Gebratener Reis vom Chinesen okay bei Ernährungsumstellung?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt drauf an welche Diät du machst. Ich würde dir raten Kohlehydrate weitgehend zu meiden und dich einfach nicht zu doll zu stressen beim abnehmen denn sonst kommt am Ende vom Hungern der Jojo Effekt und du nimmst nach deiner Diät rasend schnell wieder zu und wirst noch schwerer als vorher. So zur Frage :

Gebratener Reis mit Hühnchen ist prinzipiell voll okay und 1-2 mal die Woche sowieso. Wenn du das gerne isst, nimm das Gericht als Belohnung für dich so nach dem Motto

"Geil wieder ein Kilo runter, da belohne ich mich jetzt mit leckerem gebratenen Reis für"

Solche Belohnungstaktike nehmen etwas die Schärfe aus dem wirklich psychisch anstrengenden Diätleben. So kannst du mit kleinen Erfolgen deine Anstrengungen belohnen.

Viel Erfolg wünsch ich dir und immer tapfer bleiben du packst das ;)

Das kommt darauf an, was Du umstellen willst. "Gebraten" bedeutet, dass Fett verwendet wurde. Mit gedünstetem Gemüse/Fleisch zu Reis kommst Du mit weniger Kalorien davon, außerdem hast Du keine Geschmacksverstärker, Zucker o.ä, im Essen bzw. die Kontrolle darüber, was Du zu Dir nimmst. Bei fertigem Essen weißt Du das nicht.

Wenn du ihn selbst machst, dann ist da nichts falsches dran. Vom Chinesen würde ich ihn an deiner Stelle nicht unbedingt kaufen, denn dort ist er meist sehr ölig. Wenn du ihn selbst machst, kannst du zudem noch die Zutaten variieren, also verschiedenste Gemüsesorten ausprobieren, mal mit Hühnchen, mal mit Pute, mal mit Fisch, mal mit Ei, mal mit verschiedensten Gewürzen. Allgemein würde ich an deiner Stelle eher auf selbst kochen setzen, als auf Fertigessen oder Imbisessen. Beim Selbstkochen hast du selbst Einfluss auf die Fettmenge und auf die Menge des Essens an sich. Gesünder ist es zudem auch meistens.

Was möchtest Du wissen?