Gebuehreneinzugszentrale GEZ im Ausland

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich war 2010 bis 2011 im Ausland und hatte mich abgemeldet aber nicht bei der GEZ. Da ich davor befreit war, habe ich mich keine Gedanken gemacht. Nun soll ich eine Rechnung von 700 Eur bezahlen?

Deutsches Recht endet an Deutschlands Grenzen. Sobald Du Dich ins Ausland abgemeldet hast - ich meine die Abmeldung auch bei der ehemaligen GEZ (heute Beitragsservice) - bist Du raus. Hast Du Dich nicht abgemeldet, laeuft die Gebuehrenpflicht weiter und die Forderung wird immer hoeher. Wenn sie beim Eintreiben 'vor die Wand' laufen, weil Du nicht mehr da bist, tuermt sich die Forderung immer hoeher auf, und wenn Du irgendwann wieder zurueck kommst, werden sie Dir die fette Rechnung praesentieren.

Zur Frage: ja, sie darf, es wird nur nicht ins Ausland verfolgt oder gar vollstreckt.

Um Änderungen muss du dich selber kümmern.. Woher soll die Gez wissen, dass du für einen bestimmten Zeitraum in Ausland bist?? Hättest du dich für diesen Zeitraum abgemeldet, so hättest du jetzt kein Problem gehabt.. und eine Befreiung der Rundfunkgebühren sind ja nicht in allen Fällen unbefristet.. Ja die dürfen dir eine Rechnung zukommen lassen, wenn du als Teilnehmer unter der Anschrift geführt wurdest, selbst wenn du abwesend warst :-(

Nein, darf sie nicht und kann sie eigentlich auch nicht. Wohin will sie dir denn die Rechnung schicken wenn du hier gar keine Adresse mehr hast? Bist du in Deutschland abgemeldet?

wenn du nicht abgemeldet bist, können sie es ja nicht wissen

Nein, kein Haushalt in DE keine Gebühren :)

Was möchtest Du wissen?