Gebrauchtwagen oder Jahreswagen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo!

Bei 5000-6000 Euronen lohnt sich am ehesten der Gebrauchte, erstrecht wenn du wieder ein Fahrzeug suchst, das deinem aktuellen Audi A4 einigermaßen das Wasser reichen kann -------> für so wenig Geld kriegt man eigentlich nur Kleinstwagen mit absolut makabren Minimalaustattungen bei, sozusagen "Kassenmodelle" ohne Extras & dem kleinsten Basisbenziner. Das muss man sich eher nicht geben.. selbst die Neuwagengarantie macht solche Nacktschnecken nicht attraktiver & man wird mit solchen Autos erst recht dann unglücklich, wenn man als Referenz einen 1998er Audi A4 hat.

Kaufe dir doch wieder einen Audi A4, dann aber eben den B6 als Nachfolger, der ab ca. 2001 produziert wurde ------> sofern man auf die Multitronic-Automatikgetriebe und den anfälligen sowie teuren TDI verzichtet ist es keinesfalls schlechter als dein alter B5.

Ansonsten würde ich den B5 weiterfahren, bis der TÜV euch scheidet. Du kriegst für das Auto nix mehr bzw. das spielt sich irgendwo im Bereich zwischen 100 und 1500 Euronen ab je nachdem wie gut der Wagen ist. Wenn er okay ist & kein Grund zur Sorge besteht, würde ich ihn weiterfahren.. das ist eine Sparbüchse: Wert ist er nix mehr, also verliert er auch nix mehr & billiger kann man kaum fahren. Aus dem Grund (und weil ich mein Auto echt gern habe) fahre ich auch meinen 1997er Mercedes C180 (Restwert 1200 Euro) so lange, bis sich kein Rad mehr dreht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gebrauchtwagen, vor allem wegen dem geringeren Wertverlust. Den kannst du mit einer Anzahlung und 200,- bis 250,- im Monat bequem über den Händler finanzieren und zum Ende der Finanzierung ab-bezahlen, die Berechnung ist individuell konfigurierbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für einen Jahreswagen wirst du mehr als 6.000 € einplanen müssen und dann wird das auch nicht mehr als vielleicht ein Opel Corsa.

Ich würde mir keine Limousine nehmen. Mir sind sie zu unpraktisch, aber das muss jeder selber wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Jahreswagen für 5000-6000 EUR wist Du nicht finden.
Kauf Dir einen Gebrauchtwagen. Nimm unbedingt jemand mit der sich auskennt und lass die Karre VOR dem kauf auf deine Kosten beim TÜV untersuchen. (Gebrauchtwagencheck) Sprich das natürlich vorher mit dem Verkäufer ab. alles Gute!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@Feylo,

alle meine Autos habe ich gefahren, bis sie Schrott waren. Wann immer ich dann ein neues Auto brauchte, wählte ich ein Auto, das ich "bequem" finanzieren konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange dein Auto noch fährt ist es quatsch sich ein anderes Auto zu holen.
Warte und spare noch, bis der Audi streikt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jack98765
08.02.2017, 08:49

Du hast schon recht, nur gut, dass nicht jeder so denkt, sonst gäbe es wohl kaum noch Arbeitsplätze.

Ich habe meine Autos immer abgegeben, wenn sie 11 Jahre alt waren. Hätte sicher noch gut und gerne 4-5 Jahre damit fahren können, doch die Frage ist auch ob es sich lohnt ständig in Reparaturen zu investieren.

0

Gebrauchtwagen oder Jahreswagen?

Gebrauchtwagen.

Weil mit

Budget würde zwischen 5000-6000€ liegen

bekommst Du keinen Jahreswagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feylo
08.02.2017, 08:47

Ja das ist mir klar. Hätte vielleicht dazuschreiben sollen, dass ich natürlich einen (3)-Jahreswagen finanzieren würde. Dafür hätte ich ~250€ mtl zur Verfügung. Weiß nicht was man dafür bekommt.

0

Was möchtest Du wissen?