Gebühren von bwin.de

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bwin hat sehr wohl Gebühren, und zwar über die Quoten. Das ganze nennt sich Buchmachermarge und bei Bwin ist die etwa 10 Prozent, also nicht gerade wenig.

Was meinst du mit Gebühren?  An sich gibt es keine Gebühren bei win, lediglich wenn du mit Kreditkarte einzahlst, musst du ein paar Prozente abziehen. Und das was du dann wettest, kostet natürlich auch, aber im Gewinnfall kriegst du das ja zurück.

danielol24 02.04.2011, 16:35

Und wenn ich mal 2 Monate nicht wette? Fallen dann kosten an?

0
lamenga 02.04.2011, 16:56
@danielol24

Ne, kostet nichts. Kannst da jahrelang nichts machen, fallen keine Gebühren an.

0
danielol24 02.04.2011, 17:22
@lamenga

Besten Dank.

Bist du auch angemeldet? Gibt es einen Mindesteinsatz? Muss ich dort nur auf Gewinn oder Verlust setzen oder auf Spielstände?

0
lamenga 02.04.2011, 17:52
@danielol24

Mindesteinsatz ist glaube ich 50 Cent oder so ähnlich. Früher konnte man auch 1 Cent setzen, bin mir aber nicht sicher, ob das heute auch noch geht. Spiele selber nicht mehr allzu regelmäßig bei bwin. Gibt da bessere Anbieter mit besseren Quoten (z.B. betfair, bet365, sportingbet).

Setzen kannst du auf so ziemlich alles, was man sich vorstellen kann: Wer gewinnt? Genauer Endstand? Wieviele Tore fallen? Schießen beide Teams ein Tor?...und und und... Das ganze kannst du entweder vor dem Spiel setzen oder bei vielen Spielen auch live, d. h. während das Spiel läuft.

0

Was möchtest Du wissen?