Gebühren Bußgeldbescheid nicht gezahlt

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein.

Die Gebühren hierzu wird man nahezu genauso erbittert eintreiben, wie man das Bußgeld selbst eingetrieben hätte.

Über kurz oder lang wird Dir das ein oder andere Schreiben zugehen, in welchem diese gemahnt wird, bei jedem Schreiben erhöht sich zudem die Gebühr nochmal.

Am Schluß kommt ohne weiteres Aufhebens ein Gerichtsvollzieher und treibt ein, was dann auch nochmal Geld kostet.

Eine Behörde muß nicht klagen, das ist bereits rechtsverbindlich fällig und man schickt sogleich den Gerichtsvollzieher vorbei.

Die kennen da keinen Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von connyhallo
14.06.2014, 14:53

Danke für die Antwort - auch wenn sie mir nicht gefällt :-( Schluchts... Aus lauter Ärger und damit die Behörden weiterhin was zu tun haben, werde ich alle Beträge einzeln überweisen, etwas ans Ordnungsamt, etwas ans Regierungspräsidium und dann noch 2 cent mehr, damit die Konten nicht stimmen...Immerhin sollen sie für die 28,50€ auch ein bischen was zu tun haben....

0

Nein. Zahle die Gebühr plus Auslage. Warte nicht bis der Gerichtsvollzieher kommt. Dann wird's noch teurer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?