Geblitzt worden, was ist richtig?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

okay, ich kann die Frage nachvollziehen. Innerhalb einer geschlossenen Ortschaft bedeuten 33 km/h zu viel auch ein einmonatiges Fahrverbot - außerhalb noch nicht.

Anders als die anderen kenne ich nicht eine einzige geschlossenen Ortschaft in der man mehr als 50 km/h fahren darf. Und ich glaube das auch nicht, denn das würde § 3 StVO widersprechen:

https://www.gesetze-im-internet.de/stvo\_2013/\_\_3.html

Einzige Ausnahme die ich kenne, ist für Kraftfahrstraßen und Autobahnen in § 18 StVO Absatz 5 geregelt:

https://www.gesetze-im-internet.de/stvo\_2013/\_\_18.html

Es kann sich dabei also nur um eine Kraftfahrstraße oder eine Autobahn handeln, die im Bereich des Stadt- / Ortsgebiets liegt.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
07.03.2017, 09:55

Doch, die geschlossenen Ortschaften mit Strassen auf denen man über 50Km/h fahren darf gibt es wirklich. Fällt meist gar nicht auf, das sind dann Kraftstrassen auf denen dann 60Km/h oder 70Km/h erlaubt sind. Dies wird dann mittels den bekannten Schildern bezüglich der erlaubten Maximalgeschwindigkeit angezeigt.

So ziemlich in jeder Großstadt dürften noch soche Strassen mit entsprechenden Geschwindigkeitsbegrenzungen zu finden sein.

1

das kann auch eine Umfahrung sein, die zwar zum Ort gehört aber trotzdem 80 erlaubt sind, gibt es öfters. Sei doch froh mit 50 wären es locker 60 zu schnell gewesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn keine Geschwindigkeitsbegrenzung angegeben ist ist die erlaubte Maximalgeschwindigkeit 50Km/h. Es gibt aber Ortschaften die wegen den Luftverunreinigungen den Durchgangsverkehr schneller fahren lassen damit der züging ohne viel Geschwindigkeitsunterschied durch ist und damit weniger Luftverunreinigung verursacht (in Stuttgart machen die es andersrum, da wurde die Geschwindigkeit herabgesetzt, unnötige Ampelt aufgestellt wodurch es zu dauerhaften Stop&Go kommt und nun wundern die sich).

An Durchgangsstrassen 60Km/h oder 70Km/h zu haben ist in geschlossenen Ortschaften durchaus üblich. Zubringer zu Autobahnen können sogar noch höhere Geschwindigkeitsbeschränkungen haben.

Du hast ja sicherlich auch mitgeteilt bekommen wo genau das war, befindet man sich da innerhalb einer geschlossenen Ortschaft, also kam da nur über die geschlossene Ortschaft hin und kam kein Schild das die geschlossene Ortschaft aufhebt war das innerhalb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
07.03.2017, 17:40

Es gibt aber Ortschaften die wegen den Luftverunreinigungen den Durchgangsverkehr schneller fahren lassen

Selbst wenn dem wirklich so ist, dann sind das aber ganz sicher temporäre Ausnahmen und keine dauerhaft erlaubten höheren Geschwindigkeiten.

Auch du nennst nur ein konkretes Beispiel für das Gegenteil.

Warum nennt denn keiner nicht wenigstens ein echtes Beispiel, wo innerhalb geschlossener Ortschaften (und nicht auf Kraftfahrstraßen und Autobahnen) wirklich dauerhaft mehr als 50 km/h erlaubt ist.

Vielleicht, weil es das nicht gibt?

Um den Kurve zurück zur Frage zu bekommen: Der Fragesteller kann nur auf einer Kraftfahrstraße oder Autobahn geblitzt worden sein, die innerhalb einer geschlossener Ortschaft liegt.

Gruß Michael

0

Hallo!

Ich verstehe deine Frage nicht?

In dem Schreiben steht doch alles klipp und klar:

  • du bist statt der erlaubten 80 km/h 113 km/h gefahren
  • du bist in einer geschlossenen Ortschaft gefahren.

Was ist da noch unklar?
Deine Geschwindigkeitsübertretung betrug 33 km/h in einer geschlossenen Ortschaft, dass bedeutet 41% über der dort erlaubten Geschwindigkeit.

LG Bernd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
07.03.2017, 17:45

Die Frage zielt wohl schlicht und ergreifend darauf ab, dass man für Geschwindigkeitsüberschreitungen innerhalb geschlossener Ortschaften bereits ab 31 km/h zu viel ein Fahrverbot bekommt.

Außerhalb geschlossener Ortschaften aber erst ab 41 km/h.

Also "wünscht" oder "hofft" der Fragesteller, dass es nicht innerhalb war.

Gruß Michael

0

das kommt drauf an, was da für schilder standen.

ich kenne in deutschland reichlich 70 oder 60 und auch einige 80km/h bereiche in geschlossenen ortschaften.

was wolltest du jetzt genau wissen - ob du deinen lappen für immer abgibst oder bloss für ein paar monate?

es steht im bussgeldbescheid drin, was drinsteht. wird wohl 80er bereich gewesen sein. sei froh. so sind es bloss 33 km/h oberhalb des erlaubten. sonst wären es 63...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der genaue Ort steht im Anhörungsbogen. Das kann hier niemand wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da in dem Brief steht genau drin wo. Wenn du dir nicht sicher bist, fahr hin und sieh es dir an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das gibt es in Ortschaften schneller als 50 Km/h erlaubt kenne da mehrere wo 60 und sogar 70 gang und gäbe ist mit 50 würde da zu sehr der Durchgangsverkehr ins stocken kommen Unfälle, 

und das gibt es auch nach Ortseingang steht da nach 20-30 Meter 70 Km/h max erlaubt oder auch schon Richtgeschwindigkeit 80 dann muss man da 80 fahren nicht schneller oder langsamer das wird dann  auch bestraft StVO-Zeichen 380 Ab hier Richtgeschwindigkeit von 80 km/h .

Auch ohne einschlägige Beschilderung dürfen Kraftfahrzeuge ohne triftigen Grund nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern (§3 Abs. 2 StVO für Deutschland; Art. 4 VRV für die Schweiz).

Die entsprechenden Verkehrszeichen verbieten langsamer, als mit der angegebenen Geschwindigkeit zu fahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar gibt es auch 80er Beschränkung in Ortschaften. Aber du musst doch wissen, wo du lang gefahren bist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xMilox60
06.03.2017, 21:20

Ich bin aus der Stadt rausgefahren und nirgendwo gab es ein gelbes Schild, welches mir sagt, dass ich gerade in eine geschlossene Ortschaft hineinfahre, geschweige denn eins, was mir sagt, dass ich wieder draußen bin. Es waren lediglich zuerst die Sonderschilder 60 km/h dann eins mit 80 km/h und anschließend eine Tafel mit dem Autobahnzeichen. Am Ende war nur noch ein Schild mit 120 km/h aber wie gesagt kein Schild, dass ich aus der geschlossenen Ortschaft rausgefahren bin. Kommt mir alles komisch vor. Und ich verstehe halt nicht, ob es jetzt wirklich die geschlossene Ortschaft war, weil sonst droht mir ein Fahrverbot von 1 Monat. Wenn es jetzt außerhalb einer geschlossenen Ortschaft ist, dann droht mir kein Fahrverbot und ich bin mir jetzt nicht sicher.

0

Steht da nicht drin wann und wo mit so nem schicken Bildchen?

80er Zone in einer geschlossenen Ortschaft ist mir bisweilen auch nicht untergekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?