gebot ebay zu hoch irrational verklickt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hier ist eindeutig erkennbar, dass bei diesem Gebot ein Irrtum vorliegt und daher kannst/ konntest Du auch Dein Gebot widerrufen / zurückziehen.

Und entsprechend solltest Du auch bei Eröffnung eines Falles bei Ebay reagieren.

Rechtlich unproblematisch ein Fall des Erklärungsirrtums nach § 119 I Alt. 2 BGB evtl iVm § 120 BGB und damit anfechtbar. Problematisch könnte nur die Anfechtungserklärung und da insbesondere die Frist. sein Wann wurde der Vertrag geschlossen und in welcher Form mit welchen genauen Inhalt haben sie mit dem Verkäufer kommuniziert? Hört sich jedoch so an als könnte man die Aussagen als Anfechtungserklärung auslegen, die Gerichte sind da bei Laien eher rücksichtsvoll. Zur Sicherheit würde ich die Anfechtung nochmals eindeutig und auch nachweisbar erklären.

Du hast den 1.000er mit Komma eingegeben. Dadurch entsteht diese Irrsinnssumme.

engl.  / amerik. Zahlensystem 1,000.00

deutsches Zahlensystem 1.000,00

Die Stteichung eines Angebots seitens des Verkäufer oder Käufers hängt von Zeiten ab. Der Verkäufer kann nicht mehr streichen, und freut sich einen Ast.

Du kannst richtig mitGebotsirrtum argumentieren.

Verlinke bitte dan Angebot, dann kann auch nachgeschaut werden, ob da noch Pusher am Werk sind.

Wende dich an Ebay. Wenn man versehentlich ein offensichtlich viel zu hohes Gebot abgibt, kann das schon zurück genommen werden.

vanbassken 12.11.2017, 12:40

die meinen es ist angeblich nicht möglich... man wasn drecks laden ... :( ich hätte wohl pech gehabt, und die könnten es angeblich aus internen gründen nicht streichen... 

0
Rosswurscht 12.11.2017, 12:43
@vanbassken

Ebay meint das währe nicht möglich? Dann würd ich mir einen Anwalt nehmen und das klären.

0
vanbassken 12.11.2017, 12:53
@Rosswurscht

die meinen vom verkäufer seits geht das immer!! auch 10 min vor ende der auktion!! also habe ich ihn nochmals angeschrieben, handelt er nicht, er hat noch knapp unter 4 h zeit... dann ist das bewusst ein betrug bzw. täuschung und ich werde ihn wohl anzeigen und zum anwalt müssen!! ****  :(

0
FastReply 13.11.2017, 00:35
@vanbassken

Wo wäre hier der Betrug? Er muss es nicht zurücknehmen und handelt auch nicht rechtswidrig. Spar der Polizei die Arbeit

0

Was möchtest Du wissen?