Gebühren bei Anruf auf Mailbox

3 Antworten

Da eine Verbindung zu einer Mailbox hergestellt wurde, musst du dieses Gespräch auch bezahlen, auch wenn du selbst keine Nachricht hinterlässt (oder hinterlassen kannst). Einige Anbieter stellen diese "Abwesenheitsansage" kostenlos, andere wiederum verlangen auch dafür die normalen Gesprächsgebühren.

Aber das ist doch Abzocke! Genauso auch wie das "Der Teilnehmer ist nicht erreichbar, wird aber per SMS über ihren Anruf informiert." Was soll das?

Es sollte nur diese drei Möglichkeiten geben:

  1. Verbindung kommt zustande, gebührenpflichtig
  2. Mailbox erreichbar zum Hinterlassen einer Nachricht, gebührenpflichtig
  3. Rufnummer/Mailbox nicht erreichbar, Rufnummer besetzt ect., gebührenfrei
0

Wenn du eine Fremde Mailbox erreichst ist die Verbindung zustande gekommen, auch wenn die Mailbox nur eine Abwesenheitsmeldung von sich gibt.

Und was hab ich dann davon? Wofür bezahle ich dann?

Denn die Leistung, für die ich eigentlich bezahle, nämlich die Person zu erreichen bzw. ihr zumindest eine Nachricht zu hinterlassen, wurde ja nicht erbracht.

0
@Franz577

Aus Sicht der Telefonanbieter wurde die Leistung in dem Augenblick erbracht indem die Leitung zur Mailbox durchgeschaltet wurde. Genau dafür bezahlst du.

0
@Remmelken

Das wäre in etwa so, wie wenn ich eine Busreise buche und der Bus fährt mich zu einem Hotel, in dem kein Zimmer mehr frei ist.

Klar, die Leistung der Busfahrt wurde dann zwar erbracht, aber was bringt mir das?

Wäre ich bereit gewesen, dafür etwas zu bezahlen, wenn man mir das vorher gesagt hätte? Sicher nicht!

0

Es gibt schon Tarife, bei denen Anrufe auf die Mailbox (leider) was kosten.

Wenn ich dann auch eine Nachricht hinterlassen kann, dann ist das ja in Ordnung. Das ist dann auch nichts anderes, als wenn ich bei einem Festnetzanschluß auf den AB spreche.

Aber warum soll man was bezahlen, nur um die Info zu bekommen, daß die Mailbox nicht erreichbar ist.

Das ist doch eine Frechheit, die der Gesetzgeber eigentlich unterbinden müßte.

0
@Franz577

...ich gebe dir Recht, mir ist das auch schon passiert und ich habe mich sehr darüber geärgert, vor allen Dingen weil man es erst später merkt.

1
@sonnymurmel

Eben, genau darum geht´s! Da müßte man sich eigentlich mal an den Verbraucherschutz wenden.

0

Was möchtest Du wissen?