Geblitzt in der Probezeit, Ausrechnen wie viel?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Rechnung geht auf. Am Ende solltest du ungefähr 124 oder sowas raus bekommen.

Solltest das in einer 100er Zone gewesen sein, leider immer noch genug um dir zu einem Aufbauseminar zu verhelfen...

Gandalf89 19.07.2017, 12:00

Wow, da könnte man ja bedenkenlos rum schnicken...selbst wenn seine (äußerst großzügige) Rechnung aufgehen würde, sinds immer noch 130.

1
roboboy 19.07.2017, 12:09
@Gandalf89

Seine Rechnung ist nicht großzügig sondern relativ realistisch.....

1
NamenSindSchwer 19.07.2017, 12:06

Auf 124 kommt er niemals...wenn sein Tacho nicht gerade 10(!) km/h Differenz zur eigentlichen Geschwindigkeit anzeigt. 

1
roboboy 19.07.2017, 12:09
@NamenSindSchwer

Auch 10 km/h Differenz sind nicht selten-vor allem bei älteren, kleineren Fahrzeugen.

 

0
Benni21041999 19.07.2017, 13:16

ist ein Lupo 1l von 1998

0
Benni21041999 19.07.2017, 13:19

@NamenSindSchwer, der Tacho eines Autos geht vor....

1
Benni21041999 19.07.2017, 21:48

CubiCux,hast du selbst Erfahrung damit ??

1
Benni21041999 24.07.2017, 18:15

Bescheid ist da 22kmh zu schnell

1
Benni21041999 24.07.2017, 18:16

Tacho hat mega Abweichung, wenn ich auf der Autobahn ca. 160 fahre zeigt Navi 138kmh

1
roboboy 25.07.2017, 21:14
@Benni21041999

Wow-das ist wirklich krass.

Ich würde mir mal überlegen, ob ich den Tacho nochmal einstelle(n lasse).

Oder dass du VW verklagst-das dürfte außerhalb der Toleranz liegen. 

Man hat 10% Plus 4 KM/h.

Das wären also 14 km/h+4=18 km/h. Bei 140 dürfte der Tacho maximal 158 anzeigen-hier ist die Differenz ja noch größer. 

Das könntest du mal amtlich messen lassen-jedoch dürfte in Deutschland da nicht viel zu holen sein^^

LG

0

Bei stationären Anlagen 3 Km/h Toleranz bei Messungen unter 100 Km/h abgezogen. 

Bei allen Messungen über 100 Km/h kommen 3 % der gemessenen Geschwindigkeit zum Abzug. 

Wurde von einem Fahrzeug aus überführt, dann kann laut ADAC bei Geschwindigkeiten unter 100 Stundenkilometern 4 bis 5 Km/h abziehen, darüber 4 bis 5 Prozent. In Einzelfällen und bei besonders ungenauen Messmethoden auch Mal mehr.

Tipp: Der Blick auf den Tacho nicht immer genau

Kaum ein Tacho geht wirklich genau. 

Zwar liefert der Blick auf den Tacho einen ersten Richtwert, um die Toleranz zu ermitteln, doch viele Tachos zeigen auch mal gerne ein paar Prozent Abweichungen von der tatsächlichen Geschwindigkeit.

Könnte aufgehen-liegt aber sehr stark am Auto. Kann sogar noch mehr sein-oder doch weniger. 

Im Zweifelsfall mit GPS ausmessen, wie schnell du wirklich fährst, wenn das Auto 138 anzeigt.

fuji415 19.07.2017, 15:19

GPS mist nicht die tatsächliche Geschwindigkeit sondern die von der zurück gelegten Fahrstrecke das ist ein Riesen Unterschied   und die wird durch Zeit berechnet nicht durch Wegstrecke .

GPS zu ungenau für so was .

1
roboboy 19.07.2017, 15:26
@fuji415

GPS ist viel genauer als der Tacho. 

GPS hat heutzutage eine Abweichung von 0,2 km/h. Ich glaube kaum, der Fragesteller interessiert sich dafür. Wenn nicht 4 Satelliten angepeilt werden können, kann das etwas schlechter werden-1km/h Abweichung sollte aber das maximale sein-GPS ist extrem genau.

Klar, auch wer ne 100% Steigung rauffährt sollte nicht damit rechnen, dass die Geschwindigkeit exakt ist. Bei flacher Straße ist das Ergebnis aber genau.

LG

0

Huh? Es werden 3% von 138, also 4,14 km/h abgezogen. Was ist daran jetzt schwer oder unverständlich? 

Wie genau dein Tacho geht kann hier keiner wissen. Wenns eigentlich nur 135 km/h waren werden davon halt 4,05 km/h abgezogen. 

Ich würde mir eher darüber Gedanken machen das du in der Probezeit geblitzt wurdest.

Wie viel hättest du denn fahren dürfen?

Alicia54 19.07.2017, 12:22

100? Dann viel Spass mit den Konsequenzen....muß mal leider sagen.... gibt mit Sicherheit Punkte, evtl Fahrverbot, zumindest für einen begrenzten Zeitraum und Nachschulung. Aber Sorry, ich habe da echt kein Mitleid, wenn Du auch noch weißt wieviel Du hättest fahren dürfen....

1
Benni21041999 19.07.2017, 13:28

1punkt und 120€ Blitzer +450€ Aufbau Seminar, aber das war nicht die Frage.

0

ist das Auto auf einen Elternteil zugelassen oder bist du als Halter eingetragen?

Wenn Elternteil Halter ist, dann kommt der Bußgeldbescheid zu den Eltern. Wenn die zahlen und den Punkt auf sich nehmen, kommst du mit einem blauen Auge davon.

Wenn die Eltern aber auf dem Bußgeldbescheid angeben, dass du gefahren bist, bekommst du erneut Post von der Behörde und du musst es ausbaden.

Fakt ist, Tacho ungenau oder nicht, es sind mehr als 26 km zu schnell und das kostet. 

Benni21041999 19.07.2017, 13:26

jaa ca. 120€ und Seminar das weiss ich, meine Frage war bloß ob die Rechnung auf geht

0
TimeTraveller68 19.07.2017, 13:31
@Benni21041999

es gibt die 3% Regel für die Meßtoleranz. Aber woher nimmst du die Aussage, dass ab 30 km/h der Tacho vorgehen muss?

0
TimeTraveller68 20.07.2017, 08:45
@Benni21041999

nein, sie geht nicht auf.

Der Messwert ist wichtig und nicht das, was du glaubst auf deinem Tacho abgelesen zu haben. Und von dem Messwert wird die Toleranz abgezogen. Ende.

0
Benni21041999 19.07.2017, 21:48

138-4-(134:100•3)=129,98 da abgerundet wird 129.9 km/h

0

Wer sagt, dass dein Tacho 4 km/h vorgeht?

Was möchtest Du wissen?