Gebrauchtwagenhändler verweigern Gewährleistung

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei was für Händlern wart ihr denn?! Die mit den bunten Fähnchen?

Kannste knicken, wenn ihr da ein vernünftiges Auto wollt, müsst ihr euch schon auskennen....1700€ für einen ollen gammilgen KA oder Fieste, da könnt ihr echt was besseres haben....

Für die Gewähleistung extra Geld zu verlangen, ist natürlich blödsinn, vorallem wenn man es dem Kunden noch auf die Nase bindet....xD

Das muss er dann schon im Verkaufspreis mit einkalkulieren.....vorallem zeigt es ja, dass er im Prinzip schon mit Mängeln rechnet bzw. eventuell sogar welche bekannt sind...

Fahrt doch mal zu einem Autohaus, da werden öfter mal ältere günstige Fahrzeuge in Zahlung gegeben, die natürlich nicht auf der Verkaufsfläche landen......einfach mal nachfragen.

Ansonsten rate ich euch mit den Budget, kauft von Privat und lasst die Kiste vor dem kauf, in einer Werkstatt prüfen oder nehmt jemanden mit der sich wirklich mit Autos auskennt....

Was sollte euer Neuer denn alles haben? Ist die Marke egal? Wie groß soll er sein? Benzin oder Diesel? Baujahr?

Danke für den Tipp mit dem Autohaus, da werd ich mal schauen.

Was der neue alles haben sollte? Nichts "besonderes", eine Servolenkung, Airbags im Idealfall, das wars eigentlich schon. Gepflegtes inneres. Markentechnisch ist es mir schon fast egal, so etwas wie ein Corsa, Fiesta, KA, Lupo wäre toll aber kein muß, idealerweise Baujahr um 2000 rum. Wichtig ist mir das er wenig an Steuern und Versicherung kostet.

Fahren wollen wir ihn mind. 2 Jahre, wenn sich die Möglichkeit ergibt das man relativ viel selber machen kann bzw. über jemanden der selber schraubt wäre es super.

0
@thefaraday

Corsa bekommst du in der Preisklasse auf jedenfall ein 2000er Model, Problem...Rost uznd Kilometer ( Corsa ist beliebt, merkt man im Preis und der Laufleistung )! Da muss man schon genauer hinschauen. Ansonsten ist der Corsa ziemlich pflegeleicht.

Vectra B dürfte preislich auch noch in Frage kommen, zumindest habt ihr da eine bessere Ausstattung gegenüber dem Corsa....auch was die Sicherheit, Komfort und Fahrleistung angeht. Steuerlich nehmen sich beide nicht viel...von der Versicherung, dürfte der Vectra eventuell sogar günstiger sein, müsst ihr mal bei der Versicherung nachfragen :)

Reparieren, kann man beide Autos selber, so vollgestopft mit Technik, sind die noch nicht. :)

Autoscout24 oder mobile.de, da findet man eigentlich immer was passendes.

1

Dieses ganze Gewährleistungsgesetz ist der Grund, warum es keine richtig billigen Gebrauchten mehr beim Händler gibt. Der muss nämlich das Risiko, dass an der alten Kasperkarre was kaputtgeht, irgendwo wirtschaftlich mit einkalkulieren.

Auf einen Zahnriemenwechsel muss der Mechaniker eine Gewährleistung von 1 Jahr geben. Wenn er reist hat er höchstwarscheinlich bei der Arbeit gemurkst. An eurer Stelle würde ich den Wagen für 1200€ kaufen und den Zahnziemen bei der Werkstatt eueres Vertrauens wechsen lassen.

Mängel während der Gewährleistung?

Hallo, habe Gebrauchtwagen mit wenig km vom Händler gekauft! Hier meine Frage: laut TÜV Gutachten keine Mängel! Jedoch ist die Bremse hinter hinüber und doch haben die Bremsen laut bremstest ähnlich gute Werte. Liegt da schon Betrug vor? Desweiteren laute Geräusche beim fahren, Händler meint das sind die Räder, nach räderwechsel bestehen die Geräusche weiterhin, Verdacht auf Radlager defekt! Blinkerschalter macht Probleme, manchmal reagiert er garnicht beim Licht anmachen und das gravierendste für mich: geworben wurde mit Zahnreihen vor 20.000 km gewechselt, es stellte sich aber raus das die 20.000 zwar stimmen der Zahnriemen jedoch schon 8 Jahre alt ist und wieder fällig wäre was das Alter betrifft!
Der Händler ist uneinsichtig und will nichts machen! Lohnt sich der Gang zum Anwalt??

...zur Frage

Vom Kaufvertrag zurücktreten PKW möglich?

Hallo und zwar, ich habe gestern ein Auto bei einem Händler erworben(Nur Kaufvertrag unterschrieben bisher kein Geld bezahlt keine Schlüssel usw) Und bei der Probefahrt ist mir ein Vibrieren beim beschleunigen aufgefallen welches nur im 2.Gang stark spürbar ist. Der Händler versicherte mir das es nur am standplatten liegt oder am Reifen. Ok gut habe ich dem Händler vertraut und auch nach der Probefahrt bis auf das Vibrieren war wirklich alles okay. Und dann kam es zum Kaufvertrag 1700€ mit frischem TÜV. Jetzt ist die Sache das ich dann zuhause genau recherchiert hab was das Vibrieren verursachen kann. Und zu hoher Wahrscheinlichkeit ist es das Zweimassenschwungrad welches im Getriebe sitzt und mit der Kupplung verbunden ist. Und ein Austausch solcher schwungräder ist sehr kostenintensiv, da kostet ein schwungrad einfach mal 350€ und da kommen dann noch Arbeitskosten dazu. Nu hab ich Angst das wenn ich den hole das ich einfach nicht glücklich werde und ich habe kein Geld für teure Reparaturen. Kann ich da eventuell vom Kaufvertrag zurück treten oder was anderes Unternehmen? Der Händler hat Kenntniss von dem Vibrieren und er meinte da ist alles okay. Meine Freundin ist Zeuge und konnte das Vibrieren vor dem Kauf auch wahrnehmen. Und Schwungrad gehört nicht zur Gewährleistung da dies zur Kupplung gehört und die Kupplung ein Verschleißteil ist.
Och bitte um Hilfe.

...zur Frage

verarscht beim atuokauf, keine rechtsschutzversicherung :o brauche DRINGEND hilfe

hallo ihr lieben :)

mein freund hat sich vor ca. 3 monaten bei einem händler ein auto gekauft. (kosten 2400 euro) nun sind urplötzlich die nockenwellen komplett kaputt und noch irgendwas 8 ich hbae keine ahung von autos :DD). der händler meinte er gibt keine gewährleistung. jetzt ist mein freund mit seinem azubigehalt natürlich völlig am ende mit den nerven denn die reperatuer soll 2400 euro kosten !!! ich hbabe nun sofort mit meinem vater gesprochen und dieser meinte der händler müsse eine gewährleistung geben das sei ein gesetz. und man könne die kosten für die reperatur einklagen. meine erst frae ist nun habt ihr davon auch schon gehört ? stimmt das ? / nun haben wir noch das problem das mein freund keine rechtschutzversicherung hat und wenn er sich einen anwalt nehmen würde msste er selbst für die kosten aufkommeen :/ hat irgendjemand von euch eine ahung wieviel so ein anwalt durchschnittlcih kostet ??? :///

vielen vielen dank für eure hilfe meine freun und ich wir sind völlig fertig mit den nerven :/

...zur Frage

Garantie / Gewährleistung Gebrauchtwagen?

Hallo,

ich brauche mal einen Rat. Ich habe mir im Februar einen neuen Gebrauchten zugelegt, den ich bei einem Händler gekauft habe, der etwas über 100 KM von meinem Wohnort entfernt ist. Gleich zu Anfang traten die ersten Problemchen auf, erst das Steuergerät vom Seitenairbag und der Blinkerhebel, dann noch ein Kabelbruch, der eine Kontrolllampe auslöste. Steuergerät und Blinkerhebel hat der Händler nachgebessert, musste halt einen Tag dahin fahren, Kabelbruch musste ich selber tragen. Ich musste jetzt jedoch feststellen, dass meine Klima ohne Funktion ist, da ich das Ding fast nie nutze ist es mir erst vor kurzem an den ganz heißen Tagen aufgefallen. Habe dann eine Werkstatt aufgesucht um erstmal einen Klimacheck zu machen, dabei kam dann heraus, dass der Klimakompressor kaputt ist. Ich habe dann den Händler angerufen und den Defekt gemeldet, ich sollte dann ein Angebot aus einer Werkstatt einholen und ihm und der Garantieversicherung (war beim Kauf dabei) zukommen lassen. Habe mir ein Angebot geholt (fast 1000,- Euro) und es beiden zukommen lassen. Mir wurde dann eine Reparaturfreigabe gegeben und ich habe den Kompressor tauschen lassen, musste aber einen Teil zuzahlen (knapp 300,- Euro), da die Garantieversicherung aufgrund der Laufleistung nicht den vollen Preis der Teile zahlt.

Meine eigentliche Frage ist jetzt, da ich ja neben dem Anspruch aus der Garantieversicherung auch einen Gewährleistungsanspruch gegen den Händler habe, müsste er mir doch die Zuzahlung die ich leisten musste erstatten? Das Auto befindet sich noch kein halbes Jahr in meinem Besitz, daher geht der Gesetzgeber doch davon aus, dass der Mangel bereits bei Kauf bestanden hat? Muss er ja auch, ich habe die ganze Zeit die Klima nicht genutzt und konnte sie bei Kauf (Februar bei um die 0 Grad) schlecht testen.

Bin ich jetzt richtig davor?

Ich habe den Händler jetzt mal schriftlich aufgefordert mir den Betrag zu erstatten, doch leider kommt da keine Reaktion?!

Freue mich über hilfreiche Antworten. Sorry für den langen Text!

...zur Frage

Gewährleistung / Betragszusicherug : muss der Händler zahlen?

Mein Laptop muss repariert werden, in der E-mail des Händlers steht, dass sie "50-50, also 230.34" Euro übernehmen würden. Die Zahl haben die dem Kostenvorschlag entnommen, die richtige Sinne liegt aber nur bei knapp 300. Muss der Händler die von ihm genannte Summe jetzt schon zahlen?

...zur Frage

Gewährleistung und Karosserie Rost

Vor 5Monaten habe ich ein elfjährigen Ford bei einem Händler gekauft. Ein Jahr Gewährleistung auf Motor Getriebe und Differenzahl habe ich vom Händler bekommen. Jetzt habe ich eine durchröstung am Radhaus/Holm festegstellt.Kann ich die Reperatur vom Händler verlangen? Auf ausführliche Antworten freue ich mich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?