Geburtsvorbereitung von Meerschweinchen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Holly,

die trächtige Mutter sollte so weiterleben wie bisher, d. h. mit den Partnertieren, mit denen sie auch im Moment zusammenlebt. Es ist nicht notwendig, vorübergehend "Geburtshelfer" dazuzusetzen, das würde nur Stress für alle Beteiligten verursachen. Das Weibchen schafft das alles ganz alleine.

Wie schon in Deiner anderen Frage beantwortet, muss das Weibchen bei der Geburt nicht von den Partnertieren getrennt werden. Es sollte alles bleiben, wie es ist. Jeder zusätzliche Stress sollte vermieden werden.

Zusätzliche Vitamine sind ebenfalls nicht erforderlich. Die Tiere sollten ohnehin ausgewogen ernährt werden.

LG Goldsuppenhuhn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HoIIy
17.10.2016, 20:25

Dann ist sie ja beruhigt danke für deine ausführliche Antwort

0

Man kann als Vorbereitung zum säugen und auch nach der Geburts gut Dill und Fenchel füttern.Das soll die Milchbildung anregen.Ein sauberes Gehege und viel frischen gutes Heu und Wasser sind zum normalen Grünfutter sehr wichtig.Für nach der Geburt sorgen ein paar Löffel grobe Haferflocken für zusätzliche Energie beim säugen.Meine Mädels haben nach der Geburt einen Sträußchen Petersilie in den ersten 3 Tage bekommen,weil dieses auch Blutreinigend wirkt und ein super Vitamin C Spender ist.nur bitte keine Petersilie vor der Geburt,den bei einigen Tieren wirkt diese Wehenauslösend.Wichtig ist auch,das man das Weibchen bei der Geburt völlig in Ruhe läßt,damit es die Babys säubern kann.Bitte nicht auf die Idee ommen die Nachgeburten zu entfernen wenn ein Baby geboren ist,denn diese verzehrt die Mutter und das ist sehr sehr wichtig,denn diese enthält Hormone die die Milchbildung in Gang setzt..Sollte ein Muttertier sterben und die Babys per Hand aufgezogen werden müssen,hat sich Ziegenmilch sehr bewährt(Bekommt man in fast jedem Laden).Ziegen haben eine fast Artgleiche Ernährung und daher ist diese Milch sehr gut verträglich für Meerschweinchenbabys.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wutzwutz
18.10.2016, 09:31

Besser ist Katzenwelpenmilch z.B. Cimilac, denn die ist lactosefrei. Außerdem kann man sie leichter bevorraten, da es ein Pulver ist.

0

Was möchtest Du wissen?