Geburtenregister beglaubigte Kopie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der Kopie dürfte es sich um einen Geburtseintrag handeln, der vor 2009 entstanden ist. Darn sind die Eltern mit Vor- und Familienname, ggf. mit Geburtsname, Beruf und Wohnanschrift aufgeführt. Dass der Mann (= dein Vater) 9 Jahre später verstorben ist, wird hier nicht eingetragen. Die Namensänderung deiner Mutter wird nach 2008 erfolgt sein und wurde nach dem zwischenzeitlich umfassend geänderten Personenstandsgesetz nachgetragen. Das ist auch die im Beglaubigungsvermerk erwähnte "Folgebeurkundung". Mit den Angaben aus dem "Hinweisteil" sind die Daten am unteren Rand (unterhalb der Unterschrift des Standesbeamten) gemeint. Das sind die Angaben über die Heirat der Eltern sowie Kennzeichen des Familienbuchs und dessen Führungsort.

Ja genau .

Nein die Namensänderung war 2001.

Über das Familienbuch steht gar nix.

Aber wann und wo die Heirat stattgefunden hatte.

Vielen dank.

0
@socialmedia2016

War die Heirat der Eltern vielleicht in den neuen Bundesländern vor dem 3.10.1990 oder im Ausland? In diesen Fällen wurde gewöhnlich kein Familienbuch angelegt. Vielen Dank für den Stern!

0

Nein, es stehen nur der Name der Eltern und der Mädchenname der Mutter, sowie deren Berufe und Anschrift.Der Rest ist unwichtig und heißt nur dass die Kopie echt ist. 


Was möchtest Du wissen?