Gedanken über die Freiheit?

7 Antworten

Freiheit ist Abwesenheit von Abhängigkeiten. Egal ob Religion, Tradition oder gesellschaftlichen Zwängen - körperlich oder geistig.

Ich bin nicht frei, wenn ich 5x am Tag nach Mekka beten muss oder mein Leben nach Richtlinien einer Ideologie oder eines Gottes gestalte, wenn ich irgendwelchen Idolen nacheifere, wenn ich am 31.12 um 23.59 Alkohol trinken muss, in jeder Pause rauchen oder die komplette Facebook-Timeline durchscrollen muss.

Kennst du das Gefühl wenn du dir am Sonntag denkst. "Wo ist nur die Woche hin?". Das ist ein Anzeichen dafür, dass man auf Autopilot unterwegs war. Dass man sich seiner selbst nicht wirklich bewusst war und automatisch vor sich hingelebt hat.

Freiheit ist, wenn man das leben entschleunigen, sich seiner selbst bewusst werden und sich in jeder Sekunde seines Lebens (z.B. wenn man zum 1000 mal Facebook runtergesrcrollt hat) fragen kann: Was tu ich da gerade eigentlich?

Ich hoffe das kommt nicht rüber wie Esotherik-Kram, aber man kann es leider nur so geschwollen formulieren ;)

Echte Freiheit kann nur von innen kommen, selbst wenn ein Mensch keinen Zwängen durch Staat und Gesellschaft ausgesetzt ist kann er immer noch unfrei sein wenn er nicht fähig ist seine Umwelt so wahrzunehmen das er Erfahrungen sinnvoll einordnen kann. Wenn jemand zum Beispiel Ideale seiner Mitmenschen übernimmt ohne das er sich dessen Bewusst ist, kann er sich selbst dem Zwang aussetzten diesen zu entsprechen. Allerdings sind wir alle nicht Perfekt darin uns völlig Frei von Selbstgewählten zwängen zu machen.

Nun. Genau genommen ist Freiheit nicht existent. Dass einige Menschen sie als existent wahrnehmen, hat eher damit zu tun, dass alle in einem begrenzten Raum tun und lassen können, was sie wollen.

Freiheit bedeutet jedoch, keine Abhängigkeiten zu haben.
Abhängigkeiten wie essen, atmen, soziales Miteinander und Arbeit zwingen uns tagtäglich etwas zu tun, was wir womöglich nicht tun wollen.

Überspitzt ausgedrückt, sind wir Sklaven in einem Raum, der vermindert Freiheiten zulässt.

Aber die wahre Freiheit, gibt es nicht. Abhängigkeiten wird es beim Menschen wie auch beim Tier immer geben.

Facharbeit Philo: Sekundärliteratur bei einer Zusammenfassung?

Hallo, ich schreibe gerade meine Facharbeit in Philosophie mit dem Thema "Der Mensch im Spannungsfeld von Determination und freiem Willen – Eine Untersuchung anhand der philosophischen Positionen von Sartre und Schopenhauer". Dabei gebe ich zunächst die Positionen beider Philosophen wieder und beziehe das Thema schließlich noch auf Ethik.

Meine Frage ist jetzt: Ich beschäftige mich mit den Primärtexten ("Der Existentialismus ist ein Humanismus" und "Preisschrift über die Freiheit des Menschlichen Willens"). Brauche ich bei der Zusammenfassung trotzdem Sekundärliteratur? Ich bin ein bisschen verunsichert, weil ich bisher nur zur Einführung in das Thema welche benötigt habe. Wird meine Note schlechter ausfallen, wenn ich keine Sekundärliteratur benutze und/oder zitiere?

...zur Frage

Philosophischen Text verfassen lernen

Hallo, ich würde gerne das philosophische schreiben lernen, was ist zu beachten? Wenn es eine gute Seite gibt, wo das Thema verständlich erklärt wird, bitte ich den Link hier miteinzufügen :-)

...zur Frage

Was ist eure Freiheit?

Was ist eure persoenliche Freiheit? An welchen Orten seid ihr frei? In welchen Momenten?

Was versteht ihr unter Freiheit? Was ist eure persoenliche, kleine Freiheit?

...zur Frage

Ohne eine Begrenzte Freiheit , gäbe es keine Freiheit?

Müssen in Philosophie zum Thema Freiheit einen philosophischen Satz aufschreiben... Wie findet ihr meinen oben genannten Satz ? Versteht ihr was ich damit sagen will? Muss es morgen erklären und wollte wissen ob es auch verständlich ist

...zur Frage

Logisch angreifen - einen philosophischen Essay verfassen - Brainstorm?

Guten Tag! Ich möchte gerne mal eure spontanen Einfälle zu dem folgend angeführten Argument hören.

Das Argument soll garnicht stichhaltig sein, sondern ganz bewusst viel Angriffsfläche bieten. Ich bin mit meinem Essay dazu fast fertig und würde gerne mal eure Ideen hören.

Das Essay ist nicht notenrelevant und dient der Übung. Daher frage ich auch erst gegen Ende! ;D

1. Es gibt keine wahren Aussagen.

2. Alle deduktiv schlüssigen (= sound) Argumente haben nur wahre Prämissen.

Also:

3. Es gibt keine deduktiv schlüssigen (= sound) Argumente.

...zur Frage

sind freiheit und unabhängigkeit mehr wert als alles andere im leben?

sind freiheit und unabhängigkeit mehr wert als alles andere im leben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?