Geblitzt und Verjährungsfrist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Letzte Woche hat die polizei bei ihm angerufen uns gedroht das es eh raus kommen wird wenn er nicht den richtigen Täter angibt

Das mag ja sein, wage ich aber zu bezweifeln. Die Polizei hat aber sicherlich nicht erwähnt, dass das innerhalb von 3 Monaten rauskommen muss, um nicht in die Verjährung zu laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanie231
12.07.2017, 11:47

Deswegen frage ich ja!

Ob mich irgendjemand richtig aufklären kann.. 

Jeder sagt was anderes.(. ja stimmt so /nein stimmt so nicht)

0

Dein Freund hat kein "Zeugnisverweigerungsrecht" in diesem Fall.

Wenn bisher gegen dich noch nichts unternommen wurde, hast Du "Glück" und fällt unter die Verfolgungsverjährung.

Wenn der Verstoß im Punktebereich lag, wird es wohl für dein Freund auf eine Fahrtenbuchauflage hinauslaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanie231
12.07.2017, 11:26

Ich erkläre es neu.. 

Also wurde mit 42 zu schnell auf der Autobahn geblitzt.. das war am 13.4.

Mein Verlobter hat darauf ein zeugenfragebogen bekommen und nicht drauf reagiert.. Da er nichts angeben muss..

Die polizei hatte letzte Woche bei ihm angerufen und druck gemacht das er der/die Fahrer/in angeben soll sonst droht ihm ärger..

Aber bis heute habe die netten in blau mich nicht ermittelt.. 

Was wird da noch auf mein verlobter zukommen?

0

Ich denke, dass Dein Freund ein offiziellen Bußgeldbescheid bekommen hat (bezügl. Zeugnisverweigerungsrecht)?! In diesem Fall erhöht sich die 'Verjährungsfrist' schon mal auf 6 Monate. Ich befürchte, dass in nächster Zeit noch was Schriftliches kommen wird. Im Zweifelsfall darf Dein Freund wirklich Fahrtenbuch führen. Lohnt den Aufstand nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antitroll1234
12.07.2017, 11:27

In diesem Fall erhöht sich die 'Verjährungsfrist' schon mal auf 6 Monate

Nein für eine Unterbrechung müsste der Fragesteller etwas erhalten, nicht der Halter.

1
Kommentar von vanie231
12.07.2017, 11:30

Er hatte ein Brief bekommen mit 

Tatzeit:

Tatort:

Gefahrene Geschwindigkeit:

Bilzterfoto (von mir)

Seite zeit:" war ein zeugenfragebogen"

Habe gelesen solange in diesem zeitraum von 3 monaten keim Anhörungensbogen kommt wäre das evtl  verjährt.. auch wenn die polizei ermittelt.

0

So wie du schreibst, versteht das niemand. Ich denke mal du willst sagen, dass du mit dem Auto, das auf deinen Freund versichert ist, geblitzt wurdest.

Dann muss der Versicherungsträger (in dem Fall wohl dein Freund) zahlen. Verjähren tut da nix!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antitroll1234
12.07.2017, 11:24

Nur der Fahrer kann für den Verstoß belangt werden. In Deutschland gibt es keine Halterhaftung.

Wenn der Fahrer in 3 Monaten nicht ermittelt werden kann, tritt die Verfolgungsverjährung der OWi in diesem Fall ein.

Dem Halter kann dann die Auflage zum Führen eines Fahrtenbuches auferlegt werden, aber nicht eine Strafe wegen des Verstoßes des Fahrers.

2

...das man heutzutage einen Fehler einfach nicht einsehen und dafür gerade stehen kann...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?