Geblitzt worden - war aber garnicht am geblitzten Ort

10 Antworten

Wenn du nachweisen kannst, dass du nicht an besagten Ort warst, schildere dass auch so und weise die Zahlung zurück. Den Beweis solltest du dann aber beifügen.

Dass du dir das Foto schicken lässt ist super, und dass du dich nochmal genauer informiert hast. Es wird sich wohl um ein Missverständnis handeln, entweder du wurdest geblitzt aber an einem anderen Ort und irgendetwas an den Daten ist verwechselt worden, oder das Datum wurde vertauscht, oder oder oder... Sowas kann schon mal passieren, mach dir kein Kopf drüber. LG und viel Glück Saskia 999910 !

Sowas kann schon mal passieren, mach dir kein Kopf drüber.

Und dann? Einfach abwarten was noch passiert?

0
@Crack

Quatsch damit mein ich doch nur mach dir kein Kopf drüber (denn es wird sich ja sowieso rausstellen dass du das nicht warst oder eben was genau schiefgelaufen ist.)

0
@Saskia999910

Das ist der Punkt. Denn von allein geht das eben nicht, man muss hier selbst handeln, sonst wird ein Bußgeldverfahren eröffnet, denn die Verwaltungsbehörde geht dann davon aus das man nicht zahlen will - von ihrem Irrtum weiß sie ja nichts wenn man sich nicht äußert...

0
@Crack

Natürlich, da geb ich dir ja auch recht aber er hat ja schon dass Foto angefordert und sich genauer informiert. Somit wird er sich ja auch nochmal an die Behörde wenden.

0

Schreib zurück das Du es nicht gewesen bist, ansonsten bleibst Du weiterhin fälschlicherweise der Beschuldigte. Wenn das Verwarnungsgeld nicht gezahlt wird dann wird ein Bußgeldverfahren eröffnet und Du hast dann den Ärger, denn dagegen musst Du Einspruch einlegen.

Vielleicht handelt es sich nur um einen Zahlendreher beim Kennzeichen, das muss aber die Bußgeldbehörde klären...

Geblitzt worden, aber habe Auto noch nicht umgemeldet?

Hallo! Glaube dass ich heute geblitzt wurde, bin mir aber nicht sicher, da der Blitz links/hinter mir war, obwohl ich rechts in die andere Richtung gefahren bin. War aber der Einzige auf der Strasse. (Müsste wahrscheinlich um die 30€ sein) Aber das erstmal nebensächlich.

Jetzt mein Hauptproblem: Habe das Auto August 2015 gekauft, bin dann aber im Oktober 2015 an eine andere Adresse gezogen. Am 31.05.2016 bin ich wieder woanders hingezogen. Auf meinem Fahrzeugschein steht noch die Adresse drauf wo ich das Auto zum ersten Mal im Besitz gehabt habe, da ich (bis grade eben) nicht wusste, dass man das Auto mit ummelden muss. Ich habe das Auto also seit 8-9 Monaten nicht umgemeldet. (Also nochmal 50-100€ Bußgeld, hurra).

So jetzt kommt das Topping: Ich finde meinen Fahrzeugbrief nicht mehr und muss diesen erst neu beantragen. Das dauert aber 3 Wochen soweit ich das jetzt rausbekommen habe. Ich brauche den Brief aber fürs ummelden. Kann ich mein Auto jetzt solang garnicht ummelden?? Denn in diesen 3 Wochen sollte ja der Strafzettel vom Blitzer zugestellt werden. (An die Adresse von August 2015)

...zur Frage

Mit einem Pferd geblitzt werden?

Ist es möglich mit einem Pferd durch die 30er Zone mit 50 km/h zu galoppieren und geblitzt zu werden?

Wenn ja, ist das dann rechtswirksam?

...zur Frage

Geblitzt wurden in einer 30er Zone in der Probezeit, Führerschein weg?

Hallo,
ich wurde blöder weiße letztens einmal geblitzt in einer 30er Zone, blöderweise bin ich noch in der Probezeit... ich bin glaube 40, 41 Km/h gefahren... ist nun mein Führerschein weg? oder muss ich nur ein Bußgeld bezahlen?
MFG

...zur Frage

Mit 43 in der 30er Zone geblitzt worden

Hallo ich bin noch in der Probezeit und wurde mit dem Auto von meiner Mutter in einer 30er Zone mit ca 43 von einem autoblitzer geblitzt. Was passiert nun? Hat vielleicht jemand Erfahrungen?

...zur Frage

geblitzt worden ..wann FS weg?

Kurz und bündig ;))

Vor 3 Wochen Geblitzt worden = 30er zone vorm zebrastreifen ..laut bescheid 22km/h mehr ..soll erst Stellungnahme machen..Naja bis mai noch in der Probezeit ....vorgestern wieder Geblitzt worden 50er war mit knapp 70 unterwegs...noch kei bescheid...was nun??

...zur Frage

in 30er Zone geblitzt

Hallo,

ich habe eine Frage zum Verkehrsrecht. Und zwar bin ich in einer 30er Zone mit ca. 50km/h geblitzt worden. Normalerweise akzeptiere ich es wenn ich geblitzt werde da es ja meine eigene Schuld ist... wer zu schnell fährt zahlt... dieser Fall ist aber dann doch speziell...

Also folgendes... Wir haben uns gerade in einem neuen Dorf eingemietet und haben den Garten gemacht. Hinter der Feuerwehrstation am anderen Dorfende ist ein Platz zur Gartenabfallentsorgung. Da in ich dann hingefahren und hab auch den fest installierten Blitzer gesehen. Nachdem ich meine Gartenabfälle entsorgt hatte, bin ich von der Feuerwehreinfahrt auf die Straße gefahren und hab auf 50 beschleunigt und dann hat es geblitzt. Ich war wirklich erst einmal geschockt was jetzt los war... dann später habe ich am Rand ein 30er Schild gesehen. Also bin ich zurück und hab den Weg unter der Prämisse nochmal abgesucht... wenn man aus der Feuerwehrausfahrt (keine Seitenstraße sondern Ausfahrt) steht und rausfährt ist es nicht ersichtlich das es sich um eine 30er Zone handelt.

Da man den Blitzer sieht wenn man von der Feuerwehr rausfährt wäre ich nie im Leben 50 gefahren wenn ich es gewusst hätte das es eine 30er Zone ist.

wie soll ich jetzt reagieren? ich meine Unwissenheit schützt vor Strafe ja normal nicht... aber Fair ist die Sache auch nicht... also finde ich...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?