Geblitzt und nicht selbst gefahren. Einspruch abgelehnt . Was mache ich jetzt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Normalerweise bekommt doch der Halter den Anhörungsbogen - und der füllt ihn aus gibt den Fahrer an usw. Wie kommt es, daß den dein Cousin bekommen hat? Wenn du die Frist versäumt hast, bleibt nur der gerichtliche Entscheid.

Dir wird nichts anderes übrig bleiben wie ein gerichtliches Verfahren. Ausser du möchtest deine Führerschein verlieren.  Da du in diesem Fall Beweise vorlegen kannst würde ich mir keine weitern Sorgen machen. Würde auch deinen Cousin mitnehmen der sich dazu auch äussern kann.

Also Antrag auf gerichtliche Entscheidung stellen?

0
@Nutzer1996x

Empfehlenswert, Beweise natürlich nicht vergessen sowie deine Cousin mitnehmen. Vielleicht kann du das auch schon früher klären wenn du auf die entsprechende Behörde gehst, und deine Sachlage erläuterst. 

0

da würde ich mir einen anwalt nehmen, wenn es offensichtlich nicht du bist der gefahren ist, würde ich auch nicht kampflos aufgeben. was sagt denn dein cousin ? er sollte das doch aufklären können, oder ?

Er gibt es ja zu. Die Sache ist nur das mich das vorgehen jetzt interessiert. Ich habe der Bußgeldstelle(Ordnungsamt) in dem Einspruch mitgeteilt dass ich nicht der Fahrer bin.

0

Was möchtest Du wissen?