Gebühren bei Girokonto ohne Geld bei Sparkasse?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gebüren gibts trotzdem. Dazu Überziehungszinsen. Kann bis zum Gerichtsvollzieher gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gasfas
13.01.2016, 14:46

Wie machen die Leute das dann? Kündigen die ihre Konto und errichten dann später ein neues? Oder wie genau?

0

Es kommt darauf an zu welche Konditionen du dein Konto eröffnet hast und ob diese sich verändert haben. Die Sparkasse verlangt für Ihre "normalen Konten" relativ hohe Kontoführungsgebühren (3-8 Euro pro Monat). Es gibt aber auch Kontomodelle für die du keine Kontoführungsgebühren zahlen musst, zum Beispiel wenn du in der Ausbildung bist, deinen Wehr- oder Zivildienst ableistest. Die genauen Voraussetzungen bei denen du Anspruch auf ein kostenfreies Konto hast erfährst du von deiner Sparkassen-Filiale vor Ort.

Läuft dein Ausbildungsvertrag aus oder du wirst arbeitslos würde die Sparkasse in der Theorie dein Konto auf ein kostenpflichtiges umstellen. Wenn Sie das aber nicht weiß und du es ihr nicht auf die Nase bindest kannst du für eine gewisse Zeit die Kontoführungsgebühren umgehen ;-)
Meist sind solche Verträge (für eine kostenlose Nutzung) zeitlich begrenzt. Ich glaube ab einem Alter von 27/28 Jahren wird dein Konto automatisch auf ein "Erwachsenenkonto" umgestellt.

Mir persönlich hat es geholfen mich mit meiner Sparkassen-Beraterin zusammenzusetzen und gezielt nach günstigen Konditionen Ausschau zu halten. Geht kein Weg an einer kostenpflichtigen Variante vorbei, bleibt dir immer noch die Möglichkeit dein Konto bei der Sparkasse zu kündigen und zu einer anderen Bank zu wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Konto bei der Sparkasse kostet Gebühren, egal ob Guthaben drauf ist oder nicht. Notfalls gehts vom dispo weg und dann kassieren sie dich richtig ab. Es gibt genügend bessere Banken, die ein kostenloses Konto anbieten. Ich war fast neun Jahre Kunde bei denen und hab gekündigt, als sie mir frech mein Guthaben vorenthalten haben. Seitdem bin ich sehr zufrieden mit meiner Bank .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Hat es Auswirkungen, wenn man auf sein Girokonto über längere Zeit z.B.
plötzlich auftretende Arbeitslosigkeit kein Geld mehr hat aber die Bank
eigenltich jeden Monat 5 Euro Gebühren abzieht? Z.B. die Sparkasse macht
das ja.

Das Konto rutscht durch die Gebühren weiter ins Minus.

"Oder werden die Gebühren nur fällig, wenn man Geld auf seinem Konto hat? Oder wie genau läuft das denn?!"

Das hängt vom Vertrag mit der Bank ab. Allerdings nehmen die Banken, die Gebühren erheben die Gebühren meist auch, wenn man kein Geld auf dem Konto hat.

Wenn man mehrere Girokonten mit Gebühren hat, sollte man alle bis auf das Girokonto mit den niedrigsten Gebühren kündigen, wenn man Geldsorgen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?