Geblitzt in der Probezeit ~40kmh?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Bei über 40 km/h kann das vor Gericht gehen und auf dem Bild dürftest du identifiziert werden. Ich sehe da kaum eine Chance, dass du da raus kommst.

Ansonsten: Frage einen Anwalt.

Wegen was willst du denn da "klagen"? Man kann nicht dagegen klagen, zur Recht geblitzt worden zu sein!

Tips? Such dir eine Anwalt. MEINER Meinung nach gehören Leute wie du nicht auf die Straße.  Nicht nur, weil du extrem zu schnell warst, sondern auch, weil du offenbar so blind durch die Gegend bretterst, dass du Straßenschilder übersiehst.

Lass dir ein Fahrverbot auferlegen, die Probezeit verlängern und besuch das Aufbauseminar oder was nötig ist.

Sieh es als Lehrgeld und pass in Zukunft besser auf.

Klagen? Hä? Du hast doch was " verbrochen " und willst die Stadt verklagen?  

Die bekommen schon raus,dass du der Fahrer warst. So oder so,ob dein Vater oder du,bekommen eine Strafe. Das sind 40km/ h und nicht 5 zuviel!

Nebenbei,das navi zeigt die genaue Geschwindigkeit an. Beim tacho sind ca. 5km/ h Abweichungen. 

Wenn ich micht recht erinnere,ist der Führerschein ab 20 km/ h zuviel für einen Monat weg....

Google doch einfach was auf duch zu kommt. Und hab den arsch in der Hose und steh zu deinem Fehlverhalten! 

Naja zu lügen ist nicht der geradeweg. Vorallem wenn man selbst der verursacher ist. Dagegen anzugehen ist eigentlich zwecklos.

Da du wirklich der schuldige bist und dich mit dem Staat anlegst, hast du schon verloren. Da kann dich auch kein Anwalt raus holen, leider.

Was auf dich zu kommt: Bußgeld bis 120 Euro. Verlängerung um 2 Jahre auf Probezeit. Aufbauseminar (Kosten unterschiedlich von 250 bis 500 Euro).

Dein Vater bekäme nicht nur 1 Punkt sondern wenn du nicht mehr als 40 km/h zu schnell warst, gibts auch noch ein Bußgeld in 3stelliger Höhe.
Du hast Mist gebaut, also stehe auch dazu.

Super, man dübelt zu schnell durch die gegend und macht dann total Action, um den Konsquenzen bloss aus dem Weg zu gehen.

Steh halt zu Deinem Fehler, vielleicht bewirkt das Lehrgeld ja was.

Dein Dad wird sich freuen,w enn er wegen Deiner Dösbaddeligkeit demnächst ein Fahrtenbuch führen darf.

Du kannst abwarten, dass die Polizei nochmals vorbeikommt oder Dein Vater eine Vorladung bekommt.

Grad die stationären Kästen sind sehr präzise.

Man kann dich auf dem Foto sehr genau identifizieren, hast ja sicher einen Führerschein und Personalausweis.

Die Fotos sind gespeichert.

Du hast Mist gebaut.

Stehe auch dazu.

Du zeigt keine Karakterstärke.

Deckel ist weg. Richte dich mal darauf ein wieder mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs zu sein.

Und was willst du klagen?

Stehe zu dem was du gemacht hast.

Mir erscheint es so, als dass du noch nicht die erforderliche Reife erlangt hast um am öffentlichen Strassenverkehr teil zunehmen.

Was möchtest Du wissen?