Geburtstagsessen für 12 Personen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da hätte ich was leckeres was die Gäste leicht verwirren könnte wenn Du es vorher ankündigst es heißt "Westfälisches Blindhuhn" ist zwar Westfälisch aber mit Huhn hat es nichts zu tun.Das Rezept bräuchtest Du nur verdoppeln ist schon für 6 ausgelegt.

http://www.wdr.de/tv/martina_moritz/sendungsbeitraege/2013/0615/04_blindhuhn.jsp

Bei uns kam es richtig gut an als Nachtisch gabs eingeweckte Bienenhälften in Madeira mit einer Kugel Vanilleeis.

LG Sikas

Auf mein letztes Geburstag gab es Gulasch, mit Baguette Brot und grüner Salat dazu. Ich habe ein rießen Topf gemacht :) dann habe ich zusätzlich für die Leute die scharf mögen einen kleineren Topf genommen und Gulasch mit richtig scharfe Soße gemacht. Und für Kinder gab es Würstchen Gulasch.

Wie wäre es mit diesem tollen Lavendelhuhn:

Angaben sind für 4 Personen, also alles mal drei!

1 küchenfertiges Huhn (ca. 1,5 kg)

2 EL Lavendelblütenhonig (falls nicht verfügbar Honig mit Lavendelblüten mischen)

1 großer Bund Lavendel (oder reichlich getrocknete Lavendelblüten)

1 Handvoll (also viele) Lorbeerblätter

75 ml Noiilly Prat (oder einen anderen trockenen Vermouth)

Olivenöl

Die Haut des Huhns vorsichtig vom Hals her anheben. Brustfleisch und wenn möglich auch die Keulen mit dem Honig bestreichen bzw. den Honig zwischen Haut und Fleisch gießen. Haut danach glatt streichen.

Huhn innen und aussen kräftig (also reichlich) salzen.

Lavendel in die Bauchhöhle geben.

Huhn mit der Honigseite nach oben in einen Römertopf (oder Jenaerglastopf) mit Deckel (!) geben. Lorbeerblätter, Vermouth und Olivenöl darübergießen.

Deckel auflegen und bei 200-220° 90 Minuten braten. Fertiges Huhn mit dem restlichen Lavendel dekorieren.

Hühnerbratensaft durch ein Sieb gießen und ev. abschmecken (mit kalter Butter oder Olivenöl) und extra dazu reichen.

Dazu machst du ne große Schüssel Salat und reichst frisches Baguette.


Wenn es auch aufwändiger sein darf kannst du auch Sushi/Maki vorbereiten, vegetarisch oder auch mit Fisch bzw. gemischt. Te-Maki sind ein bisschen weniger aufwändig, da du schneller grössere Portionen zubereiten kannst.


Oder verschiedene Quichesorten mit Gemüse, Oliven, Sardellen, Speck/Schinken, .... backen. Die schmecken sowohl heiss als auch zimmerwarm/kalt und können mit der Hand gegessen werden! Wenn du den Teig nicht selbst machen magst kannst du auch fertigen Mürb- oder Blätterteig verwenden. Und als süßen "Nachtisch" gibt es dann Tarte :)


-> viel Spaß beim Kochen & Feiern! Lasst es euch schmecken!

Lasagne oder Ente im Backofen, mit Reis oder Kartoffeln

Was möchtest Du wissen?