Gedanken bewusst steuern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Bebo2002,

ich glaube nicht, dass Du Dir zu viele Gedanken machst, sondern eher ggf. die falschen (wobei ich mir angewöhnt habe, nicht mehr nach "richtig" und "falsch" zu unterscheiden) 

ich denke mittlerweile es ist IMMER RICHTIG (um zu lernen! - wenngleich es manchmal auch schwer sein kann, das zu akzeptieren und anzunehmen); - das nur am Rande

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Mensch angeblich ca. 65.000 Gedanken am Tag (!) "denkt" - allerdings sind die meisten Gedanken unbewußt;

Was hältst Du davon, wenn Du einfach mal "bewußt" in eine komplett andere Richtung denkst, wenn Du wieder "gedacht" wirst? 

Beispiel: Du merkst, dass Du wieder "falsch" denkst, und nun gehst Du hin und sagst: "ok, lieber Quatschi" (so nenne ich liebevoll meine innere Stimme, die mich ja wieder in diese Denkrichtung führt), "ich verstehe, dass Du mir einreden möchtest, dass ich z.B. gerade für meinen Freund in den Hintergrund rücke - doch das ist gar nicht so; 

ich DENKE vielmehr, dass sich mein Freund nur seine nötige Auszeit nimmt, denn er hat ja auch noch sein Leben, seine Dinge, die ihm wichtig sind - und diese gestehe ich ihm auch zu! Ich weiß, dass mich mein Freund liebt - auch wenn er mir nicht die ganze Zeit die Hand halten muss... "

Verstehst Du was ich damit sagen möchte?

Lieben Gruss

Heinrich

Mein Tipp gegen zu viele Gedanken ist die Erkenntnis:

Das Leben kommt auch ohne deine Gedanken aus.

Wenn du das in den von dir genannten Situationen immer aufrufst, wozu natürlich eine gewisse Demut erforderlich ist, wirst du den Zwang, alles interpretieren zu müssen, bald los sein.

Alles Gute....

Vielen lieben Dank.

0

Du kennst deine Problematik, weisst auch woher sie rührt.

Das ist die beste Ausgangslage um an dir selbst besser arbeiten zu können...vielleicht würde dir Autogenes Training oder Power Yoga gut tun um dein Selbstvertrauen zu stärken.

Damit du dir im Alltag selber besser gut zureden kannst, dass du es wert bist, dass man dich liebt, so wie du bist....lobe dich viel auch selbst.

Du wirst gute Erfahrungen machen und die werden die Schlechten in den Hintergrund rücken, so dass du dich sicherer und somit wohler fühlst.

Ich wünsche dir viel Glück auf dass du dir bald mehr zutraust.

Dankeschön!!

1

Du beschäftigst dich damit, also kommst du weiter, du gibst dir eigentlich direkt selbst die Antworten. Lese deine Frage nochmals. Die Antwort steht drin, du musst es eben immer wieder bewusst machen, das du "normal" reagierst, das schlauste wäre auch Prof. beistand, der dich dabei unterstützt, kämpf weiter..... viel kraft dir !

Vielen lieben Dank.

0

Was möchtest Du wissen?