Geblitzt worden. Wiederholungsfall?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich gehe mal von Außerorts aus ,

Wenn dein Tacho 100 Anzeigt wird dir voraussichtlich  eine gefahrene Geschwindigkeit von 94-96 Km/h vorgeworfen .

Das Bedeutet für Freitag ein Verwarngeld von 20-30 Euro je nachdem ob dir 94,95 oder 96  vorgeworfen wird .

Für Montag das gleiche mit der Ausnahme , sollte dem Beamten der Bußgeldstelle auffallen das du erst am Freitag an gleicher stelle auch zu schnell warst , könnte er das Verwarngeld erhöhen . Meist wird es dann verdoppelt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karlchen201184
08.11.2016, 09:49

Danke. Habe vergessen zu erwähnen, dass es sich um eine Autobahn Baustelle handelt

0

Es liegt im Ermessensspielraum des Sachbearbeiters, ob er dir bis zu 70% aufschlägt. Meistens sind die jedoch sehr kulant, wenn dass das erste mal passiert.

Bedenke noch das dir 3km/h Toleranz abgezogen werden und dein Tacho etwas mehr anzeigt als du tatsächlich fährst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon witzig wenn man es beim ersten mal nicht lernt.. Aber wenn du tatsächlich nur 20km/h drüber warst wirds nicht so teuer abzüglich toleranz außerorts. Widerholungstäter wirst du nicht weil es sich nur um 2 Delikte handelt. Bei 3 in einem bestimmten Abstand wirst du zum Widerholungstäter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karlchen201184
08.11.2016, 09:47

Die Baustelle ist seit Freitag. Also ganz neu. Der Blitzer ist verdeckt und es geht nur geradeaus. Theoretisch könnte man dort 200 fliegen ;)
Aber Danke für die Auskunft

0

es kommt noch darauf an ob du mit 20 oder mit 21  zu schnell geblitzt wurdest, das ist ein großer Unterschied, das eine gibt nur Bußgeld das andere Punkte zusätzlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karlchen201184
08.11.2016, 09:48

Auf dem Tacho waren es genau 100. dann kommt ja noch Toleranz Abzug

0

Was möchtest Du wissen?