gebot ebay zu hoch irrational verklickt?

6 Antworten

Rechtlich unproblematisch ein Fall des Erklärungsirrtums nach § 119 I Alt. 2 BGB evtl iVm § 120 BGB und damit anfechtbar. Problematisch könnte nur die Anfechtungserklärung und da insbesondere die Frist. sein Wann wurde der Vertrag geschlossen und in welcher Form mit welchen genauen Inhalt haben sie mit dem Verkäufer kommuniziert? Hört sich jedoch so an als könnte man die Aussagen als Anfechtungserklärung auslegen, die Gerichte sind da bei Laien eher rücksichtsvoll. Zur Sicherheit würde ich die Anfechtung nochmals eindeutig und auch nachweisbar erklären.

Du hast den 1.000er mit Komma eingegeben. Dadurch entsteht diese Irrsinnssumme.

engl.  / amerik. Zahlensystem 1,000.00

deutsches Zahlensystem 1.000,00

Die Stteichung eines Angebots seitens des Verkäufer oder Käufers hängt von Zeiten ab. Der Verkäufer kann nicht mehr streichen, und freut sich einen Ast.

Du kannst richtig mitGebotsirrtum argumentieren.

Verlinke bitte dan Angebot, dann kann auch nachgeschaut werden, ob da noch Pusher am Werk sind.

Wird ein Gebot automatisch gestrichen, wenn man einen Käufer bei Ebay sperrt?

Ich habe gerade einen Käufer bei Ebay gesperrt, der unglaublich frech wurde (hier keine Einzelheiten). Jetzt hat er schon einige Gebote abgegeben, ist allerdings nicht der Höchstbietende. Meine Frage: Werden seine bestehenden Gebote nun automatisch gestrichen oder bleibt der Preis, wie er nun ist? Praktisch hat er den Artikel ja nun hochgetrieben. Vielen Dank.

...zur Frage

Ist das ein echtes eBay Angebot?

Hallo liebe Community,

Ich habe gerade einen Laptop auf eBay entdeckt der sonst 999€ kostet und zwar für 99€ Gebot. Es gibt keinen Mindestpreis Preis also wenn kein anderer bieten würde müsste ich ihn dann für 100€ bekommen?? Sieht zwar unrealistisch aus aber wer weiß xD auf jeden Fall hat der Typ mehr Laptops im Angebot für 99€ alle neu und mit Rückgabe Garantie ;/

Ist das Angebot echt? Habe ich etwas überlesen?

Hier der Link: https://m.ebay.de/itm/Sample-title/182963513850?pb=0&du=1

...zur Frage

Hab ich das Recht einen Anwalt,Staatsanwalt und einen Richter zu verklagen?

Es gibt heute zutage Ermittlungen oder falsche Verdächtigung usw wie falsche Urteile!

Kann man dagegen vorgehen?

...zur Frage

Ebay gebot wurde wegen eines " Fehlers" zurückgezogen

Hallo, ich biete schon zum zweiten oder dritten Mal auf den geichen Artikel. Jedes Mal kommt eine E- mail: Ihr Gebot für den Artikel (*) wurde gestrichen/zurückgezogen Den Grund für die Streichung des Gebotes können Sie in der Gebotsübersicht einsehen. Da steht dann : Dieses Angebot wurde vom Verkäufer beendet, da es einen Fehler enthielt. Ich glaube ja dass die den Artikel gar nicht verkaufen wollen ( für mein gebot ) . Ist das nicht verboten? weil eigentlich wenn ich geboten habe ist das doch wie ein Vertrag.

...zur Frage

In dem Moment, wo ich mein Gebot abgegeben habe, wurde sofort 50 Cent mehr draufgelegt?

Ich habe auf ein Auto geboten (in 6 Tagen endet erst die Auktion und es handelt sich erst um ein paar Euro). Als ich das Gebot bestätigt habe, wurde mir sofort angegeben, dass ich um 50 Cent überboten wurde. Ich dachte, es wär vielleicht nur ein Zufall, klickte den anderen Bieter an und es wurde angezeigt, dass er das letzte Gebot für den Artikel angeblich um 19.04 Uhr abgegeben hat. Dabei habe ich den Artikel erst vor einer halben Stunde entdeckt und da war er noch auf einen Euro (ich hatte dann 1.50 geboten). Dann habe ich aus neugier nochmal 50 Cent mehr geboten und es geschah dasselbe. Wieder um 50 Cent überboten. Und trotzdem steht in der "Statistik", das letzte Gebot wär um 19.04 gewesen. Ist das ein mieses Programm und ich werde nie die Chance haben, es zu bekommen? Also am Tag der Auktion werde ich dann erst ernsthaft mitbieten.

Headline

Schonmal lieben Dank für die Hilfe, habe noch keine Ahnung von Ebay :)

...zur Frage

Ist das Diebstahl bei ebaykleinanzeige die Ware nicht zu bezahlen und zu nehmen bei der Beschreibung?

Es gibt ein Artikel was ca 2000€ kostet in der Überschrift.
Jedoch steht in der Beschreibung drauf

angucken,anfassen und mitnehmen.

Muss der Verbraucher sich an den Preisrichten,wenn unten steht,angucken,anfassen und mitnehmen?

Ich sehe nämlich kein Diebstahl die Ware ohne zu bezahlen mitzunehmen!
Der Verkäufer erklärt doch hier  in der Beschreibung die Erlaubnis die Ware mitzunehmen!

Hab ich nicht sogar das Recht dagegen zu klagen,wenn der Verkäufer mir die Ware,verweigert?

Was meint ihr?

Hochachtungsvoll
DaddyGallard

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?