Geblitzt worden... was kann man machen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du kannst höchstens die Messung anzweifeln. In Einzelfällen kann man damit erfolg haben, wenn bspw. der Polizist keine entsprechende Schulung hat (bei mobilen Blitzern) oder der Blitzer falsch eingestellt war.

In der Regel kommen jedoch erhöhte Kosten auf dich zu, da du ein Gerichtsverfahren anzettelst und dieses vermutlich verlieren wirst.

Wenn es kein Einschreiben ist, besteht die Möglichkeit einfach nicht darauf zu Antworten. Unter Umständen bekommst du dann aber noch mehr Probleme. Kannst aber natürlich hoffen, dass das bei der Polizei unter den Tisch fällt und nach drei Monaten die Tat "verjährt" ist.

Wenn es einfach nur 30 Euro sind, dann bezahl einfach und fertig ist die Laube. Erspar dir den Stress.

Um was für eine Strafe geht es denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tobi23505 24.10.2016, 21:08

Bin mit 58kmh in einer dreizigzone geblitzt worden... im Dunkeln und bei regen

0

Was möchtest Du wissen?