Gebrauchtes Auto abholen?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

wenn Du ein nicht zugelassenes Fahrzeug im Straßenverkehr bewegst begehst Du gleich mehre Straftaten. Neben Steuerhinterziehung und Verstoß gegen die Zulassungsverordnung würde auf Dich noch ein Strafverfahren nach dem Pflichtversicherungsgesetz auf Dich kommen. Der entsprechende Gesetzestext lautet wie folgt:


§ 6 Pflichtversicherungsgesetz  

(1) Wer ein Fahrzeug auf öffentlichen Wegen oder Plätzen gebraucht oder den Gebrauch gestattet, obwohl für das Fahrzeug der nach § 1 erforderliche Haftpflichtversicherungsvertrag nicht oder nicht mehr besteht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Handelt der Täter fahrlässig, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder Geldstrafe bis zu einhundertachtzig Tagessätzen.

(3) Ist die Tat vorsätzlich begangen worden, so kann das Fahrzeug eingezogen werden, wenn es dem Täter oder Teilnehmer zur Zeit der Entscheidung gehört.


Also welche Möglichkeiten hast Du das Fahrzeug die drei Kilometer zu Dir zu transportieren / zu fahren

  1. günstigste Alternative ist, Du kennst einen Händler, der ein rotes Kennzeichen besitzt und das Auto für Dich überführt, bzw. Dir kurz erlaubt das Kennzeichen zu verwenden.

  2. Die zweite Alternative ist, dass Du Jemanden hast der ein Auto mit Anhängekupplung hat, der auch große Anhänger ziehen darf. Dann könntet Ihr einen Autotrailer für gute 20-30 Euro mieten und das Auto damit transportieren.

  3. Du besorgst Dir ein Kurzeitkennzeichen, damit darfst Du dann innerhalb von 5 Tagen, Überführungs.- Prüfungs und Testfahrten durchführen. Die Kosten sind aber mit bis zu 150 Euro recht hoch.

Aber egal welche der drei Alternativen Du wällst, jede ist wesentlich günstiger als durch eine illegale Fahrt einen Strafprozess am Hals zu haben.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoldKaufmann
14.02.2014, 12:16

Sehr schön! Das ist wirklich eine sehr gute Antwort!

Einen Zusatz von meiner Seite noch, nicht nur strafrechtlich kann das ganze schwere Konsequenzen nach sich ziehen, sondern auch psychisch. Stellen Sie sich vor es passiert etwas auf diesen 3Km. Ein Personenschaden würde Ihr zukünftiges Leben schwer beeinflussen, da Sie nur noch am begleichen der Haftpflichtansprüche wären. Das geht mit der Zeit schwer auf die Psyche...

1

Wenn das KFZ noch zugelassen und die HU gültig ist, kann dein Freund, sofern er die erforderliche Fahrerlaubnis hat, wohl fahren, du selbst aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Kennzeichen (und damit ohne Versicherung) darfst Du das Auto nicht einen Meter weit bewegen! Das wäre eine Straftat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haglaz
13.02.2014, 20:59

Mit dem Hinweis, dass es noch Kurzzeitkennzeichen gibt.

0

ohne versicherung und kennzeichen darf ein auto nicht auf öffentlichen strassen bewegt werden. such nach jemanden der dir das auto huckepack die 3 km fahren kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?