Gebrochen- Rationale Funktionen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die senkrechte Asymptote (Polstelle) hängt nur vom Nenner ab. Setz den Nenner 0, dann erhältst du ein x. Die waagrechte Asymptote hängt von der Verschiebung ab, bei f(x) = 2/(x-2) + 1 ist die Verschiebung + 1, also 1 nach oben. Normal wäre die Asymptote y = 0, sie folgt aber im Grunde der Verschiebung, also hier y = 1. Du kannst auch in Kopf den Limes für x gegen unendlich bilden: Der Bruchterm (2/(x-2)) geht sowieso gegen 0, die 1 ist davon nicht betroffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du mal versucht einfach zu googeln? ich kann dir leider nicht helfen, aber vielleicht gibt es ja eon programm das sowas abbilden kann:) (x)/(x-1) wäre übrigens nach dem kürzen 1/-1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agiltohr
05.06.2016, 09:40

Nein, so darfst du nicht kürzen.

0

bei der 1. ist y=0 also die x -Achse Asymptote und x=+2 senkrechte Polgerade;

bei der 2. ist y=1 waagerechte Asymptote (wei x/x = 1) und

x=+1 senkrechte Polgerade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?