Gedanken an Selbstverletzung und Selbstmord unterdrücken?

Support

Liebe/r xLovelyx,

Du solltest Dir zusätzlich zu der Hilfe hier auf unserer Plattform auch noch Hilfe von außen holen. Es ist wichtig, eine Vertrauensperson zu haben, mit der man auch „in real“ darüber sprechen kann. Scheue Dich also nicht, nach noch weiterer Unterstützung zu fragen. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine andere Vertrauensperson sein.

Überregional kannst Du Dich immer auch an die Telefonseelsorge unter 0800-1110111 oder 0800- 1110222 oder im Chat auf www.telefonseelsorge.de wenden.

Herzliche Grüsse

Jenny vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du als Diagnose Depression oder doch vielleicht eine Persönlichkeitsstörung? Wenn du eine Depression hattest, ist es wichtig dass du weiterhin deine Antidepressiva nimmst. Denn wenn diese mal wegfallen, fängt der ganze "Spaß" wieder von vorne an. Die sollte man nur nach vorheriger Rücksprache mit deinem Arzt ausschleichen. Wenn dir alle paar Wochen Therapie nicht reichen solltest du das gegenüber deinem Therapeuten ansprechen, genau so wie deinen Drang wieder Selbstverletzung zu betreiben und deine suizidalen Gedanken.

Es hilft recht wenig jetzt hier im Forum nachzufragen was man tun könnte - du weißt dass du das Problem direkt angehen musst wenn du nicht willst dass es weiterhin schlechter wird. Du tust dir selber damit keinen Gefallen und hast keinen Spaß mehr am Leben - also informiere deinen Therapeuten.

Mit einer Persönlichkeitsstörung ist das ganze etwas komplexer, da kommts aber auch wieder auf den Typ an um welche es sich handelt. Da ich das nicht weiß, kann ich hierzu nichts sagen.

Also danke schon mal für deine Antwort :)

Die Antidepressiva habe ich mit ärztlicher Aufsicht abgesetzt, also als es mir gut ging, und dann zwischen durch eben immer, ob es immer noch passt. Aber seitdem das Zeug weg ist, geht es mir körperlich wieder besser, deswegen möchte ich das nicht wieder nehmen..

Diagnose war eine Depression, ja. Aber auch eine emotionale Störung, falls das sowas ähnliches ist, ich weiß es nicht...

Mein Arzt weiß Bescheid von allem, er macht sich aber eher Sorgen um das Essen und mein Gewicht ^^ Naja. Bald muss ich mir eh einen neuen Suchen.

Aber danke nochmal :)

0
@xLovelyx

meinst du mit emotionaler Störung vielleicht eine emotional-instabile Persönlichkeitsstörung? Wenn ja würde ich mich mit diesem Thema mehr auseinandersetzen, da ich vermute dass einige Impulse eher von daher kommen könnten. Das würde z.B. den Selbstverletzungsdruck erklären. Vielleicht tatest du das um deine innere Spannung zu regulieren? Würde jedenfalls zum Krankheitsbild der Persönlichkeitsstörung passen und eher weniger zur Depression. Vor allem da du geschrieben hast du weißt nicht mal genau wieso du das getan hast. An dieser Stelle würde ich mich nochmal mit deinem Arzt beraten und lass dich über die vermeintliche "emotionale Störung", die er scheinbar unter den Tisch kehrt, aufklären. Ich wette damit verstehst du dich selbst dann auch besser.

0
@Agency

Also in meinem Bericht stand nur emotionale Störung.. Aber ich werde das beim nächsten Termin dort nochmal ansprechen, ich weiß tatsächlich nichts damit anzufangen..

Danke für deine ausführliche Antwort! :)

0

Schau dir auf youtube die Videos von Nadine Buchen an, Alternativen zum Ritzen und die anderen. mir hat es ein wenig geholfen.

Viel Glück!

Antidepressiva?

Hab ich vor kurzem nach eineinhalb Jahren abgesetzt, ich möchte es im Moment noch auf eigene Faust schaffen...

0
@xLovelyx

ich hoffe du hast diese nach Rücksprache mit deinem Hausarzt abgesetzt. Wenn du diese nämlich selbst von alleine absetzt fällst du wieder ganz nach unten nach einigen Tagen, da der Spiegel des Antidepressivas im Blut absinkt - und mitunter der Grund warum du mit deiner Depression umgehen kannst.

0
@Agency

Alles ganz nach Absprache, da ich ja wusste, was sonst passiert :)

0

Woher nehmen diese Leute diese 'Kraft'?

In letzter Zeit begegnen mir immer mehr Leute, die sich ritzen, ständig über Selbstmord nachdenken, aber sich den ganzen Tag lang total verstellen und gute Mine zum bösen Spiel machen, obwohl sie tief im Inneren eigentlich richtig depressiv sind. Woher nehmen sie diese Kraft, sich den ganzen Tag lang zu verstellen (wenn sie von Menschen umgeben sind), anstatt ihre wahren Gefühle mal zu zeigen? Aber auch mal ganz davon abgesehen, wie schaffen sie es überhaupt, sich zu ritzen? Das ist die Frage, die ich mir auch schon lange stelle! Woher nehmen sie diesen 'Mut' einfach das Messer an ihr Handgelenk zu setzen und durchzuziehen? Allein schon den Gedanken daran finde ich schrecklich, aber trotzdem tun es so viele..

Ich selbst kann das gar nicht, wenn es mir schlecht geht, kann ich das kaum vertuschen, zwar ging es mir bisher noch nie so schlecht, aber auch schon richtig schlecht, und das zeig ich auch - auch, wenn ich es eigentlich nicht will.. Ritzen könnte ich mich ebenfalls nicht, auch wenn ich schonmal drüber nachgedacht habe - es tun würde ich nie!

Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz!

Gilt das Selbe nicht auch für Gefühle?

Ich frage mich, wie verzweifelt ein Mensch sein kann/muss, um sich sowas anzutun...

...zur Frage

Unwahre Gedanken die ich mir nicht erklären kann und eigentlich auch nicht zu mir gehören?

Ich hasse mich dafür .. Aber ich weiss dass ich natürlich entscheiden kann was ich sage und denke und dass ich mir damit alles kaputt mache .. Es ist so als wär ich auf ner Gehirnwäsche... Ich schwöre mir jedes Mal mich unter Kontrolle zu halten, nur ist es anscheinend doch nicht so leicht/vielleicht kann mir jemand einen hilfreichen Tipp geben, wie ich das von mir trennen kann oder so.. Zu meinem Problem: Ich weiss dass ich meinem Freund vertrauen kann und ich kenn ihn auch sehr gut , er hat nur mich und trifft sich bis auf ein paar Ausnahmen (Kumpels) nur mit mir .. Wir haben schon soo oft sehr tiefe Gespräche geführt und er behandelt mich wie seine Prinzessin :) .. Ich liebe ihn .. Er ist ein Traummann .. Alles ist eigentlich perfekt .. Nur wenn er sich dann mal etwas abgrenzt und trotzdem dauernd chattet (nur mit n paar alten Freunden usw.. Also eigentlich ganz normal) oder er einfach allein sein will(er ist eine Person die lieber allein ist), dann bin ich erstmal überzeugt davon dass er plötzlich kein Interesse mehr an mir hat und sich sozusagen neue Beziehungen aufbauen will damit er mich emotional endlich los ist.. Dann kommen Gedanken wie er denkt an ne ander oder er will ne andere oder er ist so unzufrieden mit mir dass er den Kontakt zu anderen braucht oder heimlich andere Leute trifft von denen er mir nichts erzählem will usw unendlich total schwachsinnige Gedanken ... Aber in solchen Momenten bin ich davon so uberzeugt und ich schaff einfach nicht mich von der Wahrheit zu überzeugen, dass es ganz normal ist und jeder auch Zeit für sich braucht und nicht rund um die Uhr sich um ein und dieselbe Person kümmern kann ... Ich bin dann auch so blöd und schaff es nicht es bei Gedanken zu belassen , ich muss dann naturlich auf beleidigt tun und wenns schlimm kommt dann jammer ich ihn voll ohne Ende dass die anderen(die es eigentlich nicht gibt/nur alte Freunde mit denen er ab und zu schreibt) ihm mehr bedeuten oder dass er ja lieber mit denen schreibt oder sich trifft und er es nicht aushalten kann nur mich als tiefen Gesprächspartner zu haben ... Ich steiger mich dann so darein dass er richtig genervt von mir ist und will dass ich ihn vergesse .. Ich muss sagen dass ich die von uns beiden bin, der man nicht vertrauen kann .. Ich hab Sachen aus meiner Vergangenheit verheimlicht die man auf jeden Fall erzählen muss .. Erst im 7.Monat wusste er alles von mir ... Ich hatte davor nie eine Beziehung zu jemandem mit dem ich uber mich rede.. Ich hab prinzipiell nie wirllich von mir erzählt .. Trotz meiner lieben Freunde und Verwandte aber es war irgendwie nie mein Ding .. Er kam anfangs immer auf mich zu und war lieb und wollte einfach die komplette Wahrheit, nur leider dachte ich es würde reichen nur Bruchteile zu erzählen usw .. Hab sein Vertrauen zu mir zu Grund und Boden gerichtet .. Dass er dann ab und zu wütend deswegen ist, daran bin ich einzig und allein Schuld.. Eigentlich sollte ich dankbar sein, dass er nach allem noch mit mir zusamme is

...zur Frage

ich will mir helfen lassen ! klinik wegen selbstmord gedanken oder versuch ....

ich bin in einer gesprächsstheraphie wegen selbstverletzung und depressionen .aber erst seid 2 mal bei einer neuen theraoheutin und jetzt geht es mir sehr schlecht und wich will hilfe !

was ist wen ein jugentlicher in einer gesprächstheraphie sagt das er nciht mehr leben will und die letzten tage immer wieder daran dachte selbstmord zu begehen .. kommt man dann in eine klinik ? oda wie kommt man sonst dahin ? oda muss man zu seinen eltern gehen und mit ihnen reden :S ? ich will nämlich schnell in eine rein damit es mir bald besser geht weil ich selber merke das es nciht so weiter geht und ich nicht meinen ummenschen wehtuen will !

...zur Frage

Gibt es wirklich Menschen (abgesehen von Kindern) die einfach nie an Selbstmord denken, die solche Gedanken noch nie hatten - kann das kaum glauben?

Also ich würde mich als psychisch recht stabil bezeichnen. Trotzdem kommt auch mir manchmal wie aus dem Nichts (selten...vllt. 1 Mal im Monat) der Gedanke "joa, wieso eigentlich nicht einfach gegen den Baum dort fahren" oder Ähnliches in den Sinn. Da das schon immer so ist, halte ich das für normal.

Die Frage ist nur, ob es wirklich normal ist? Gibt es wirklich Menschen, die nie solche dunklen Gedanken haben? Was müssen die für ein schönes Leben haben? Das gibts doch gar nicht?

Wie sind eure persönlichen Erfahrungen damit? Mir geht es wie erwähnt gut... aber manchmal kommen sie halt und dann gehen die Gedanken auch wieder. Normal oder nicht?

...zur Frage

Nur noch Selbstverletzung im Kopf?

Ich leide unter gewissen psychischen Störungen(PTBS, Angststörung, Depression...), dennoch wollte ich mich bisher nie verletzen ... hatte einfach nie das Bedürfnis danach. Mittlerweile habe ich aber ganz absurde Gedanken, ich möchte mich ritzen sobald ich mich auch nur ansatzweise depressiv fühle(zum Glück kann ich sowas gut unterdrücken), ich esse kaum was, weil ich mir denke, dass ich mir SO doch auch wehtun könnte(hauptsache körperlich leiden?) ... Wieso jetzt, ich meine, ich leide aus psychischer Sicht schon seit Jahren, wieso mach ich all das erst jetzt?

...zur Frage

Dringendes Verlangen nach Selbstverletzung

Hallo Community,

ich verspüre ein wirklich dringendes Verlangen mir selbst wehzutun...ich konnte es in der letzten Zeit immer unterdrücken, aber heute Abend sind mir Dinge passiert, bei denen dieses Gefühl mit einer Wucht gegen mich prallte, dass ich jetzt nicht weiß, was ich tun kann, um es wieder loszuwerden..... Ich hatte mir aber als Vorsatz für 2012 fest vorgenommen, dies nicht mehr zu tun und es auch bis jetzt durchgehalten, aber heute Abend zweifel ich wirklich an mir. Kann mir jemand Ablenkungsmöglichkeiten nennen, ich hab meiner Meinung nach schon alles probiert, um diese Gedanken aus dem Kopf zu bekommen.

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?