Gebrauchtwagengarantie, auf was muss ich acht geben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Gewährleistung ist gesetzlich  vorgeschrieben.  Die kann der Händler nicht verweigern. 

Um sein eigenes Gewährleistungsrisiko  abzuwenden,  verkauft er dir die Versicherungsgarantie. 

Das machen alle Händler so. Damit sie nicht  selber in Gewährleistung  gehen müssen, kalkulieren sie einfach  eine Garantie Versicherung mit in den Verkaufspreis rein, die der Kunde zahlt und verkaufen es als super tolle Sache. 

Lese dir alles gut durch, und frage nach,  wenn du etwas nicht  verstehst.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Garantiebedingungen genau lesen im Keingedruckten.

Denn oft steht da, dass man die Lohnkosten ersetzt bekommt, aber die Materialkosten nur zu 30%  oder umgekehrt (reines Beispiel) wenn der Wagen mehr als meinetwegen 60.000 auf dem Tacho hat.

Und manchmal werden ganze Komponenten wie Getriebe komplett aus der Garantie ausgeschlossen. Das steht aber alles klitzeklein in den AGBs damit man es nicht ließt. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mejostyle
05.06.2016, 10:14

Das auto hat 109 000 km und ist in einem recht gutem zustand. Grsätzliche gewärleistung habe ich ein jahr und darauf bekomme ich auch 1 jahr garantie. Also nur durchlessen und das wars.?

0

Was möchtest Du wissen?