Gebrauchtwagen von Privat durch Händler gekauft. Nach 3 Tagen - Gasanlage Defekt, kann man die Reparatur verlangen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Wagen im Kundenauftrag verkauft wurde, gibt es keine Sachmängelhaftung. Wenn er allerdings Dir verschwiegen hat, das die Anlage defekt ist, ist das eine Vortäuschung falscher Tatsachen. Der Verkäufer muss alle Schäden an dem Fahrzeug aufführen. Leider musst Du nun beweisen das der Defekt vor dem Kauf war. Fahre zu einem Gutachter ober der Dir sagen kann wie lange der Defekt schon vorliegen kann. Dann gehe zu dem Händler und sage ihm das Du ein Gutachten hast aus dem hervorgeht das die Anlage schon länger defekt sei. Der Verkäufer soll Sie reparieren sonst Klage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du gerade eben erst tanken warst dann kann das durchaus sein das das noch ne kurze Weile so spinnt. Fahr mal ein paar Kilometer dann sollte es evtl. funktionieren.

Das war bei der Gasanlage von meiner Freundin auch öfter der Fall.

und für die Zukunft ist auch wichtig(weiß ich nicht ob man das dir gesagt hat) das du die Anlage immer KOMPLETT voll tankst da diese sonst Schäden davon tragen kann.

Sollte die Gasanlage nicht funktionieren weil der Sensor zur Erkennung vom Gas defekt ist, dann ist das nicht sooo schlimm weil eine Reparatur nur zwischen 50 und 100 € kostet.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Kaufvertrag ist bei arglistiger Täuschung anfechtbar Paragraf 123 BGB. Fortfolgend stehen die Fristen  der Anfechtung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du mal probiert ein paar Mal umzuschalten? Von Benzin auf Gas. Vielleicht hat ja die Elektronik einen kleinen Wackler, wenn das Auto schon länger stand.

Was für eine LPG-Anlage hast du drin?

Oder fährst du mit Erdgas?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?