Gebrauchtwagen kaufen- nur welcher ist besser?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Den Twingo, meine Frau hatt einen und meine Schwägerin auch , der hat sogar 195tkm gemacht und war dann 19 Jahre alt.

Schau Dir beim Twingo den Vorderachsträger an, die rosten bei diesen Baujahren schonmal durch, dürfen nicht instandgesetzt werden, d.h. wenn der durch ist, mußt der VA Träger neu.

Diese Baujahre hatten auch viel Ärger mit gebrochenen Federn, aber vermutlich hat er schon neue drin. Ansonsten sind dann Tieferlegungsfedern als kompletter Satz incl der Änderungsabnahme günstiger als 2 neue Originalfedern.

Ich würde im Leben keinen Seat kaufen.

Der Seat ist aber auch "mehr Auto". Genau genommen ist der Twingo gar kein Auto, prüfe erst mal, bevor du ihn fährst, ob du ihn schon mit bloßen Händen auseinander brechen kannst. Beide Preise sind deutlich zu hoch, der Twingo sollte 1.000 Euronen niedriger liegen und der Ibiza mindestens 750 Euro.

Renault Twingo ist der schlechteste in der Pannenstatistik vom ADAC. Mit dem Auto hat man nur Probleme. Der Seat ist auf jeden Fall das bessere Auto und 140.000 sind nicht viel.

Ich tendiere zum Seat WENN alles dran in ordnung ist sprich tüv und verschleißteile neu oder noch okay... die km sind abschreckend. Meine Mutter fährt auch so einen und an dem war bisher auch noch nichts dran. Probefahren und auf eigenartige oder "nicht normale" geräuche lauschen wie zum beispiel knacken oder klappern. Dürfte aber eigentlich nicht der fall sein kommt natürlich immer drauf an wie das auto an sich instandgehalten wurde.

wenn nicht dann den twingo.

Habe selbst einen Twingo und ich liebe ihn. Wenn er Dir ausreicht, dann nimm ihn. :-)

Und der Twingo ist ein Jahr jünger und hat 60.000 km weniger auf den Schlappen, also eigentlich keine ernsthafte Frage mehr , oder?

Auf den Seat wartet schon die Schrottpresse, dann lieber den anderen.

Ja der Twingo :-)

Was möchtest Du wissen?