Geblitzt um Krankenwagen den Weg zu räumen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

das sollte kein Problem sein. Du bekommst ja einen Anhörbogen, wenn du zu schnell gefahren bist.

Dort schreibst du einfach rein, dass du nur nach dem Gesetz gehandelt hast, namentlich

§38 StVO Blaues Blinklicht und gelbes Blinklicht 

 (1) Blaues Blinklicht zusammen mit dem Einsatzhorn darf nur verwendet werden, wenn höchste Eile geboten ist, um Menschenleben zu retten oder schwere gesundheitliche Schäden abzuwenden, eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwenden, flüchtige Personen zu verfolgen oder bedeutende Sachwerte zu erhalten. Es ordnet an: „Alle übrigen Verkehrsteilnehmer haben sofort freie Bahn zu schaffen“.

Genau das hast du ja gemacht, da ein Ausweichen auf die Seite für dich nicht möglich war.

Der Nachweis ist auch recht leicht gebracht: Da der Krankenwagen auch schneller als 30 gefahren ist, wurde auch er geblitzt. Somit liegt dem Ordnungsamt oder der Polizei - je nachdem wer den Blitzer aufgestellt hat - sowohl ein "Foto" von dir, als auch dem Krankenwagen vor => Du hast richtig gehandelt, kein Bußgeld.

(Wenn es von uns ein Blitzer war: Bei der Auswertung der Bilder sehen wir ja "13:41 Uhr und 5 Sekunden der böse Autofahrer, 13:41 Uhr und 8 Sekunden, ein Krankenwagen mit Blaulicht... oh dann wird der Autofahrer wohl nur wegen dem so schnell gefahren sein...")

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die können die Strecke auch nachvollziehen, aber eigentlich müsste der RTW den Blitzer ebenfalls ausgelöst haben, wenn die eilig unterwegs waren, und das müsste man auf dem folgenden Foto mit Uhrzeit sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EGitarre
13.01.2016, 12:22

Stimmt, daran hab ich gar nicht gedacht :D

0

Wenn Du einem Krankenwagen Platz gemacht hast - das ist sogar Deine Pflicht - gibst Du das an, falls ein Schreiben vom Ordungsamt kommt.

Erstens wird dieser Krankenwagen auch geblitzt worden sein und zweitens kann man solche Einsätze nachvollziehen. Das musst Du aber nicht machen. Einfach Einspruch einlegen. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

damit solltet ihr beide geblitzt worden sein, ob da überhaupt was kommt? Wenn Ja, kann man die Einsatzfahrt mit Erklärung wegen Platzmangel in den Bericht schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du einen Bußgeld-Bescheid (bzw. Anhörungsbogen) dazu bekommst, solltest Du dagegen Einspruch erheben (bzw. den Verstoß nicht zugeben)und die Situation möglichst genau schildern.

Wenn es nicht anders möglich ist, einem Einsatzfahrzeug Platz zu schaffen, sind nämlich Verletzungen der StVO durchaus zulässig, bzw. man kann dann sozusagen ebenfalls die Sonderrechte in Anspruch nehmen und z. B. über eine rote Ampel oder auf einen Rad- oder Gehweg fahren.

Daher sollte m. E. diesem Einspruch dann stattgegeben werden. Dein Verhalten war - wenn Du dabei tatsächlich jegliche Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen hast - vollkommen korrekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sagst, du bist um die 45-48 gefahren, und dann Toleranz vom Tacho abgeht und dazu evtl Messtoleranz von der Ordnungsbehörde abgezogen wird, bist du im Bereich einer meiner Meinung im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Selbst wenn der Krankenwagen nicht als Ausrede gilt, stehst du nicht so unglaublich schlecht da. 

Ansonsten haben ja genügend andere schon gesagt, dass der Krankenwagen nicht für das zu schnelle Fahren entschuldigt und es oft genug Möglichkeiten gibt Platz zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
13.01.2016, 12:40

dass der Krankenwagen nicht für das zu schnelle Fahren entschuldigt

aber sicher, in dem Moment liegt eine Notfallsituation vor und damit gestattet

0
Kommentar von claushilbig
13.01.2016, 23:13

Er schrieb doch eindeutig, dass ein Ausweichen nicht möglich war. Und wenn man einem Einsatzfahrzeug nicht anders Platz schaffen kann, dann sind - bei entsprechender Vorsicht - Verletzungen der StVO statthaft.

Und wenn jemand aus einer Einfahrt raus käme, obwohl da ein Krankenwagen mit Lalü-Lala unterwegs ist, hätte der m. E. den größeren Teil der Schuld ...

0

In einem solchen Fall kann es Sinnvoll sein Widerspruch einzulegen. Dem wird eventuell sogar stattgegeben. Aber dies muss auch beweisbar sein. im besten Fall muss man sich die Nummer des Einsatzwagens merken und auf dem Anhörungsbogen vermerken. Deren Fahrten werden ja genau protokolliert und so kann anhand der Uhrzeit der Blitzeraufnahme der Nachweis geführt werden. Hast du die Nummer nicht bzw sieht man auf dem Foto nichts hast du schlechte Karten.

Manchmal kommt aber auch gar nicht erst ein Bescheid.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
13.01.2016, 12:29

warum die Nummer merken, sollte am Foto gut erkennbar sein

0

Hallo, ich hätte das selbe getan, würde warten bis der Gerichtsbeschluss kommt, wenn überhaupt, wenn genau das gleiche erzählen wie hier gefragt, was gut wäre das Kennzeichen des Krankenwagen,  weil man kann nachvollziehen wann der Einsatz war und wo er lang fahren musste! 

MFG MARVEL😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es so war, wie du sagst, dann hättest du auch anders Platz machen können. Einfach zu schnell fahren, bloß weil ein Fahrzeug mit Blaulicht kommt, ist nicht gestattet. Was geht, ist eben ein paar Meter nach vorn zu fahren, um Platz machen zu können, dabei darf man dann zB auch rote Ampeln unbeachtet lassen oder falsch in eine Einbahnstraße einbiegen, auf den Gehweg ausweichen und dergleichen. Aber das Einsatzfahrzeug ausnutzen, um selbst zu schnell zu fahren, das ist nicht gestattet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EGitarre
13.01.2016, 12:27

Ich glaube da reden wir aneinander vorbei :D  ich war bereits in dieser engen straßensituation, wo ich nicht ausweichen konnte und hatte noch ein gutes Stück vor mir und dann kam der von hinten mit mehr Tempo als ich mit 30 hatte und dann ist meine einzige Option ja gewesen mit mehr als 30 da durch zu fahren, damit er ohne dass ich ihn hindere da durchfahren kann, ich hab ihn ja so nicht ausgenutzt um schneller zu fahren

0

Der muss nicht zu sehen sein, Blaulichteinsätze werden gespeichert.

Warte erstmal ab, vielleicht kommt auch gar nichts. Wenn was kommt, dann den Tatbestand darlegen. 

Bin schonmal an einer roten Ampel wegen eines Krankenwagens geblitzt worden, da kam nie was


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flori85
13.01.2016, 12:23

Das ist ein bisschen was anderes, als bewusst zu schnell zu fahren. Wenn du an der Kreuzung Platz machst, sieht man auf dem 2. - 3. Bild, dass du Hinter der Linie wieder angehalten hast. Dazu wird der Krankenwagen im Zweifel ebenfalls geblitzt.

2

Was möchtest Du wissen?