Geblitzt worden ohne Führerschein, was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo.

Hier auf dem Land bekommt die örtliche Polizei eine Anfrage wenn der Bogen an den Halter zurückgeschickt wird.
Mein Auto steht auf den Namen meines Sohnes.
Der Busgeldbescheid kam sofort an mich 9 kmh. in Oldenburg zu schnell.
Der Halter bekommt einen Fragebogen. Kann der Fahrer nicht ermittelt werden kommt ein Fahrtenbuch für 2 Jahre. 
Ich hatte im Bekanntenkreis einen Fall. Das Gesetz sagt zwar es gilt für seine Fahrten.

Aber in der Rechtsprechung hat sich durchgesetzt das alle Fahrten gelten.
Auch wenn er sich fahren lässt.
Nach einem Jahr wurde vom Finanzamt  in seinem Betrieb das 'Fahrtenbuch kontrolliert. Jeder Fehler wurde von der Bußgeldstelle mit 130€ bestraft. 200 Fehler  26000 € Teurer Verschweigen.
Er hat geklagt und vom Landgericht endgültig die Wahrheit gesagt.
Die Strafe wurde auf 13.000€ ermäßigt aber alle anderen Kosten fallen auf 
ihn.
Also wenn ein Bescheid an den Halter kommt, mit ihm vorher reden und bezahlen. Das wäre das einfachste. Aber wenn es rauskommt die Wahrheit
kommt doch irgendwie raus.

Hallo,

der Halter des Fahrzeuges bekommt ein Brief der Verwaltung (sofern es ein Stationärer Blitzer war) (Ordnungswiedrigkeitsverfahren)

Das gibt lediglich ein Bußgeld mehr nicht. Sofern es der Halter bezahlt...

Solltest du es bezahlen (über dein Konto) könnte ggf. die Stadt Prüfen ob du überhaupt in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis bist.

Also wenn der Halter ein bekannter von dir ist, bitte ihn am besten das Geld zu überweisen und gib ihm einfach das Geld.

Dann passiert da garnichts ;P

Grüße

Bohni

Da passiert erst mal gar nichts. Nach mehreren Wochen bekommt der Halter des Fahrzeugs einen Brief mit einem Bußgeld.

Dem Halter wird dann auffallen, dass er da gar nicht selber gefahren ist und wird dann evtl. auf dich kommen.

Du solltest es ihm vorher sagen, bevor er eine Anzeige macht.

Du kannst dem Halter des Fahrzeuges übrigens ausrichten, dass er auch eine Strafe und einen Führerscheinentzug bekommt, weil er dir das Fahrzeug zugänglich machte mit dem Wissen, dass du keinen Führerschein hast.

Am besten kommt ihr aus der Situation wieder raus, indem der Halter des Fahrzeugs das Bußgeld auf sich nimmt und du ihm das Geld gibst.

Also hier in Hamburg ist es so, dass nur der Fahrzeughalter ein Brief (ggf. mit Foto) bekommt und dazu Stellung nehmen soll. Und falls der Halter nicht gefahren ist, wird dieser gebeten den Fahrer zu nennen.

Am besten kommst du daraus, indem der Halter das Bußgeld einfach bezahlt und es sich von dir wieder holt.

Hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Der Strafzettel geht an den Besitzer des Autos nicht an den Fahrer selbst. Daher sollte der Besitzer die Tat zugeben und Du zahlst den Strafzettel, dann  ist alles gegessen. 

Am besten kommt man aus der Sache raus, wenn man den Verstoß anerkennt und sofort bezahlt. Dann ist die Sache erledigt. Ob die dann vom Amt nachprüfen, ob der Abgelichtete überhaupt einen Führerschein besitzt, kann ich nicht sagen. Meist erledigt sich die Angelegenheit mit der Zahlung des Bussgeldes und der Anerkennung des Verstosses.

Das Bussgeld kannst du dir vom Fahrer wieder geben lassen.

Kommt allerdings heraus, dass der geblitzte Fahrer keinen Führerschein besitzt, dann hat das für den Fahrzeughalter Folgen.

Erstmal bekommt der Halter Post. Zahlt er anstandslos, bist Du erst mal aus der Sache raus.

Wann ist mit Post zu rechnen? Das Auto ist auf ein Familienmitglied zugelassen.

1

Dein passiert nix gib denn halt denn geforderten Bußgeld und gut ist....

Hast du Glück 10kmh zu schnell
Wärst du schnell gefahren dann könnte es
Schlimmer werden .

Die werden dich auf jede Fall suchen. Die werden als erstes bei dem halter nachfragen , wer da gefahren ist. Wenn der halter dann einfach den Mund hält und nichts dazu sagt. Sollte dir auch nichts passieren.

Aber dem Halter...Auferlegung eines Fahrtenbuches zum Beispiel. In seinem eigenen Interesse würde ich stillschweigend den Strafzettel übernehmen, denn wenn rauskommt das er seinen Wagen jemanden anvertraut hat der noch icht mal eine Fahrerlaubnis hat wird das für ihn wesentlich teurer als das Blitzermandat vom Fahrer.

1

dann solltest du dich mit dem Halter gut verstehen ...... und das Auto mit seinem Wissen gefahren sein 

Gut verstehen ja, aber ohne das Wissen dessen.

0
@iSuriStyleZ

.... dann solltest du aber "ganz sofort"  mit ihm reden - und ihm die Wahrheit sagen

0

Was möchtest Du wissen?