Kluft.

Gefängnis aus Beton, Habitat der Gier, keine Luft zum atmen, der Säbel im Stier.

Geld über Leben, überleben für Geld, Bildung für Reichtum, keine Zeit für die Welt.

Wälder verbrennen, Eis wird zu Nass, Nationen sich trennen, liebe wird zu Hass.

Am Ende steht der Mensch, seine Hand im Öl und seine Füße im Blut, ohne gewissen und ohne jeglichen Mut.

Da ich nicht genau einschätzen konnte wie es aufgebaut sein soll, zwei Optionen.

Woher ich das weiß:
Hobby
14

Vielen vielen Dank! Ich habe dein erstes Gedicht genommen. Beide waren sehr schön. Ich hoffe meine Lehrerin findet das genauso schön wie ich xD Du kannst das wirklich! Bleib dran!!

1
24
@Otaku4913

Danke für dein Lob und das Vertrauen in mein Werk, ich hoffe es bringt dir den gewünschten Erfolg 👍🏼

0

Hey :)

vielleicht kann man das erwachsen werden ein bisschen mit einem Baum vergleichen.

Wir schlagen Wurzeln, wir gehen verschiedenen Wege wie die Äste/Wurzeln, wir überstehen auch stürmische Zeiten, wir sind ein Zufluchtsort für andere (Freunde/eigene Kinder), unsere Früchte schaffen ein neues Leben, wir wachsen über uns hinaus, ein Baum wirft Schatten und unser Leben hat oft Schattenseiten

vllt irgendwas in diese Richtung?:)

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiter helfen!

Was möchtest Du wissen?