Geburtsbeginn wegen Sex möglich?

4 Antworten

umso näher der Geburtstermin rutscht, desto weniger solltest Du GV haben; weil das wirklich Wehen auslösen kann!

Ich würde mal auf GV verzichten, weil der normale Geburtstermin für das Kind sicherlich zum Vorteil ist, weil ja der Gebährmutterhals schon relitiv weit geöffnet war.

Was ist dir wichtiger? GV oder ein normaler Geburts-Termin?

Was sagten denn die Ärzte im Krankenhaus dazu? oder Frauenarzt/Ärztin

Es gibt sicher noch andere Praktiken als GV, um eine frühere Geburt zu stoppen und das sollte deinem Partner und Dir auch bewusst sein.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Hat unsere Hebamme auch gesagt. Wenn das Kind zu sehr auf sich warten lässt ordentlich viel Sex haben. Wichtig ist dabei aber der weibliche Orgasmus. Am besten mehrfach hintereinander. Das übt einen Druck auf die Gebährmutter aus, welche dann zur Geburt übergehen kann.

Wenn das Kind jetzt noch nicht kommen soll, dann wäre es das Beste erst einmal auf Sex zu verzichten.

Es wäre sinnvoll, wenn Du solche Dinge mit Deinem Frauenarzt besprichst. Er kennt Dich.

Wie Wehen auslösen bzw verstärken,

Hey, meine Frau hat jetzt Wehen bekommen, sind aber leider nicht stark genug, dass es zur Geburt kommt, was habt Ihr noch so für Hausmittel? Ausprobiert bereits: heisses Bad, Zimttee, Stilltee, Sex, Globoli von der HEbamme...

...zur Frage

Sehe ich es zu dramatisch?

In meiner Ausbildung kam mir mein ausbilder immer wieder mal sehr nahe und streichte mit meiner hand über meinen Po... auch lässt er teilweise komische Sprüche fallen. Ich merke, dass es mich triggert und ich innerlich verkrampfe. Ich weiss aber jetzt nicht, was ich tun soll.. mir liegt sehr viel an meinem Studium. Jedoch bin ich dabei, drasstisch abzunehmen. In meiner Kindheit und Jugend waren sexuelle Missbräuche und weiteres der Fall... ich wiege noch 49 Kilo bei 175cm. Hab heute auch ein Gespräch mit dem Arzt bezüglich meiner Elektrolyten... ich fühle mich schlichtweg nicht ernst genommen. Auch mein Partner meinte, dass ich halt sagen müsse wenn es mir unangenehm sei.

Diagnosen von mir sind Borderline, PTBS, Depressionen die immer wieder mal kommen und eine Essstörung. Ich weiss nicht ob ich alles wieder dramatisiere.. ich brauche euren Ratschlag. Bin Ende 20..

...zur Frage

Kann man einen blasensprung fördern?

Hallo ich bin jetzt in der 37 ssw und habe ständig wehen. War schon par mal im Krankenhaus oder Frauenarzt wenn er auf hatte aber es war immer fehlalarm. Solangsam habe ich keine Lust mehr immer für einen fehlalarm ins Krankenhaus fahren zu müssen. Bei meinem ersten Sohn hatte ich einfach ganz plötzlich einen blasensprung und wusste dan natürlich eindeutig dass es los geht. Von daher würde ich mir schon wünschen so ab der 38 ssw auch einen blasensprung zu bekommen. Deswegen meine Frage kann man das irgendwie fördern? Bzw aus welchen Gründen platzt überhaupt die blase ? Mein gebährmutterhals ist 1cm, muttermund noch fest zu. Hat ein verkürzter gebährmutter hals auch was mit einem blasensprung zu tun?

Hoffe ihr könnt mir hilfreiche Antworten geben.

...zur Frage

Bedeuten regelmäsige wehen immer das die geburt los geht?

Hallo hatte am samstag alle 3 minuten wehen.. Bin dan ins Krankenhaus habe Tabletten gegen die wehen bekommen da ich erst in der 34 ssw bin. Dachte die wehen wurden durch sex ausgelöst.

Nun hatte ich heute Nacht aber wieder wehen die aber nicht so stark und unregelmäßig waren.

Jetzt meine Frage. Geht es immer bei regelmäßigen wehen mit der Geburt los ( wenn es nicht durch wehen hemmer verhindert wird) oder kann ich beim nächsten mal warten ob diese von alleine wieder weg gehen oder stärker werden.

Ab Freitag würden die Ärzte nichts mehr dagegen Unternehmen wenn es los gehen würde.. aber habe einen kleinen Sohn zu Hause und da ist es schon echt anstrengend wenn ich jetzt jeden zweiten Tag ins Krankenhaus fahren würde weil ich es selber nicht einschätzen kann.

...zur Frage

Zu wenig Fruchtwasser Geburt einleiten?

Hallo!

Gestern hatte ich einen kontroll Termin beim Frauenarzt er wsr nicht persönlich da nur ne vertretungs Ärztin die beim Ultraschall fest stellte das ich zu wenig Fruchtwasser hätte und vermutlich die Plazenta nicht mehr richtig arbeitet bin jetzt 38+5. ctg war Okay Muttermund zwei Finger durchlässig.

Sie hat mich sofort ins Krankenhaus geschickt die sollten schauen ob sie die Geburt einleiten dort wsr ich dann gegen 18.30. im Krankenhaus wsr das ctg auch okay der Arzt dort meinte er würde finden das Fruchtwasser sei im Norm Bereich nur das Baby sei bei seiner Messung viel kleiner und leichter ( Frauenarzt 2800-3000g) (Krankenhaus 2200-2400g)

sie wollten mich Ober Nacht behalten und der Oberarzt sollte am nächsten morgen entscheiden was sie machen.

ich wollte aber nicht über Nacht bleiben und dann rief er meinen Frauenarzt persönlich an der heute eigentlich auch nicht da ist aber um drei extra kurz in seine Praxis kommt( mein Frauenarzt ist auch oft vor Ort im Krankenhaus und sehr bekannt dort) er meinte er hötte mit ihm vereinbart das er morgen nochmal persönlich das Baby vermesst nach dem Fruchtwasser und allem sieht und er dann entscheiden soll ob sie die Geburt einleiten.

Was habt ihr für Erfahrungen mit Geburt einleiten und zu wenig Fruchtwasser etc?

bib mir auch nicht sicher ob mein Freund heute von der Arbeit zuhause bleiben soll oder beruhigt gehen kann..

...zur Frage

Überdosis Schlaftabletten: Führt dies zu Schmerzen?

Hat ne Bekannte meiner Sis gemacht...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?