Gebrauchtwagen über meinen Vater anmelden, aber WO, ich (Fahrer) komme aus dem Ort A mein Vater (Halter & Versicherungsnehmer) aus Ort B?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt zwei Möglichkeiten.

  1. Dein Vater ist Halter und Versicherungsnehmer, dann muß das Auto in der Stadt bzw dem Landkreis angemeldet sein, wo Dein Vater seinen Wohnsitz hat.
  2. Du bist der Halter und Dein Vater der Versicherungsnehmer, danm uss das auto in der Stadt, dem Landkreis angemeldet sein, in dem Du Deinen Wohnsitz hast

Bei Variante 2 ist die Prämie manchmal geringfügig höher, als bei Variante 1

Das ist nicht nur manchmal teurer, weil auch noch häusliche Trennung vorliegt. Das wird garantiert teurer.

0

Auto wird am Wohnort des Halters angemeldet. Man muß den Ausweis vorzeigen mit Anschrift. Es ist nicht erlaubt, sein Fahrzeug z.B. am Zweitwohnsitz zuzulassen. Es muß der Hauptwohnsitz sein.

Folglich am Ort B.

Dein Vater meldet das Auto im Ort B an. Du fährst das Auto dann "inoffiziell", das interessiert die Behörden nicht wirklich, wer genau fährt.

Also muss ich zwingend das Auto im Ort B anmelden? Mir geht's halt darum, dass ich ein neues Kennzeichen benötige und ich wissen möchte ob ich das Kennzeichen von Ort A oder Ort B annehmen muss?

 

MfG

 

0

Ja, musst du. Wenn das Auto in B angemeldet wird, bekommst du auch nur das Kennzeichen von dort

0

Hi,

das ist kein Problem. Dein Vater kann das KFZ auf seinen Namen anmelden - Haltertechnisch sowie Versicherungsmäßig.
Du wirst dann in der Versicherung als Fahrer eingetragen und darfst das Fahrzeug dann auch bewegen - unabhängig vom Ort.

LG

Was möchtest Du wissen?