Gedanken und die Realität?

7 Antworten

Hallo erstmal,

zuerst einmal muss ich dir wiedersprechen, dass Gedanken nichts in der realen Welt verändern, denn jeder deiner Gedanken trägt zu deinem Handeln bei. Gedanken sind das was dich dazu bewegen das zu machen was du schlussendlich auch machst. Aber wenn du meinst, dass du einen unerfreulichen Gedanken hast, bei dem du Angst hast, dass dieser Gedanke halt nicht „nur“ ein Gedanke ist, dann kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass dieser Gedanke dich erstmal verfolgen wird, bis du den eindeutigen Beweis hast, dass er nicht stimmt. Okay, natürlich könnte man sich so lange einreden, dass dieser Gedanke nicht stimmt, dass man sich irgendwann selbst glaubt, aber das klappt nicht bei jedem. Ich würde dir raten: Denk über den Gedanken nach, finde heraus was genau er bedeutet, dann überlege was dafür spricht dass er stimmt und was dagegen spricht. Und dann hast du schonmal ein Ergebnis. An diesem Ergebnis kannst du dann entscheiden, ob dieser Gedanke eine besondere Handlung erfordert, oder ob dieser Gedanke einfach nur ein (schlechter) Gedanke ist und du dich auf etwas anderes konzentriest. Später kannst du dann ausserhalb deiner Gedanken herausfinden ob er vielleicht doch stimmt.

Ja genau.Genau das ist mein falsches Gedankenmuster.Normale Menschen haben ein Gedanken und überlegen ob er richtig oder falsch ist.Aber ich muss einen Gedanken immer wieder denken.

0

Ah. Ich verstehe jetzt. Vielleicht hilft es jemandem diese Gedanken anzuvertrauen. Ich hatte auch mal einen... unerfreulichen Gedanken, und der ließ mich nicht los, ich konnte nicht schlafen noch über etwas anderes denken, bis ich mit jemandem über diesen Gedanken gesprochen habe. Ansonsten könntest du versuchen dich abzulenken, indem du etwas sehr kompliziertes machst.

0

Das komische ist im inneren weiß  ich das es nur Gedanken ist.Und das der Gedanke nicht stimmt.Aber iwie glaub ich mir selber nicht.Und ich muss mich immer fragen was habe ich gerade gedacht, das mein Unterbewusstsein sich ja nicht was falsches merkt, und ich mich dann so verhalte was der Gedanke mir gesagt hat.

0

Das Problem ist, das ich dir nicht wirklich helfen kann, da zu jeden Gedanken ein anderer Weg ist ihn wegzuschieben. Ich meine: Hat man Angst dass die Eltern verunglückt sind weil sie sich nicht mehr melden, dann kann man bei ihnen vorbeischauen und sehen dass es ihnen gut geht. Aber wie der Weg ist zu realisieren dass der Gedanke falsch ist, nicht nur es zu wissen, den kann ich dir nicht nenne, da ich nicht in deiner Situation im Moment bin und auch nicht deinen Gedanken kenne. Es tut mir leid. Ich wünsche dir noch viel Glück und Erfolg. Lass dich von dem Gedanken nicht unterkriegen. Red vielleicht mit jemandem über diesen Gedanken.

0

Mit diesem Glauben bist Du nicht alleine. Gebete oder Mantras gibt es in allen Religionen, Bücher wie “Wünsche an das Universum” boomen. Die Idee, dass die eigenen Gedanken die Realität formen, ist auch als psychologisches Phänomen bekannt (vgl. Selbsterfüllende Prophezeiung).

Wer in seinem Leben etwas erreichen möchte, muss in der Regel zuerst gedanklich die Weichen dafür stellen, um absichtsvoll vorzugehen. Dass aufgrund “schlechter” Gedanken etwas Schlimmes passiert, gilt nur, wenn man moralisch hinter diesen Gedanken steht und nicht, wenn man sich dagegen wehrt.

Da muss ich dir aber "energisch" widersprechen, viele "menschgemachte" Veränderung in der Welt fangen mit einem Gedanken an...und "wenn du meinst, du seist zu klein, um in der Welt etwas zu bewegen, dann versuche mal einzuschlafen, wenn sich eine Mücke im Raum befindet" (Dalai Lama)...;-)

HILFE ich hatte vorher einen art FLASHBACK?

Also ich hab am Samstag cannabis konsumirt und hatte nach ca 20 min high sein einen art Traum/realität/traum/realität gefühl begleitet von angstzuständen also das hat ca alle 15-20 sekunden begonnen nach einer zeit 5 min oder so war es weg aber ich hab bis heute also 2 tage später immer das gefühl das ich wider in diese Traum/realität/Traum/realität welt rein kippe [sozusagen kleine flash backs wo ich für 5 sekunden weg bin und ich extremes herzrasen bekomme und ganz nix mehr check [damit gemeint das ich mir in kopf denke das ich wider in diese traum welt stürze]

Ich bitte würklich um hilfe mein kopf im hinteren teil fühlt sich auch leicht angedrückt an genau wie meine brust auf der herz seite momentan geht es mir echt nicht gut

noch dazu hab ich ganz leichtes adhs und es war lemon haze wusste nicht das dass beides nicht gut ist

...zur Frage

Wie kommen die Gedanken in den Kopf?

Kommen sie aus einer für die Augen nicht sichtbaren Welt und nisten sich dann in unserem Kopf ein?

...zur Frage

Ich habe Gotteslästerische Gedanken und das macht mich fertig

ich komm damit nicht klar ich habe gotteslästeresche gedanken und bin sehr gläubig wie kireg ich das aus mein kopf raus

...zur Frage

Glücklich werden trotz hartnäckigen Gedanken?

Was macht ihr bei hartnäckigen Gedanken?Wenn ihr wisst sie sind nicht Wahr aber, ihr diese trotzdem nicht aus eurem Kopf bekommt.
Ich hab auch Angst das die Gedanken Realität werden und das ich sozusagen was auslösen könnte...
Kann mir jemand helfen.
Ich will wieder leben.

...zur Frage

Zwangsgedanken nicht mehr glauben, nur wie?

Hallo,

wie kann man mit Zwangsgedanken umgehen.Ich habe einen Gedanken wie: Du musst den Gedanken nochmal denken sonst passiert der Angstgedanke wirklich." Ich muss auch ein bestimmtes Gefühl dabei haben sonst ist der Gedanken nicht "neutralisiert".
Die Gedanken machen mich wirklich fertig, dass ich nicht im hier und jetzt leben kann.Was kann man machen das man den Gedanken nicht mehr so viel Glauben schenkt.

PS: Ich bin schon in Behandlung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?