Gebrauchtes Rennrad für Einsteiger?

2 Antworten

Hallo hier Doc,

es ist so mit den Komponenten. Wenn man gut schrauben kann und das muss man, dann kann man auch ein Billigvariante nehmen. Du schreibst hat mal 900€ gekostet und soll jetzt füe 300€ über die Theke gehen. Wie soll man dann das Rad abschätzen. Der Zusatz idela onroad sagt nun mal nicht aus.

Dein Rennrad sollte zumindest eine Sora Gruppe haben. Das bedeutet Schaltbremshebel 10fach Schaltung und Kurbel, und Bremsen der Sora. Alles darunter 9fach, 8fach, 7fach ist Müll, oder gemixte Gruppe, Schaltung Sora Bremsen irgend was anderes ist ebenfalls Mogelpackung. Wichtig sind auch die Räder die verbaut sind und die Reifen. Zwischen einem gut rollenden Reifen und einem schlechten liegen Welten. Schaltbremshebel ist ein muss!!

Dazu sollte die Rahmengröße passen. 2 Nummern kleiner oder größer geht nicht. Du wirst keinen Spass dran haben. Also erkundigen. Schrittlänge messen und Rahmengröße ermitteln. Zudem brauchst du noch passende Kleidung. Hose, Trikot, Schuhe mit Cleats, Helm, Handschuhe ec.Ich selber halte von dem ideal onroad rein gar nichts. Das ist nix halbes und nix ganzes. Was ich nicht verstehe.

Wie willst du einen Ausgleich zum Kraftsport bekommen wenn du noch nicht mal in der Woche 100km fahren willst. 100km fährt man pro Tag. Oder als Ausgleich ca. 300km die Woche, daß würde funktionieren. Rennrad angucken nützt nichts.

Doc

Ok mit den KM hab ich einfach mal was in den Raum geworfen. Ich will vl ein bis zwei mal die woche fahren.

Komponenten am Rad sind alles shimano tiagra. Ist doch mindestens mit der sora gleichzustellen oder?

0

Ein Heimfahrrad/Trainer kommt nicht in Frage? kommst du noch billiger weg und qualität leidet nur geringfügig.

Nein. Für Zuhaus hab ich was.

0

Was möchtest Du wissen?