Gebrauchte reifen kaufen?

...komplette Frage anzeigen Siehe Bild  - (Auto, Profil, Reifen)

6 Antworten

Das heißt Ganzjahresreifen.

Und jetzt kuck mal auf reifen.de, da kriegst du zwischen dem ganzen chinesischen Billigmist auch Markenreifen von Firestone in der Größe ab 35 Euro (auch wenn die ebenfalls mit Sicherheit in irgend ein Billiglohnland outgesourced werden). OK, lass noch nen Zehner Versandkosten dazu kommen. Oder Sava als Billiglabel von Goodyear, immerhin Slowenien, das Mutterland der amerikanischen First Lady. Auch nicht viel teurer. Oder Falken. Richtig bekannte europäische Marken wie Nokian, Kleber, Uniroyal, Fulda im Bereich von 40 Euro.

Selbst mit den absoluten Top Marken wie Pirelli kosten zwei neue Reifen nicht so richtig viel mehr als eine Tankfüllung Benzin.

Aber jetzt leg das mal auf die Kilometer um, die du damit fährst. 20.000? 30.000? Gut möglich, dass die auf deinem mindestens elf Jahre alten Auto noch drauf sind, wenn der TÜV euch scheidet.

An dieser Stelle lohnt es sich einfach nicht zu sparen beziehungsweise wenn man sich das "nicht leisten kann", dann kann man sich kein Auto leisten.

Ein Neureifen kostet für dein Auto etwa 40 €.

BF Goodrich ist eine Marke, die in allen Reifentests bisher eher schlecht bis maximal durchschnittlich abgeschnitten hat.

Bei dem Kauf kommen ja noch die Kosten für die Montage dazu.

DOT 2211 bedeutet, dass die Reifen in der 22. Woche 2011 hergestellt wurden.

Im Endeffekt ist die Einsparung für 6 Jahre alte Reifen so gering, dass der Kauf nicht lohnt.

Kaufe entweder neue Reifen und schau nach, ob du irgendwo gebrauchte Kompletträder bekommst, also Felgen mit Reifen drauf.

Parhalia2 17.06.2017, 21:10

Richtig vor allem auch hinsichtlich des Alters der Reifen ( DOT-Nummer ) und somit weiter nachlassender Fahreigenschaften.

Es ist hier zu bedenken, dass so ein Pneu je nach Lagerung dann spätestens nach etwa 5-7 Jahren deutliche Verhärtungs- / und teilweise sogar Versprödungserscheinungen aufweist, weil die Weichmacher in der Gummimischung sich mit der Zeit langsam ausdünsten.

Das verschlechtert die Fahreigenschaften des Pneus noch weiter.

Für Kurzstrecke im Stadtverkehr KÖNNTE man einen 6 Jahre alten Winterreifen mit 6 mm Profilstärke dann aber zumindest 1-2 Sommer noch "abrocken", wenn die Pellen an sich noch keine Sprödigkeitsrisse in den Profilkanten aufweisen.

Für den nächsten Winter wird es aber vermutlich kaum noch damit reichen wegen der Aufhärtung.

( Wenn @Konzato1 schon sagt, dass diese Reifenmarke NEU schon nicht weiter als "schwach" bis höchstens "durchschnittlich" hinauskam )

Montage auf die vorhandenen Felgen und neu Auswuchten kosten pro Rad auch noch ein paar Euro.

Spätestens für den Winter solltest Du Dir dann eine 2. Reifenmontur samt Felgen ( neu ) zulegen.

1

Wie bitte? Neue Reifen sind dir zu teuer? Die kosten das Stück mal gerade um die 40 Euro, selbst Premiummarken. Du willst dein Leben gebrauchten Schlappen anvertrauen von denen Du nicht weißt wie sie behandelt worden sind? Am besten schaffst Du das Auto ab.

rollo11 17.06.2017, 22:32

Überlege doch bitte vorher, bevor du schreibst! Schlimm, deine Paranoia 

0

Das sind Winterreifen. Neu haben die 8 bis 9mm.

Die Profitiefe ist sehr gut.
Aber das Herstellungsdatum nicht.
Ein Reifen sollte nicht älter als 5 Jahre sein.

ChristianRo97 17.06.2017, 20:00

Wie alt sind die Reifen denn?

0

ich glaube die Mindesttiefe liegt bei 4mm .

ChristianRo97 17.06.2017, 19:56

Wie lange würde es circa dauern bis es soweit wäre Fahre im Monat circa 500 km..

0
anti45 17.06.2017, 19:58
@ChristianRo97

das kann man nicht genau sagen, hängt von vielen Faktoren ab, Fahrstil-Witterung-Strassen- Alterung.

0

Was möchtest Du wissen?