gebt ihr euch gerne mit klügeren menschen ab oder mit dümmeren?

...komplette Frage anzeigen

30 Antworten

Das ist mir eigentlich egal hauptsachens wir verstehen uns gut.

du hast es auf den punkt getroffen .süß deine antwort

0

Wenn sich alle lieber mit Klügeren abgeben, können wir ja froh sein, dass diese sich scheinbar immer gern mit Dümmeren abgeben. ;)

Ich denke, dass es wichtig ist, auf einer Wellenlänge zu sein. Jeder hat Stärken und Schwächen. Es gibt Menschen mit viel Fachwissen und andere besitzen eben die sogenannte Bauernschläue. Hat alles Vor- und Nachteile. Dazulernen kann man in jedem Fall.

Klügeren. Klügere sind einfach meistens interessanter. Außerdem muss man weniger erklären und wird seltener missverstanden. Man kann von ihnen lernen und fühlt sich weniger einsam. denn dumme Menschen blicken einfach nicht über ihre Nasenspitze hinaus, und interessieren sich selten für die anderen und deren Sichtweisen. Man kann mit Dümmeren super Party machen, aber ein zufriedenstellendes Gespräch ist eher selten.

Im Grunde geben wir uns doch alle hier mit einer Vielzahl von Menschen ab, die auf dem ein oder anderen Sektor dümmer sind, als wir – und aus den Antworten lässt sich leider auch sehr oft die Ungeduld und Herablassung erkennen, die sich viele Menschen gegenüber Nichtwissenden herausnehmen.

Ich habe beruflich natürlich sehr viel mit Menschen zu tun, die nicht meinem Wissensstand entsprechen (sonst wäre ich ja wohl auch überflüssig). Mir käme es aber niemals in den Sinn, dieses Wissen besonders anzupreisen oder mit dadurch hervorzutun. Schließlich hat ja Jeder seine Schwächen und Stärken. Richtig dumme Menschen kenne ich eigentlich nicht viele und diese würde ich in zwei Kategorien einteilen:

  • Viele verfügen über ein immenses Allgemeinwissen, haben aber nicht gelernt, dies als ein Werkzeug zu nutzen um Anderen und sich selbst zu helfen. Meist strotzen diese Leute vor Überheblichkeit und Herablassung und machen Anderen mit ihrer Besserwisserei das Leben schwer. Mit diesem Menschen umgebe ich mich nur, wenn es sich beruflich nicht verhindern lässt.
  • Eine ganze Menge Menschen verfügen über sehr wenig Allgemeinbildung, da sie sich nicht dafür interessieren, weil sie den Horizont eines Maikäfers haben und nicht über ihren eigenen Tellerrand hinausschauen wollen. Über diese Menschen kann ich nur den Kopf schütteln und es fällt mir manchmal schwer, mit so jemand ein vernünftiges Gespräch zu führen. Solche Menschen habe ich schon gelegentlich um mich und ihre Denkweise stört mich auch nicht- schließlich bleibt es ja Jedem selbst überlassen, wie er sein Leben gestaltet.

Die Menschen, die oftmals als dumm bezeichnet werden, weil sie (angelblich) einen so niederen Intelligenzquotienten haben oder ungebildet sind, haben oft eine sehr einfache und interessante Denkweise, von der sich sehr viel lernen lässt (genauso wie zum Beispiel von Kindern). Während ich oft um zehn Ecken denken muss und noch kein Ergebnis habe, bestechen diese sogenannten Ungebildeten oft durch eine erklärbare und einfache Logik. Es ist mir eigentlich auch noch nie passiert, dass ich die Geduld verliere, wenn Jemand etwas nicht weiß- solange er Interesse zeigt, ist doch (fast) Alles erklärbar.

Natürlich umgebe ich mich auch sehr gerne mit hellen Köpfen. Das sind für mich einfach Menschen, die ihre Allgemeinbildung und ihr Fachwissen entsprechend sinnvoll in ihre Denkweise einfügen können und ihr Wissen gerne weitergeben. Denn lernen möchte –und kann ich immer etwas.

Ganz Privat umgebe ich mich jedoch am liebsten mit den Menschen, die ihr Herz am rechten Fleck haben; schließlich mache ich ja keinen Intelligenztest, bevor ich entscheide, ob mir Jemand sympathisch ist.

Na, das ist mal ein statement! Respekt!

0
@casamaria

Und ... "den Horizont eines Maikäfers haben" ... ich lach mich krumm, und liege vor lauter Lachen schon wie besagter Käfer auf dem Rücken und strample mit den Beinen.

0
@Entdeckung

Na-ja; mir fiel gerade kein passenderer Vergleich ein- und das klingt doch ganz lustig.....

0

Hm, ich denke beides nicht so perfekt. ;) Ein ähnlicher Horizont ist wahrscheinlich die beste Wahl.

Wenn Du denkst, dass du zu den klügeren gehörst, schau Dir doch Mensa in Deutschland e.V. einmal an, ein Hochbegabtenverein (gibts auf der ganzen Welt) www.mensa.de

Es ist halt immer die Frage, was man möchte. Kein Mensch ist besser oder schlechter, weil er klug oder dumm ist. Ich habe auch nix für meinen IQ - hab nur Glück bei der Genvergabe gehabt... Aber ich möchte weder ständig unter Menschen sein, wo ich meine Gedankengänge ständig erläutern muss, noch möchte ich in der Situation sein, wo man mir alles 1000 mal erklären muss ^^

Unbedingt- mit Klügeren, was mein Privatleben angeht. Im Job kann ich mir dagegen nicht aussuchen! das heisst allerdings nicht, dass grundsätzlich nicht kluge Menschen die schlechteren sind!!

Inspirierender sind klügere - aber es gibt auch Menschen, die vielleicht nicht der Klügsten einer sind - aber das Herz stimmt. Und das ist mir das wichtigste.

Klüger oder dümmer? Wann ist ein Mensch klug, wann ist er dumm? Jeder Mensch besitzt irgendwelche Kenntnisse oder Fähigkeiten, über die andere Leute nicht verfügen, und von denen man durchaus profitieren kann. Ich würde meinen Bekanntenkreis definitiv nicht in klüger oder dümmer einstufen wollen.

Ich liebe kluge Menschen.

Aber es ist entsetzlich wenn kluge Menschen nur stolzgeschwellt durchs Leben schreiten und ihre Klugheit hauptsächlich dazu verwenden, um sich Vorteile zu verschaffen.

Ich verliere leicht die Geduld mit weniger klugen Menschen und langweile mich sehr rasch in deren Gesellschaft.

Aber es ist fazinierend, wie manches Mal gerade Menschen, die nur mit bescheidenen Geistesgaben ausgestattet wurden, so denken und handeln, dass sie als Beispiel für uns alle gelten können und auch sollten.

Entdeckung, ich verbeuge mich vor dir! Du hast in ein paar Sätzen genau das Gleiche gesagt, wofür ich ewig vor mich hinschwafeln musste!

0
@Nolti

Ach Nolti, Du Kluge, ich hab schon sovieles von Dir gelesen, was ich so nie hätte sagen können. ^^

Mir sind bei meiner Antwort nur Menschen aus meinem Umfeld eingefallen, die beides verkörpern.

0

Entdeckung , Dein letzter Satz hat mir besonders gut gefallen, denn dadurch werden die Menschen mit "bescheidenen Geistesgaben" wieder zu klugen Menschen... wenn man schon kategorisieren will...

0
@Momo1965

Und so habe ich das auch gemeint. Es gibt sie wirklich,diese Menschen und ich könnte manches Mal vor sojemanden "niederknien".

0

Bei wirklich dummen Menschen geht mir persönlich ziemlich schnell die Geduld aus! Ich muss zugeben, andere haben da viel mehr...

Ich gebe mich mit sympathischen Menschen ab und bilde mir nicht ein urteilen zu können, ob diese nun wirklich klüger oder dümmer sind. Klug oder dumm hat nämlich nicht unbedingt etwas mit Wissen zu tun.

Eine sehr gute Antwort

0

Das kommt etwas auf die Situation an. Wenn ich etwas lernen will, oder wenn ich rumkommandieren will ...

von klügeren lernt man mehr fürs leben

ich nehme es, wie es kommt... wichtig ist, wie interessant sie sind

Bei klügeren fühlt man sich nicht wohl weil die einfach mehr wissen.....und bei dümmeren auch nicht....die müssen ungefähr auf dem gleichen Stand wie ich sein!

normaler weise schon mit klügeren!

wohler bei dümmeren aber mich interessiert das reden mit schlauen menschen mehr

lieber mit klügerene als mit dummen obwohl beide ziemlich nerven können

Ich bin gerne mit Klügeren zusammen um etwas dazu zu lernen...aber auch von "dümmern" kann man was lernen...

dümmere haben meist mehr Glück :D

0

Der klügere gibt dann wohl immer nach ,bis er selber der Dumme ist. Neeee

Zitat von Bruce Lee; Der Kluge lernt mehr von einer dummen Frage als der Dumme von einer Klugen Antwort.

Was möchtest Du wissen?