Geburtseinleitung durch Tablette 40+6 ssw

2 Antworten

Ich hab vor 3 Monaten eingeleitet. Das war meine erste Entbindung. Bei mir hat es sehr schnell gewirkt. D.h. 3 h nachdem die Tablette drin war, kam die erste Wehe. Dann platzte auch ne halbe Stunde später die Fruchtblase. Durch das Einleiten kann es recht heftig anfangen. Ich hatte sofort starke Wehen, die den Muttermund öffneten. Der Vorteil war, dass es relativ zügig ging. Ab der ersten Wehe ging es genau 6 Stunden, und der Kleine war draussen. Ich hab mich recht erschreckt, wie stark die Wehen waren, aber das Gute war, dass sie gar nicht mehr sooo viel stärker wurden. Der Muttermund war mega schnell offen und ich konnte schon bald pressen. Ich hatte keinerlei Beschwerden. Klar, die Schmerzen... (für Schmerzmittel war es schon zu spät. Ging echt schnell voran.) Aber keine Übelkeit, keine Kreislaufbeschwerden, nichts. Nur, dadurch, dass der Muttermund sehr schnell offen war, hatte ich nachher ne Wehenschwäche. Darum dauerte die Pressphase lang. Ich hab jetzt schon von ein paar Frauen gehört, dass sie mit dem Einleiten eine recht schnelle Geburt hatten. Erschreck dich einfach nicht, wenn die Anfangswehen schon recht stark sind. Man hält es schon aus, ich war bloss nicht auf das Tempo vorbereitet. Alles Gute! Du packst das.

Hallo Babii,

ich hatte es gleich zweimal, bei der Geburt des 2. Kindes (Dauer ca. 20 Stunden) und beim 3. (ca. 15 Stunden).

Du bekommst mit der Zeit immer stärkere Bauchschmerzen, und es wird kontrolliert, wie weit sich der Muttermund öffnet. Der restliche Verlauf der Geburt ist "normal", wie bei allen anderen.

Ich mußte bei beiden Geburten ca. 8-10 Stunden nach der Tablettenlegung stark erbrechen. Keine Ahnung, ob das eine persönliche Sache oder vom Wirkstoff war. Vielleicht solltest Du nicht zu viel essen, falls man dir es unter dem Motto "Sie werden ja Kraft brauchen" anbietet.

Ich wünsche Dir alles Gute und eine problemlose Geburt!

Liebe Grüße, melancholia

Nach Entfernung der cerclage schnelle Geburt?

Hallo ihr lieben :)
Ich wollte mal wissen ob jemand von euch Erfahrungen mit der cerclage hat. Ich habe in der 28 ssw eine bekommen und sie soll mir übermorgen entfernt werden (37ssw)
Geht die Geburt danach schnell los?

...zur Frage

Das Becken nach der Geburt?

Hallo ihr lieben ,
wie ist das eigentlich mit dem Becken nach der ssw?

Meines ist irgendwie breiter als vorher (hatte einen Kaiserschnitt) . Passe in meine Hosen nach 5 Monaten immer noch nicht rein.
Und bildet sich der Bauch wieder zurück ? Wie lange hat  es bei euch gedauert?

Meine alten Klamotten sind irgendwie zu kurz , als wäre ich gewachsen 😂 vor der ssw war ich schlank (gr36) bin jetzt von 42 auf 40 gerutscht , habe mit Sport auch angefangen.

Hoffe ihr könnt mir helfen 😘

...zur Frage

Erfahrungen mit Himbeerblättertee in der SS?

Hallo :)

Ich bin seit heute in der 37 SSW (36+0) und wollte mich nun mit Himbeerblättertee auf die Geburt vorbereiten. Im Netz wird empfohlen ab der 37 SSW täglich eine Tasse davon zu trinken. Glücklicherweise schmeckt er mir. 😄 Hat jemand Erfahrungen mit dem Tee? Ab wann habt ihr wie viel getrunken?

Jeder der hier unter SS was anderes "versteht" verhält sich einfach nur extrem kindisch, da man durch den Text EINDEUTIG erkennen kann, dass es um das Thema Schwangerschaft geht. Und JA das Wort Schwangerschaft wird ebenfalls mit SS abgekürzt. Entweder antwortet vernünftig oder lasst es bleiben. Man lebt nur ein mal und das was ihr macht, ist dämliche Zeitverschwendung.

...zur Frage

Nach welcher Zeit ist eine Tablette vom Körper aufgenommen,sodass man bei Erbrechen keine Nachnehmen muss?

Also wenn ich jetzt erbreche, nach welcher Zeit ist die Tablette im Körper,sodass ich keine mehr nachnehmen muss? Bei der Pille steht ja drin, wenn sie innerhalb von 4 Stunden erbrochen wird,wirkt sie nicht mehr. Aber wie ist es bei Schilddrüsenmedikamenten (L-Thyrox) und Antidepressiva (Amitriptylin)? Weiss das jemand genau?

...zur Frage

An alle Mamis da draussen: Kennt man wenn es losgeht?

Hallo,

ich bin jetzt in der 38.SSW und schön langsam rückt die Geburt immer näher. Gibt es irgendwelche Anzeichen oder Hinweise darauf das die Geburt nicht mehr weit entfernt ist? Habt ihr etwas gemerkt oder kommen da auf einmal regelmäßig Wehen?

Ich hab bis jetzt noch keinerlei Anzeichen. Weder Senkwehen noch Übungswehen, wobei ich auch nicht weiß wie sich das anfühlt.

Bitte berichtet mir über eure Erfahrungen da ich schon total nervös bin weil es ja jeden Moment losgehen könnte!

Liebe Grüße und vielen Dank schon mal im voraus!!! Carrie

...zur Frage

40+6 Ssw?

Hey ihr lieben. Ich bin jetzt in der 40+6 Ssw seid Heute morgen habe alle 5-7 Minuten unterleibschmerzen wie Mentruationsschmerzen. Außerdem hatte ich rosa ausfluss und der Bauch Hat sich gesenkt. Meine Hebi hat CTG gemacht. War alles in Ordnung. Kann es sein dass es doch los geht? RTW hole ich wohl erst wenn ich richtige wehen bekomme oder Blasensprung ist. Vielleicht könnt ihr mir ja was raten. Das Ziehen ist schön sehr hart, Hab langsam echt angst vor der Geburt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?