Gebrauchtwagen vom Händler (EZ 7/2002) nach 4 Monaten Motorschaden :-(

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Regelung bzgl. Gewährleistung bei Grauchtwagenkauf von Händler ist einfach:

In den ersten 6 Monaten muss der Händler beweisen, dass der Mangel bei Kauf noch nicht vorlag. Kann der Händler dies nicht, haftet er für daraus resultierende Schäden. In dem hier vorliegenden Fall muss also der Händler beweisen, dass die Ursache für den Motorschaden bei Kauf des Fahrzeuges noch nicht vorlag.

Nach 6 Monaten (ab Kauf) muss der Käufer dann beweisen, dass der Schaden bereits bei Kauf vorlag.

Gewährleistungszeitraum sind 2 Jahre. Dieser Zeitraum kann aber auf 1 Jahr verkürzt werden. Dies wird von (fast) allen Händlern auch gemacht.

Bei aufgetretenen Schäden verweigern Händler oftmals die Übernahme. Grund ist klar: Es geht um viel Geld. Zum Einen baut man auf die Unwissenheit der Käufer (hat ja z.b. im Fall der Standheizung schon funktioniert) und zum Anderen auf die Scheu vor einem langen Gerichtsverfahren. Funktioniert in sehr vielen Fällen hervorragend.

Wenn du Mitglied im ADAC bist, dann ist eine kostenlose Erstberatung im Umfang der Leistungen des ADAC inklusive.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir wird schwer fallen zu beweisen das der jetzige Motorschaden auf einen verdecktem Mangel beruht der beim Verkauf schon bestand. Nur dann ist er Schadenersatzpflichtig. Warum zahlt die Versicherung nur 1250 Euro? Da ist was faul.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Isteiner
27.08.2012, 13:50

Weil das Auto älter als 7 Jahre ab EZ ist und deshalb pro Schadenfall ein Erstattungsbetrag von max. 1250 Euro gilt. - so steht es in der Car Garantie ! ?

0

der händler kann sich leicht aus der affaire ziehen: der wagen ist 4 monate gelaufen und daher kann es sein, dass er nicht geschont wurde...du musst das gegenteil beweisen, nämllich, dass der schaden vor dem kauf bestanden hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Isteiner
27.08.2012, 13:57

hmmmm das kann man doch gar nicht Beweisen.... oder kann das ein Gutachter ?

0

haben wir bei der Probefahrt ein Geräusch gehört - warum kauft ihr so ein Auto? Der Händler hat es darauf angelegt das Auto einem Unwissendem anzudrehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Isteiner
27.08.2012, 13:49

Weil wir bei dem Händler schon mal ein Auto gekauft hatten und mit dem ganz zufrieden waren. Ausserdem hat er da ja gleich den Turbolader auswechseln lassen und der Zahnriemen war auch recht neu... das Auto stand sonst ganz gut da.... aber wir sind halt auch keine Fachleute :-(

0

Was möchtest Du wissen?