gebraucht noch jemand von euch die schönen alten deutschen Begriffe Godel und Padde für die Taufpaten ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Padde hörte sich für mich sofort hessisch an (für Pate).
Das hört man iwie raus.
Tatsächlich ist es kasselänisch, eine niederhessische Mundart um Kassel herum, wie der Name andeutet. Und es bedeutet natürlich: 
Pate, Patenonkel.

Godel oder Goddel ist das Feminin dazu: Patin, Patentante.

(Das weiß ich aber auch erst aus dem kasselänischen Wörterbuch.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dummerharry 12.07.2017, 22:12

danke vom kasseläner jung

0

Noch nie gehört ....

Padde nannte man früher die Erdkröte :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die paddeln mit ner Gondel durchs Taufbecken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne die Begriffe nicht mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?