Geburt, wie ist das genau?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich fand die Geburt sehr schön. Die Schmerzen waren zu jeder Zeit aushaltbar und es tat auch erst am Ende weh.

Die Wehen waren vor allem irgendwann "mühsam" aber ich hab sie willkommen geheissen und konnt gut mit ihnen umgehen^^

Es hat relativ lange gedauert (auch am Schluss weil er unbedingt mit salutierender Hand auf die Welt wollte^^) aber ich war danach direkt top fit. Bin direkt aufgestanden und hätte glaube ich direkt wandern gehen können xD

Ich will also noch viele solcher Geburten erleben.. so schön, ruhig, einfach...

War übrigens eine Hausgeburt^^ Die sind einfach ruhiger und angenehmer in den meisten Fällen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mimi2012
23.03.2012, 17:41

okay das hört sich ja nicht so beunruhigend an wie manche horrorgeschichten, aber ist wohl auch von frau zu frau anders.

0

ich hab zwar noch kein kind bekommen, aber ich glaube, dass man als Mama nichts falsch machen kann. Der Instinkt mit den kleinen Menschen vorsichtig umzugehen ist in einer Mutter denke ich automatisch drin. Ich kann mir vorstellen, dass man mit dem ersten Baby auch vorsichtiger umgeht...beim 2. dann nicht so, weil man erfahrungen gesammelt hat usw...das einzige wo ich Angst hätte: Fingernägel schneiden! Das würde ich von jmd. machen lassen wollen. fingerchen snd immer so klein und meine Augen sind da nicht ganz so Top. Mit so was süßen kann man nur Vorsichtig umgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mimi2012
21.03.2012, 20:38

haha okay :)

0

Wenn Du noch lange nicht volljährig bist, solltest Du das Thema noch lange, lange hintenan stellen. Und glaub mit - Du willst keine Geschichten über Geburten hören...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von traumfragen1
21.03.2012, 20:37

sie hat nicht gesagt sie "is noch lange nicht volljährig" sonder "sie ist noch nicht lange volljährig" da is a unterschied...weißt ? -.-

0
Kommentar von Mimi2012
21.03.2012, 20:37

ich habe geschrieben noch nicht lange volljährig, bin 19. Les nochmal

0
Kommentar von silberblick
21.03.2012, 20:39

Auch wenn man Teenager ist, kann man nach Wehen fragen usw....Die, die nicht vorher fragen und sich über nichts erkundigen dass sind die, die teenagermütter werden!

0

du brauchst dir da noch keine großen sorgen machen :) in jenem moment wo du presst tut es schon weh aber anstatt zu schreien (wie es viele tun) is es besser dass du deine energie eben in das pressen steckst und nicht in das schreien... falsch machen kannst du da nicht viel... meiner mutter haben sie damals immer gesagt das ihr die augen rausfliegen, da hat sie angst bekommen und bei der geburt gewartet bis das passiert und plötzlich meinte die hebamme das kind is da...hahah also hör nicht auf die anderen meinungen du machst dann schon eine eigene erfahrung und herzliche glückwunsch euch beiden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mimi2012
21.03.2012, 20:44

dankeschön :) Also mir wurde erzählt man soll schreien damit die äderchen in den augen nicht platzen :)

0

im Normalfall sehr schmerzhaft... Aber normalerweise steht Dir auch eine Hebamme zur Seite, die Dir genau sagt, was zu tun ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?