Geblitzt keine Angaben zum Fahrer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dein Onkel muss Wahrheitsgemäß aussagen, wer gefahren ist, sonst macht er sich strafbar. Einzige Ausnahme ist bei direkten Verwandten. Aber da wird der Kreis dann klein und jeder infrage-kommende Verwandte bekommt besuch  von den Ordnungshütern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silo123
21.11.2016, 08:00

Oder der Verwandte ist gerade zu Besuch, wenn die Polizei kommt, s.u.- dann geht es schneller (-:

0

Die Rechnung wird sowieso erst mal an den Halter geschickt - geht mir mit meiner Frau regelmäßig so, wenn sie mit meinem Auto unterwegs ist, bisher aber nur Bussgelder und keine Punkte, also was solls.

Lasse mir dann immer für 5 Euro das Bild schicken und halte es meiner Frau unter die Nase..

Wollte mir schon mal ein T-Shirt mit dem Bild auf der Brust und einem "Wasn't Me" darunter machen lassen, aber das ging meiner Frau dann zu weit...

Wenn du keine Angaben machst, dann zahlt das der Halter, ganz normal..

Wenn du aber also angibst, du wärst das nicht gewesen, dann sehen sie sich erst mal das Bild an, kommen evtl. sogar vorbei und vergleichen es.

Im schlimmsten Fall bekommst du vom Gericht ein Fahrtenbuch verpasst, damit du ein paar Jahre lang jede Zigarettenfahrt aufschreiben musst und sichergestellt ist, das du nicht wieder "vergisst" wer da wann gefahren ist...

Ob das die 120 Euro und der eine Punkt wert ist, muss jeder selbst entscheiden. Der Rechtschutz wird die Biege machen, 40km/h zu schnell ist kein "Augenblicksversagen", das ist Vorsatz!

Mein persönliches Rechtsverständnis sagt mir, dass jemand, der 40km/h zu schnell fährt auf alle Fälle "eingebremst"  werden muss, aber das ist meine persönliche Meinung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?