Gebt ihr mir bitte einen Gedankenstoß zu einem Satz in meinem Bewerbungsanschreiben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich schließe mich ShinyShadow an.

Das klingt viel zu hochtrabend und klingt für den Leser nur nach einer inhaltsleeren Standardfloskel.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass solche Sätze gleich übersprungen werden.

Im Übrigen ist die "Stärke" der Teamfähigkeit schon seit etlichen Jahren keine wirkliche Stärke mehr. Angestellte, die nicht in der Lage sind, berufliche und soziale Kontakte zu knüpfen, dürften es auf dem Arbeitsmarkt schwer haben.

Ich würde hier nur irgendwo (und vor allem sachlich) zum Ausdruck bringen, dass Du eine Stelle zum 01.09. beginnen willst.

Naja, ich find den Satz in der Zusammenstellung ehrlich gesagt bisschen komisch... Hoch gestochen und irgendwie... unnatürlich. Ich würd das vielleicht ganz umstellen.

Eine Bewerbung sollte irgendwie immer noch sachlich sein.. Zwar schön formuliert, aber der Fokus liegt auf dem Inhalt. Und bei dem Satz kann ich außer bisschen Hochstapeln und zwei Standardstärken nichts entdecken. Gut, außer das Datum... Aber dafür braucht man nicht so nen Satz :)

Das Hoch motiviert solltest Du auf keinen Fall schreiben, es gibt noch andere Formulierungen dafür. Man kennt Dich doch, also solltest Du es anders schreiben. (Teamfähigkeit usw.). Es hat mich darin bestärkt, mich für diesen Stelle zu bewerben...

Hoch motiviert stehe ich Ihnen ab dem 01.September 2016 mit meiner Teamfähigkeit und dem Willen mich weiter fortzubilden zur Verfügung.

oder  ... dem Wunsch mich weiter fortzubilden (Wille klingt so sehr nach Zwang) aber sonst guter Vorschlag.

0

Vielen Dank! Ich würde diesen Satz nehmen.

0

@ AsuraRaised

Sind denn bei dir in der Firma interne Stellenausschreibungen geplant in der Zeit wo du mit deiner Lehre fertig bist? Werden bei euch Lehrlinge übernommen?

Spreche doch mal mit deinem Ausbilder. Du brauchst dann weniger an Unterlagen, wenn du dich in der Firma wo du deine Ausbildung gemacht hast, auf einen anderen Arbeitsplatz bewirbst (innerbetrieblich).

Dort kennt man dich bereits, was deine Arbeitskraft und deine Einstellung betrifft.

Hallo Turbomann, bei wurden interne Stellenausschreibungen ausgestellt und nun muss ich mich darauf bewerben. Klar kennt man mich, aber trotzdem muss ich das so machen.

0
@AsuraRaised

@ AsuraRaised

Dann würde das doch ausreichen, wenn du dich kurz und bündig für die ausgeschriebene interne Stelle als..... bewirbst.

Deine Bewerbung kannst du deinem Abteilungsleiter geben oder in der Personalabeilung abgeben.  So kenne ich das, wenn das innerhalb der Firma ist.

Die Personalabteilung wird sich dann wahrscheinlich eh mit deinem Ausbilder unterhalten.

Deine "hohe Motivation" wirst du dann - wenn du genommen wirst - unter Beweis stellen.

Viel Glück

0
@Turbomann

Hallo Turbomann,
das ist ganz schwierig zu erklären. Die Stellenausschreibung ist über unser Intranet zu erreichen und wir bewerben uns auch nur über die Stellenausschriebungsseite. Das heißt ich muss die Dokumente hochladen.
Ich habe Rücksprache mit meinem Teamleiter gehabt und er hat mir Tipps gegeben wie ich das schreiben soll und er fand die Version jetzt in Ordnung. Nicht nur er ließt es dann, sondern auch die hohen Chefs.
Das ist alles nicht so einfach. Trotzdem danke für deine Mühe!

0
@AsuraRaised

Gern geschehen und da du ja jetzt Anregungen vom Teamleiter bekommen hast, nochmal viel Erfolg.

0

Ich würde mich gerne neuen Herausforderungen stellen und bringe dieselbe Teamfähigkeit und Lernbereitschaft mit, welche ich bereits in den vergangenen zwei Jahren unter Beweis gestellt habe.

(Wenn´s denn stimmt ;)  )

Bei Deiner Bewerbung solltest Du nicht so weit ausholen.Ein besseres Bild gibt es , wenn Du kurz und bündig schreibst.

Doch weil mein Teamleiter mir das geraten hat. Nicht nur der Teamleiter ließt dann meine Bewerbung sondern die hohen Chefs auch. Da muss das einfach zu 100% stimmen. Ich will ja den Job.

0

Was möchtest Du wissen?