Geborene Linkshänderin jetzt Rechtshänderin?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo, Freemauersegler.

Dazu brauchsst du keinen Arzt sondern nur dich, denn du musst doch merken, ob es dir guttut oder nicht.

Ein Bekannter wurde auch zum Rechtshänder umgezwungen und hatte starke Koordinationsprobleme dadurch, weil die Händigkeit von den Hirnhälften ausgeht.

Ist die Linke dominant, ist man Rechtshänder, hat Rechts das Sagen ist die Haupthand links.

Ich z.Bsp. schulte mich auf Beidhändigkeit und es klappt gut, weil es freiwillig ist, um manchmal feixen zu müssen, wenn ich rechtshändig Zähne zu putzen beabsichtige und plötzlich die Linke die Bürste nimmt, lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das muss kein Arzt beurteilen. Das solltest Du aus Deinem persönlichen Gefühl heraus entscheiden, mit welcher Hand Du besser zurecht kommst!

Können sogar beide Hände in Frage kommen. Ist zwar selten, sowas gibt es aber auch!

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin ebenfalls Linkshänderin. Zumindest was das Schreiben betrifft. Viele Dinge, wie z.B. mit einer Schere schneiden, oder einen Ball werfen kann ich absolut nicht mit links. 

Du solltest für alles jeweils die Hand benutzen, die eben für eine spezielle Tätigkeit für dich am normalsten ist.

Meine Oma ist auch eine geborene Linkshänderin und musste zwangsweise mit rechts schreiben. Es ist ihr sehr schwer gefallen.

Ein Arzt kann dir da nicht helfen. Auch wenn wir Linkshänder in der Minderzahl sind, ist es ja keine Krankheit. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Freemauersegler
26.11.2016, 17:15

Natürlich ist es keine Krankheit ;) ich habe letztens einen Bericht gelesen, dass es ungesund sei für Menschen, die eigentlich Linkshänder waren aber Rechtshänder werden mussten. Deshalb hab ich gefragt :) aber vll hat es der Bericht einfach nur übertrieben

1

Man kann sich schon selber eine Menge Probleme machen, wenn man nur lange genug danach sucht.

Ich bin zu einer Zeit aufgewachsen, wo es normal war, auf rechts umgetrimmt zu werden.

Vorteile: Ich kann beidhändig bügeln und  Suppe essen.

Aber: Schreiben nur rechts, Brot abschneiden und Ballwerfen nur links.

Ja... ist ja nicht so schlimm, diese kleinen, feinen Unterschiede. Deswegen einen Arzt aufzusuchen, das wäre mir im Leben nicht eingefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll ein Arzt tun? 

Ich bin zwar Rechtshänderin. Fand Linkshänder aber immer interessant. Und so habe ich auch meine linke Hand trainiert, dass ich jetzt viel mit ihr machen kann, was Rechtshänder eigentlich nicht können. 

Wenn du der Meinung bist, dass du geborene Linkshänderin bist, würdest du automatisch zur linken Hand greifen, wenn du etwas machen willst. Aber scheinbar bist du beidhändig. Oder gar Rechtshänderin. Und bildest dir das nur ein, dass du Linkshänderin seist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

dazu braucht man keinen Arzt, benutze deine Hände einfach wie du willst, wie es dir leichter fällt, das ist immer die richtige Entscheidung. Man kann auch "Beidhändig" sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür brauchst du keinen Arzt. Sei froh das du jetzt Rechtshänderin bist. Das erleichtert dir den Alltag doch kolossal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

steig einfach auf Links um , bin Linkshänder , kann mit Rechts aber genauso schreiben weil ich es einfach gelernt habe ( aus spaß ) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?